Arbeitsalltag eines Amtsvormunds - kennt sich jemand aus?

  • Ich habe mich beworben auf eine Stelle als Amtsvormund beim Jugendamt und darf bald zum Vorstellungsgespräch. Darauf möchte ich mich gut vorbereiten. Aus meinem Studium in der Verwaltung der Justiz hab ich Kenntnisse des Familien- und Vormundschaftsrechts, also von der anderen Seite des Schreibtisches. Meine Rechtskenntnisse frische ich noch rechtzeitig auf. Aber wüsste auch gern mehr darüber, was man da so im Alltag oft oder weniger oft zu tun kriegt, Herausforderungen etc. Kann mir z. B. vorstellen, dass man immer mal für den Mündel vor Gericht geht, stimmt das oder hab ich falsche Vorstellungen?


    Ehrlich gesagt hab ich bisschen Angst vor meiner eigenen Courage...


    Falls jemand mir lieber per PN was erzählen würde, gerne. Oder einen Buch- oder Linktipp hat?


    Danke schön!

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • Ich kann dir das Forum der Pflegeeltern empfehlen. Dort kommt man mit vielen Menschen in Kontakt, die mit Amtsvormündern zu tun haben und von guten oder auch weniger guten Erfahrungen berichten.

  • Danke schon mal, Birdy und Kanin, da hab ich schon viel zu lesen :)


    Ich kann mir gut vorstellen, dass da im Spannungsfeld zwischen Kindeswohl, Elternhaus und Gerichten das Leben sehr anstrengend ist, und dass der Amtsvormund sich leicht unbeliebt machen kann. Auch deswegen hab ich großen Respekt davor, ob ich das aushalte...

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda