Was machst Du mit der Schere? Schnipp Schnapp!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Das Zweijährige hat das Schneiden mit der Schere entdeckt und läuft damit freudig "Schnipp Schnapp!" rufend durchs Haus auf der Suche nach geeigneten Schneidobjekten. Also in seinen Augen geeignet. Unsere Ansichten gehen da teils auseinander.

    Erlaubt habe ich schon: Papier und Karton, Postkarten, alte Bücher, Magazine, Wolle und Stoff, Brokkoli, Wurst, Käse, Grillspiesse.

    Nicht einig geworden sind wir und z.B. bei Spieleanleitungen, Lieblingsbüchern, meiner Post, dem Esstisch, seiner Kleidung, Sachen seiner Schwester.


    Leider funktioniert das Umlenken nur sehr eingeschränkt und ich habe hier ein komplett verzweifeltes Kind, was genau dieses (!) Wuschobjekt in kleinen Schnipseln entsorgen möchte. Ich habe ihn mal ein Pixibuch, das ihm gehört, zerschneiden lassen. Da ist er schon irgendwie traurig, wenn er es jetzt lesen möchte, aber wirklich beeindrucken tut es nicht. Noch Ideen, wie die Schneidlust ausreichend gewürdigt werden kann? Also so, dass wir in der Wohnung am Schluss noch Sachen übrig haben.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Hier gibt's die Schere nur am Basteltisch. Geschnitten werden darf, Zeitungen, Prospekte, selbst gemalte Bilder.

    Gemüse o.ä darf im der Küche auf ein Brett mit einen Messer.

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • Ja, hier gibt es die Schere auch nur am Basteltisch. Und auch ein Messer und Brett steht in der Küche zur Verfügung. Es musste (!) aber die Schere sein für den Brokkoli und die Wurst. Das war auf seinem Teller beim Abendessen und er hat es dann auch komplett aufgegessen.


    Das Problem mit dem Basteltisch ist, dass schnell etwas hinter meinem Rücken vorbei flitzt, wenn ich beschäftigt bin. "Mama, Du musst gar nicht kommen!" Dann steht er da unternehmungslustig mit der Schere vor dem Sofa. Er findet die Regel mit dem Basteltisch unnötige Unterdrückung.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Wenn ich dort jetzt sage, das Scheren teilweise auch heute noch unter Verschluss sind (besonders bei der 10jährigen), hilft das nicht oder?

    Hier bekommt sie hin udn wieder mal Reste von meinen Stoffen ud darf sie zerhäckseln.

    Bücher waren schon immer tabu. Oder sie bekommt Bastelmaterial, buntes Papier etc. Und darf es zerhäckseln.


    Wir hätten hier nämlich sonst auch nix mehr in der Wohnung.

  • Meine große Tochter hat der kleinen mal alle schönen langen Haare abgeschnitten. Wie einvernehmlich, ist noch Jahre später unklar ;).

    Irgendwann war die Schneidewut vorbei, aber bis heute finde ich Scheren nie da, wo sie hin gehören (11 und 13).

  • Dann kommt die Schere weg. Zum einen artet das echt schnell aus, zum anderen soll hier nicht mit der Schere rumgelflitzt werden, wegen Unfallgefahr. Wenn man noch was braucht zum Zerschneiden, soll die Schere auf dem Basteltisch bleiben und Kind holt sich das Zeug. Ich sehe z.B. auch Stifte immer noch nicht so gern im Kinderzimmer. Aber bei uns ist der Basteltisch auch im Wohnzimmer.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • buntgrün

    Ich hoffe natürlich, dass sich das früher gibt, aber gut zu wissen. Bei der Fünfjährigen ist es eigentlich schon sehr lange kein Problem mehr. Die hat sich aber auch wirklich gut Umlenken lassen auf verträgliche Optionen. Zumindest nachdem sie in dem Alter mal ganz lange ganz ruhig war. Da hatte sie ganz konzentriert Designerstücke aus T-Shirt und Leggins gemacht.


    Anders gefragt:

    Was macht Euren Kindern denn so richtig Spass beim Zerschneiden? Ausschneiden, Streifen, verschiedene Materialien?

    Ich habe noch so ein bisschen die Hoffnung, wenn er die neue Kunst genügend legal ausleben kann, gibt sich der Schaffensdrang sonst.


    Leider sind nämlich gerade auch spektakuläre Wutanfälle dran mit Sachen Werfen, alles greifbare aus den Regalen Reissen, Hauen und Schreien. Ich hatte allein heute dreimal 20 Minuten ein verzweifeltes Wutmonster, weil die Scheren und das jeweilige Objekt der Begierde aus Reichweite gelegt wurde. Wobei das auch nicht so einfach ist, klettern ist nämlich gerade das zweit liebste Hobby. Er kommt eigentlich fast überall oben dran, wenn ich ihn nicht wieder runter pflücke.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Dann kommt die Schere weg. Zum einen artet das echt schnell aus, zum anderen soll hier nicht mit der Schere rumgelflitzt werden, wegen Unfallgefahr. Wenn man noch was braucht zum Zerschneiden, soll die Schere auf dem Basteltisch bleiben und Kind holt sich das Zeug. Ich sehe z.B. auch Stifte immer noch nicht so gern im Kinderzimmer. Aber bei uns ist der Basteltisch auch im Wohnzimmer.

    Der Basteltisch ist bei uns in der Küche. Weder Scheren noch Stifte sind woanders in der Wohnung erlaubt.


    Ganz weg ist bei uns doof. Das liebste Hobby der grossen Schwester ist Basteln. Das macht sie wirklich ausdauernd und auch gerne dann selbstständig, wenn ich mal Ruhe brauche, z.B. zum kleinen für den Mittagsschlaf hinlegen. Ich bin selbst nicht organisiert genug, dass ich immer daran denken würde, ihr das in Reichweite zu räumen.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Mein Sohn hatte damals ein "Projekt" zusammen mit meinem Vater, die beiden haben einen großen Karton so klein geschnitten, dass die Schnipsel in einen wesentlich kleineren Karton gepasst haben. Das ging über mehrere Wochen.

    Mein Vater hat dazu noch eine Geschichte erzählt, weshalb dieses "Projekt " nötig ist .

    Die Geschichte weiß ich leider nicht mehr.Es war aber eine ganz wichtige Aufgabe , die unbedingt erledigt werden musste.

  • Ich hatte bei den Großen damals so eine Schere, die wirklich nur Papier schneidet und nix Anderes. Die liegt gerade noch rum, weil meine Zweijährige sich dafür noch nicht interessiert (dafür hat sie eben sich und ihre Puppe komplett mit lila Filzstift bekritzelt). Wäre das vielleicht was? Broccoli und Wurst müssten ja bei entsprechendem Druck auch gehen...


    Und überall hin geht hier auch gut, die Teenie-Schwestern schließen schon immer ab und ich teilweise auch. #yoga

  • wir schneien viel Knete, bzw kneten Dinge die wir dann zerschneiden. Wär das was, oder zu "unecht"?

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Reeza Das ist eine tolle Idee! Das muss ich unbedingt ausprobieren.


    thistlejo So eine Papierschere haben wir auch. Die wird natürlich verschmäht bzw. Vielleicht wäre das eine Option, die immer zugänglich zu lassen, wenn die Grosse spontan basteln möchte.


    Oh, Filzstift Malorgien, aka "Schminken" hatten wir auch schon. Die Phase scheint im Moment vorbei zu sein. Oder zumindest zu ruhen. Das konnten wir ganz gut Umlenken, in dem wir Kinderschminke und Spiegel jederzeit zur Verfügung gestellt haben. Allerdings immer unter Aufsicht.

    Ausserdem haben wir wasserlösliche Filzstifte und auch "Wachsmaler" die gehen in der Wäsche oder mit Feuchttuch von den meisten Sachen wieder ab. Von der weissen Tapete allerdings nicht, wie hier in der Versuchsreihe ein paar Mal bewiesen wurde.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Man kann sie auch Gras schneiden lassen:D und was sonst noch im Garten/ Natur gestutzt werden darf.

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • cashew

    Da habe ich sogar noch welche da. Gute Idee!


    Möwe und Jella

    Das sind auch tolle Sachen. Gerade muss es die Schere sein...


    sushiba stimmt das ist auch toll. Danke! Ich muss die Schere mal mir raus nehmen. Von unseren Balkonpflanzen haben nicht viele die Schnittaktionen des anderen Kindes überlebt.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.