Mama (47) im Wechsel, Tochter noch nicht in der Pupertät

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo zusammen,

    Ich war am Montag bei meinem Frauenarzt und heute zur Nachbesprechung, da Ich seit 3 Monaten keine Regel mehr hatte und mehrere Schwangerschaftstests negativ waren.Irgendwie hatte Ich auf eine Schwangerschaft von einen Onenightstand gehofft.

    Aber leider, bin Ich sogar schon ziemlich tief in den Wechseljahren, meine Hormonwerte sind sehr gering, so das der Arzt meint, Ich wäre relativ schnell in der Menopause und eine längere Einnahme von Hormonen würden keinen Sinn machen.

    Ich habe heute aber doch noch eine Hormonspritze bekommen um meine schlechte Laune etwas zu beruhigen und seit ca.2 Stunden eine sehr!sehr! leichte Blutung.

    Eigentlich bin Ich ja froh, wenn Ich meine Tage nicht mehr habe und irgendwann auch nicht mehr verhüten muss.

    Die einzige Sorge die Ich habe, wie soll Ich dass meiner Tochter erklären, mit Menstruation etc.. wenn Ich das nicht mehr habe.

  • Nur weil du selber keine Menstruation mehr hast, hast du ja nicht alles wieder vergessen. Es soll übrigens auch Männer geben die Töchter aufklären können, die hatten in der Regel noch nie im Leben eine Menstruation:)

  • Ich sehe gerade den Zusammenhang nicht. Warum musst du selbst menstruieren, um deine Tochter da begleiten zu können?


    Beispielsweise habe ich eine Hormonspirale und dementsprechend nahezu keine Blutung - aber dennoch kann ich mit meiner Tochter darüber sprechen.


    Ansonsten: Willkommen im Forum, vielleicht magst du dich im Foyer kurz vorstellen?

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Mir ist die Verbindung schleierhaft.


    Du hast ja eine ganze Weile Mens gehabt.


    Hab unsere Jungs auch aufgeklärt, was sie auch kapiert haben, die müssen auf den Spaß eigentlich verzichten.


    Worum genau geht es dir?

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Bei deinen Hobbies wirst du deine Tochter wohl aufklären können.

    Sonst bekommen sie das aber auch in der Schule erklärt.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Willkommen im Forum!


    Auch ich gehe auf die Wechseljahre zu. Meine Jungs kläre ich auf, indem ich die Fragen beantworte, die sie selbst stellen - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Dabei geht der bewusste Umgang mit Emotionen sie viel mehr an als derjenige mit sich erneuernder Schleimhaut, aber sie fragen mehr nach körperlichen als nach seelischen Vorgängen. Es ist gut, wenn sie auch diese verstehen.


    Magst Du Dich einmal im Foyer (Klick) vorstellen?