Hämorrhiden

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich hätte auch auf Analvenenthombrose getippt (aus Erfahrung ;-)

    Die hatte sich bei mir 12 Tage nach der Hämorrhoiden-OP entwickelt und das hat dann nochmal fein weh getan. Aber die gute Nachricht ist, dass es aufhört und sich zurückbildet.

    Dauert aber etwas.

    Mit der Kälte hatte ich es auch nicht so, ich muss gestehen, ich habe dann Schmerzmittel genommen, wenn es zu arg wurde. Allerdings hatte ich auch länger Wundheilungsschmerzen von der OP. Gute Besserung wünsche ich Dir !

    Viele Grüsse,
    Rocio mit Oktober07-Mädel, Oktober09-Bub und April11-Knaben

  • mir hat der Proktologe damals gesagt, dass man die normalerweise nicht wegmacht, weil das nicht wirklich langfristig wirkt.

    Hier ist sie zyklusabhängig. Und grauslig. #kreischen

  • Es geht tatsächlich seit heute besser, ich kann wieder sitzen. Den Termin halte ich trotzdem und hoffe, der Arzt kann da langfristig was verbessern, er hat nen ziemlich guten Ruf.

  • Es geht tatsächlich seit heute besser, ich kann wieder sitzen. Den Termin halte ich trotzdem und hoffe, der Arzt kann da langfristig was verbessern, er hat nen ziemlich guten Ruf.

    Also die Mariske (wenn es denn eine ist) kann er bestimm wegmachen.

    Das Risiko für eine Analvenenthrombose senkst du am besten durch geregelten und weichen Stuhlgang.

    Ich drücke dir die Daumen, dass die nächsten Tage wieder alles gut ist und auch bleibt.

    Sagst du mir nach dem Termin, was dein Proktologe dazu gesagt hat- das würde mich interessieren (falls es dir nicht zu intim ist natürlich).

  • Mach ich gern, ich hab da keine Hemmungen :D


    Geregelten weichen Stuhlgang hab ich quasi immer. Da war auch für mich kein Auslöser erkennbar, außer das kratzige Klopapier, das der Gatte neulich anschleppte.

  • Mach ich gern, ich hab da keine Hemmungen :D


    Geregelten weichen Stuhlgang hab ich quasi immer. Da war auch für mich kein Auslöser erkennbar, außer das kratzige Klopapier, das der Gatte neulich anschleppte.

    Meiner Beobachtung nach kann zu weicher Stuhlgang ebenfalls ein Auslöser sein.

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Wurde schon ein Toilettenhocker empfohlen? Das nützt sehr, ausserdem ist eine Podusche hilfreich. Dann kratzt nichts, sauberer wird es auch und keine fiesen Probleme mit Irritation durch feuchtes Klopapier. Gute Besserung!

  • Das war nicht das Ziel der Geschichte.. meld dich, wenn ich dir Fragen beantworten kann!

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • Wenn man eine Mariske hat, kann man zur Reinigung und Pflege nach dem Stuhlgang ganz gut diese Öltücher für Babys nutzen, da Stuhl fettlöslich ist.

    Laut Arzt sei das deutlich besser als Feuchttücher und reduziert das Risiko für Entzündungen oder kleine Risse.

    LG

    murmel

  • Wichtig: Keine Feuchttücher und Öltücher in der Toilette entsorgen!

    Außer man gibt Babyöl auf Toilettenpapier ;) Das war schon oft mein Retter!

    Oder Kokosöl - das rettet mich bei allem, was wund ist.

  • Sorry, auch Babyöl auf Toilettenpapier gehört nicht in die Toilette. Zwar löst sich das Papier, aber jegliches Öl auch in kleinen Mengen kann an den Rohren kleben bleiben, was dauerhaft für alle Nutzer die Instandhaltung des Abwasserrohre verteuert.

    Einfach nicht machen.

    In die Toilette gehören nur Wasser, menschliche Fäkalien und Toilettenpapier. Alles andere verteuert die Abwasseraufbereitung oder belastet unser Wasser.