Bundestagswahl 2021 - keine Experimente bitte!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Dann möchte ich auch ergänzen: Die Grünen die deutsche Landwirtschaft kaputt machen möchten- dann werden unsere Nahrungsmittel zum ganz großen Teil aus dem (weit entfernten) Ausland kommen, wo sie unter Bedingungen produziert werden, die wir so gar nicht mehr in der Hand haben.

    Kannst du das erklären?


    Ich kenne mich da nicht so aus. Meine Erwartung wäre jetzt eher, dass man mit den Grünen zum Beispiel bessere Bedingungen für nachhaltige Landwirtschaft erwarten könnte.


    Robert Habeck war ja Landwirtschaftsminister in SH, das war doch eigentlich ganz okay?


    Tja, und wenn das jetzt Frau Baerbock passiert wäre, würds heißen, Mensch die Arme, guck mal wie nervös sie ist. #weissnicht

    Annalena Baerbock passiert so etwas nicht, da bin ich mir relativ sicher. Sie macht einfach sehr wenige Fehler.

  • Midna2 Uih, dann kann ich Dich also quasi heute um 18 UHR im Fernsehen bewundern. Cool.

    Glaub ich nicht, das war wahrscheinlich ein Umfrageinstitut im Auftrag der ARD, das für die Hochrechnung um 18 Uhr die Wähler*innen unmittelbar nach der Wahl abfängt, um abzufragen, was gewählt wurde. Die Auszählung darf ja erst um 18 Uhr beginnen.

    Wahrscheinlich ist das ein Wahlbezirk, dessen Wahlverhalten in den letzten Jahren recht repräsentativ fürs Gesamtergebnis war.

  • Midna2 Uih, dann kann ich Dich also quasi heute um 18 UHR im Fernsehen bewundern. Cool.

    Glaub ich nicht, das war wahrscheinlich ein Umfrageinstitut im Auftrag der ARD, das für die Hochrechnung um 18 Uhr die Wähler*innen unmittelbar nach der Wahl abfängt, um abzufragen, was gewählt wurde. Die Auszählung darf ja erst um 18 Uhr beginnen.

    Wahrscheinlich ist das ein Wahlbezirk, dessen Wahlverhalten in den letzten Jahren recht repräsentativ fürs Gesamtergebnis war.

    Ja, man musste einfach nochmal einen zweiten Zettel ausfüllen.

  • Annalena Baerbock passiert so etwas nicht, da bin ich mir relativ sicher. Sie macht einfach sehr wenige Fehler.

    Für meine Begriffe hat sie in diesem Wahlkampf ziemlich viele unnötige Fehler gemacht, inkl. nicht gemeldeter Einnahmen(?).

    Ohne das schönzureden - was hat denn bei der CDU und auch bei der SPD denn alles nicht gestimmt?


    Ich bin ehrlich gesagt sehr amüsiert darüber, dass man sich bei ihr über eine zu spät gemeldete vergleichsweise geringe Einnahme, ein missverständlich formulierten Lebenslauf und an der Stelle nicht markierte Quelle (die meines Wissens im Abspann des Buches allerdings als Quelle genannt ist, mokiert.

    Und mehr eben nicht!


    Man schaue mal bei Laschet, bei Scholz, bei den regierenden Parteien, deren Skandalen und Affären...es gibt da auf youtube ne ziemlich gut recherchierte Zusammenfassung:

    und

  • Annalena Baerbock passiert so etwas nicht, da bin ich mir relativ sicher. Sie macht einfach sehr wenige Fehler.

    Für meine Begriffe hat sie in diesem Wahlkampf ziemlich viele unnötige Fehler gemacht, inkl. nicht gemeldeter Einnahmen(?).

    Die Fehler, die Frau Baerbock gemacht hat sind im Vergleich zu dem was sich die beiden anderen Herren und ihre Parteien geleistet haben wie bei der Mathearbeit abschreiben gegen eine Bank überfallen.

  • Annalena Baerbock passiert so etwas nicht, da bin ich mir relativ sicher. Sie macht einfach sehr wenige Fehler.

    Für meine Begriffe hat sie in diesem Wahlkampf ziemlich viele unnötige Fehler gemacht, inkl. nicht gemeldeter Einnahmen(?).

    Die Fehler, die Frau Baerbock gemacht hat sind im Vergleich zu dem was sich die beiden anderen Herren und ihre Parteien geleistet haben wie bei der Mathearbeit abschreiben gegen eine Bank überfallen.

    Das trifft es ganz gut.


    Bei Faktenchecks schneidet sie auch mit Abstand besser ab als Scholz und vor allem natürlich Laschet, der mit Fakten nur eine sehr dünne Bezoehung hat.

  • Ich hoffe doch sehr, dass die Linke mindestens 3 Direktmandate kriegt und damit auch mit unter 5% im Bundestag landen würde.

    Das wäre cool, dann könnte ich guten Gewissens grün wählen... ;-)


    Bin gerade vom Sport zurück, frisch geduscht und wir gehen gleich wählen.

    Da wollte ich unbedingt vorher noch hier in den Thread schauen, um zu schauen, ob es eher die Grünen (sollen bitte viel Gewicht in einer Koalition haben) oder die Linken (passen programmatisch etwas besser zu mir) werden sollten... hach... *haarerauf*


    Edit: Ein Mit-Sportler war schon wählen, der meinte, dass er Laschet nicht will, aber Scholz erst recht nicht, deswegen hätte er schwarz gewählt #kreischen


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Es war absehbar, dass Annalena Baebock in extremer Form durchleuchtet werden würde. All die gerade genannten Sachen hätte man ziemlich problemlos gar nicht erst zum Problem im Wahlkampf werden lassen können. Und die Aussage, auf die ich reagiert hatte, ging ziemlich stark in die Richtung, dass sie eher gar keine Fehler macht. Ansonsten bin ich immer noch nicht sicher ob nicht der größte Fehler der Grünen in diesem Wahlkampf genau darin bestand dass sie Kanzlerkandidatin wurde - außerhalb ihrer Stammklientel halten einfach zu viele eine so junge unerfahrene Frau für ungeeignet für den Job. Ich vermute, mit Habeck würden sie u.U. ein deutlich besseres Ergebnis einfahren

  • Und zu den nicht gemeldeten Einnahmen von Frau Baerbock: sie hat sie ja sogar korrekt versteuert! Sie hat nur, wie auch immer "vergessen", sie dem Bundestagspräsident zu melden.


    Ich finde doch, dass es da einen Unterschied gibt, der wurde nur leider immer "vergessen" zu erwähnen...

  • Es war absehbar, dass Annalena Baebock in extremer Form durchleuchtet werden würde. All die gerade genannten Sachen hätte man ziemlich problemlos gar nicht erst zum Problem im Wahlkampf werden lassen können. Und die Aussage, auf die ich reagiert hatte, ging ziemlich stark in die Richtung, dass sie eher gar keine Fehler macht. Ansonsten bin ich immer noch nicht sicher ob nicht der größte Fehler der Grünen in diesem Wahlkampf genau darin bestand dass sie Kanzlerkandidatin wurde - außerhalb ihrer Stammklientel halten einfach zu viele eine so junge unerfahrene Frau für ungeeignet für den Job. Ich vermute, mit Habeck würden sie u.U. ein deutlich besseres Ergebnis einfahren

    Des ist schon ein bisschen Genderkacke, was du da erzählst. #hmpf


    Hach, hab ich schön gewählt ! :) Und der Zettel war so hübsch gefaltet.

  • außerhalb ihrer Stammklientel halten einfach zu viele eine so junge unerfahrene Frau für ungeeignet für den Job

    Nein, das Problem ist, dass unfassbar viele Menschen der Meinung sind, dass "es jetzt aber mal reicht mit einer Frau als Kanzlerin, da muss mal wieder ein Mann ins Amt" <X<X<X. Ohne Argumente, ohne sich zu informieren, nicht wegen ihrer Unerfahrenheit oder ihres Alters (auch wenn das vordergründig behauptet wird) - einfach, weil "16 Jahre Frau an der Macht reichen". Fürs Protokoll: Natürlich nicht alle, aber doch leider sehr viel mehr wie für unsere Gesellschaft gut ist.

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Es war absehbar, dass Annalena Baebock in extremer Form durchleuchtet werden würde. All die gerade genannten Sachen hätte man ziemlich problemlos gar nicht erst zum Problem im Wahlkampf werden lassen können. Und die Aussage, auf die ich reagiert hatte, ging ziemlich stark in die Richtung, dass sie eher gar keine Fehler macht. Ansonsten bin ich immer noch nicht sicher ob nicht der größte Fehler der Grünen in diesem Wahlkampf genau darin bestand dass sie Kanzlerkandidatin wurde - außerhalb ihrer Stammklientel halten einfach zu viele eine so junge unerfahrene Frau für ungeeignet für den Job. Ich vermute, mit Habeck würden sie u.U. ein deutlich besseres Ergebnis einfahren

    Du hast auf meine Aussage reagiert, und ich hatte nicht geschrieben, dass sie keine Fehler macht, sondern dass sie sehr wenige Fehler macht.


    In meinem Umfeld wird Grün nicht gewählt, weil man nicht mehr Steuern zahlen will, weil einem Baerbocks Stimme auf die Nerven geht, weil man weiter mit 180 über die Autobahn rasen will und weil man an CDU und FDB sehr viel niedrigere moralische Ansprüche stellt als an die Grünen.

  • Es war absehbar, dass Annalena Baebock in extremer Form durchleuchtet werden würde. All die gerade genannten Sachen hätte man ziemlich problemlos gar nicht erst zum Problem im Wahlkampf werden lassen können. Und die Aussage, auf die ich reagiert hatte, ging ziemlich stark in die Richtung, dass sie eher gar keine Fehler macht. Ansonsten bin ich immer noch nicht sicher ob nicht der größte Fehler der Grünen in diesem Wahlkampf genau darin bestand dass sie Kanzlerkandidatin wurde - außerhalb ihrer Stammklientel halten einfach zu viele eine so junge unerfahrene Frau für ungeeignet für den Job. Ich vermute, mit Habeck würden sie u.U. ein deutlich besseres Ergebnis einfahren

    Du hast auf meine Aussage reagiert, und ich hatte nicht geschrieben, dass sie keine Fehler macht, sondern dass sie sehr wenige Fehler macht.


    In meinem Umfeld wird Grün nicht gewählt, weil man nicht mehr Steuern zahlen will, weil einem Baerbocks Stimme auf die Nerven geht, weil man weiter mit 180 über die Autobahn rasen will und weil man an CDU und FDB sehr viel niedrigere moralische Ansprüche stellt als an die Grünen.

    Das ist leider eine sehr treffende Zusammenfassung.

  • Habe mich gerade geärgert.


    Sohn , 8 Jahre durfte nicht mit mir in die Wahlkabine, es war niemand außer meinem Mann und mir im Raum .

    Ich habe gesagt das er sich sehr für den Vorgang interessiert… , eh weiß was wir wählen…keine Chance…

    Mein Sohn solle sich ein eigenes Bild machen dürfen, es wäre das Wahlgeheimnis, er könne ja schon lesen.

    Ich weiß, das steht in den Regeln , ist vielleicht nicht wichtig , aber es regt mich auf , ich fühle mich bevormundet.

    Und das Schlimmste finde ich das ich mich für meinen Sohn nicht einfach darüber hinweggesetzt habe…..#sad

  • Aber streng genommen ist es richtig so! Er kann ja vorne im Raum stehen bleiben. Und eigentlich ist es doch in Ordnung, dass er lernt, diese Regeln, die zu einer Wahl dazugehören, zu respektieren und dass eben keine Ausnahme gemacht wird.


    Wenn es um den Stimmzettel geht, hättet ihr ja vor der Wahlkabine den Mal zusammen angucken können oder du machst das nächste Mal Briefwahl. Auch den wahlomat kann man Mal zusammen machen.

  • Mich nervt dieses streng genommen aber sehr.

    Mein Sohn kann sich übrigens an Regeln durchaus halten ;-).und wir auch….

    Und klar , wir haben Walomat und alles auch gemacht, ich finde diese Geheimniskrämerei einfach albern.

    Ich kann nach Abgabe des Zettels laut verkünden was ich gewählt habe, kann auch im Motto T-Shirt wählen gehen, aber das Kind darf so einen spannenden Vorgang nicht miterleben?


    Was findest du @ Viper denn richtig so daran?

  • Und das Schlimmste finde ich das ich mich für meinen Sohn nicht einfach darüber hinweggesetzt habe….. #sad

    Naja, dann wärst Du vermutlich im Schlepptau hinausbegleitet worden. Wär auch nicht schön für Deinen Sohn gewesen dies zu sehen.


    Ich versteh ehrlich gesagt das Argument nicht es sei eh niemand im Raum gewesen.

  • Seerose, ich meinte damit wir wären unter uns gewesen.

    Selbst wenn mein Sohn rausposaunt hätte was ich gewählt habe.


    Ach ist auch egal, der Herr der uns da zurechtgewiesen hat,hat das einfach so ohne jedes Verständnis getan und war einfach super unfreundlich, ich fühlte mich und meinen Sohn blöd behandelt….