Bundestagswahl 2021 - keine Experimente bitte!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich fand es interessant!


    Annalena hat mich am meisten überzeugt, ich finde, sie hat sich echt gut entwickelt.


    Bei Scholz gefielen mir vor allem die Momente, in denen er Grünen Positionen zugestimmt hat. :D Und seine Abschlussrede fand ich rhetorisch sehr gut gemacht.


    Laschet hat sich total entlarvt, spätestens in seiner Abschlussrede. Genial daneben auch, dass Kinder sich selbst aus Hartz IV herausarbeiten sollen. :/


    Bzgl. der Linken, da haben sich sowohl Annalena als auch der Scholz ja alle Türen offengehalten und nur gesagt, dass ihnen bestimmte außenpolitische Positionen wichtig sind, die von der Linken nicht geteilt werden.


    Bei den Drohnen am Anfang fand ich bemerkenswert, dass Scholz sich nicht positionieren wollte, was Kampfdrohnen angeht, sondern das quasi auf später verschoben hat. Annalena musste sich überhaupt nicht positionieren, aber meiner Erinnerung nach hat sie in anderen Interviews sich gegen Kampfdrohnen (aber für Aufklärungsdrohnen) ausgesprochen.


    Ich kenne relativ viele gutverdienende / sehr wohlhabende liberal-konservative Leute, die Laschet nicht mögen, aber die Positionen, für die CDU und FDP stehen, unterstützen. Denen ist Klima & Co. ziemlich wumpe, sie zahlen gefühlt zu viele Steuern, und Mindestlohn ist bestenfalls ein nice to have, weil es sie ja nur als Arbeitgeber:innen betreffen würde. Da ist es ja dann zumindest noch konsequent, wenn auch nicht besonders moralisch hochstehend, auch entsprechend zu wählen.


    Was mich immer wundert sind die Leute, die solche Parteien wählen, OBWOHL die eine für sie schädliche Politik verfolgen. Ich kann mir das nur mit viel Ignoranz erklären.


    Pflege und Digitalisierung kamen nicht vor, dafür Gendern #rolleyes und der ganze Sozialversicherungsbereich nur am Rande - was bedeutet eigentlich "keine Rente ab 70"? Das heißt ja dann bei entsprechendem demografischem Wandel entweder weniger Rente oder höhere Sozialabgaben, oder?

  • Ich fand Annalena Baerbock auch am überzeugendsten, allerdings hat sie natürlich den Vorteil, dass ihre Partei gerade nicht an der Bundesregierung beteiligt ist. Normalerweise ist das ja ein Nachteil, aber aktuell eher nicht.

  • Ich fand Annalena Baerbock auch am überzeugendsten, allerdings hat sie natürlich den Vorteil, dass ihre Partei gerade nicht an der Bundesregierung beteiligt ist. Normalerweise ist das ja ein Nachteil, aber aktuell eher nicht.

    Sie war auch auf jeden Fall die Engagierteste in der Diskussion. Aber man merkt ihr einfach an, dass sie noch nie eine entsprechende Verantwortung hatte. Und das macht mir ehrlich gesagt Bauchschmerzen, wenn es um das Kanzler/innen/amt geht.

    #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - 6 - #paket - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - #paket - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - Bonus: #paket

  • Ich fand Annalena Baerbock auch am überzeugendsten, allerdings hat sie natürlich den Vorteil, dass ihre Partei gerade nicht an der Bundesregierung beteiligt ist. Normalerweise ist das ja ein Nachteil, aber aktuell eher nicht.

    Sie war auch auf jeden Fall die Engagierteste in der Diskussion. Aber man merkt ihr einfach an, dass sie noch nie eine entsprechende Verantwortung hatte. Und das macht mir ehrlich gesagt Bauchschmerzen, wenn es um das Kanzler/innen/amt geht.

    Das geht mir auch so. Ich hätte daher lieber Habeck als Kandidaten gehabt.

  • Ich fand Annalena Baerbock auch am überzeugendsten, allerdings hat sie natürlich den Vorteil, dass ihre Partei gerade nicht an der Bundesregierung beteiligt ist. Normalerweise ist das ja ein Nachteil, aber aktuell eher nicht.

    Sie war auch auf jeden Fall die Engagierteste in der Diskussion. Aber man merkt ihr einfach an, dass sie noch nie eine entsprechende Verantwortung hatte. Und das macht mir ehrlich gesagt Bauchschmerzen, wenn es um das Kanzler/innen/amt geht.

    Jacinda Ardern hatte kein Ministeramt, ehe sie Premierministerin von Neuseeland wurde. Und kriegt das prima hin.


    Barack Obama war kein Gouverneur oder Minister, ehe er Präsident der vereinigten Staaten wurde, "nur" Senator - und Parlamentsmitglied und Landes- und Bundesvorsitzende ist Baerbock auch.


    Ich meine, Justin Trudeau hatte auch kein Ministeramt o.ä. ehe er Premier in Kanada wurde.


    Laschet hat schon bewiesen, dass man ihn nicht wählen sollte, und bei Scholz stimme ich der Dame bei RTL vorhin zu, die sagte, er habe Glück, dass "seine" Skandale (Wirecard, Cum-ex) für die meisten Bürger nicht so griffig seien. Aber z.B. seien Rolle im G20-Gipfel damals habe ich auch nicht als so rühmlich in Erinnerung.

  • Was mich immer wundert sind die Leute, die solche Parteien wählen, OBWOHL die eine für sie schädliche Politik verfolgen. Ich kann mir das nur mit viel Ignoranz erklären.

    Ich hab unheimlich (also echt gruselig!) viele Schüler*innen, die CDU wählen würden - weil die vermutlich gewinnen und man dann die Gewinner [sic!] gewählt hat. Außerdem machen die es ja momentan auch, und "uns geht's ja gut".


    Ich gebe mir immer große Mühe, zu vermitteln, dass Politik mit Inhalten zu tun hat - und Politiker*innen im Wahlkampf versuchen viel zu oft, meine Bemühungen zu torpedieren. 🙈

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Danke für deine Bemühungen, Rattenkind !


    Ich finde, uns könnte es besser gehen... mein Radweg zur Arbeit könnte zum Beispiel viel schöner sein.

    Die Zugstrecken zwischen meinen Eltern und meinem Bruder oder meiner Schwester und ihrem Freund könnten viel kürzer sein.

    Der Handyempfang in meiner Wohnung und das Internet am Strand oder auch nur im Frankfurter Stadtwald könnten besser sein.

    Es könnte viel mehr leckeres veganes und vegetarisches Essen geben (und ich lebe in FFM, ist ja nicht so, als gäbe es hier nix).

    Auf der Arbeit könnte es besseren Kaffee und dazu die leckere Barrista- Hafermilch von Oatly geben, statt billige Kuh-H-Milch.


    Deine Schülerinnen haben einfach zu wenig Fantasie, wie schön die Welt noch sein könnte.

  • Pflege und Digitalisierung kamen nicht vor, dafür Gendern #rolleyes und der ganze Sozialversicherungsbereich nur am Rande - was bedeutet eigentlich "keine Rente ab 70"? Das heißt ja dann bei entsprechendem demografischem Wandel entweder weniger Rente oder höhere Sozialabgaben, oder?

    „Rente ab 70“ ist halt auch nur ein anderes Framing für allgemeine Rentenkürzung, weil insbesondere in den Jobs, die auf die gesetzliche Rente angewiesen sind, heute schon kaum jemand bis zum Renteneintrittsalter arbeiten kann. Wenn man das reguläre Renteneintrittsalter auf 70 setzt, dann erleben einige ihre Rente überhaupt nicht mehr und viele erhalten schmerzhafte Rentenkürzungen.


    Man kann mit keiner Regelung der Welt etwas an der Frage ändern, dass es die jungen, leistungsfähigen Menschen sind, die die Kinder und die Alten versorgen müssen. Die Alten leben nämlich nicht von Geld, sondern von Nahrungsmitteln und Dienstleistungen.

  • Ich würde gerne nochmal daran erinnern, dass

    die Union auf Bundesebene ein korrupter Haufen ist,

    die FDP die Physik verhandelbar findet

    und man bei dieser Bundestagswahl nur Parteien wählen sollte, die es über die 5% Hürde kommen, weil sonst die eigene Stimme nichts an den Machtverhältnissen beeinflusst.

  • Ich würde gerne nochmal daran erinnern, dass

    die Union auf Bundesebene ein korrupter Haufen ist,

    die FDP die Physik verhandelbar findet

    und man bei dieser Bundestagswahl nur Parteien wählen sollte, die es über die 5% Hürde kommen, weil sonst die eigene Stimme nichts an den Machtverhältnissen beeinflusst.

    Darf ich ergänzen:
    Die Union auf Bundesbene und Laschet in NRW (Hambacher Forst/RWE) besonders!
    Die SPD einen Kanzler gestellt hat, der Gedächtnislücken in Rahmen von MIlliardenbetrügereien gegen die steuerzahlenden Menschen dieses Landes hat.

    Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!


    Aber es hilft ungemein, wenn man ihm im Rahmen seiner Möglichkeiten Wasser gibt, ab und an etwas Dünger und gute Erde zur Verfügung stellt und ihm Schatten spendet wo die Sonne zu stark scheint


    PitaPata Dog tickers

  • In diesem Zuge mag ich nochmal auf dieses Twitter-Statement hinweisen, das in einem anderen Thread verlinkt wurde:

    Wenn man taktisch die Grünen wählt und damit die Linke aus dem Bundestag wählt, dann würde man dafür sorgen, dass auf jeden Fall die CDU und die FDP mit regieren wird, egal in welcher Koalition.


    Ich hätte das gern auseinander gedröselt gehabt, aber das ergab sich leider nicht.


    Ich meine, ich verstehe durchaus den Gedanken dahinter. Aber ist das wirklich das einzige Szenario, also eine zwingende Folge dessen?

    Da bin ich mir nicht so sicher und hätte das gern mal durchgespielt gehabt.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Liebe Annie ,

    Meine Stimmen hat die Linke schon. Gib du deine den Grünen und nichts kann mehr schief gehen.#knuddel

    Ich überlege übrigens heute mit den linken auf das Ergebnis zu warten, also hier in meiner Stadt.:)

    4Jungs(00/04/06/08) & 1Bienchen(13)

  • CDU und die FDP mit regieren

    Das scheint ja auch den letzten Prognosen zu entsprechen, dass die beiden mitmachen werden.


    Ansonsten - kann ich nicht gut auseinander dröseln, was wann wie passiert und wer mit wem koaliert oder vielleicht doch nicht. Es sind so viele Situationen denkbar.


    Deshalb habe ich für mich beschlossen, dass Programm zu wählen, das ich am passendstem hielt.


    Ich hoffe, du findest noch eine Lösung, die sich für dich gut anfühlt.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Danke carinosa und Nachtkerze für Eure lieben Rückmeldungen.

    Ich hätte nicht gedacht, dass dass eine so schwierige Entscheidung ist, obwohl ich mich vor Wochen schon entscheiden hatte, was ich wählen würden.

    Zumal diese WK-Sete bei mir mehr Fragezeichen aufwirft, als sie beantwortet (Datenstand aus März? / für mich nicht nachvollziehbare Zahlen).


    Gegen frühen Nachmittag werden wir wählen gehen... gleich gehe ich erstmal zum Sport #cool


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • enn man taktisch die Grünen wählt und damit die Linke aus dem Bundestag wählt, dann würde man dafür sorgen, dass auf jeden Fall die CDU und die FDP mit regieren wird, egal in welcher Koalition.

    Da würde ich eher sagen: vergleichsweise schwache Grüne und starke Linke bedeuten Jamaika mit Laschet als Kanzler. Während starke Grüne unabhängig davon, ob die Linke einzieht oder nicht Ampel mit Scholz als Kanzler bedeuten.


    Ich fürchte leider, dass Laschet noch Scholz überholt.