München und Umgebung

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Oh, wir waren am Dienstag auch im Schlosspark ( und im Museum Mensch und Natur) allerdings war Enkelsohn eher begeistert von dem Traktor der Gärtner dort im Park und den Fischen, Museum hätten wir uns sparen können


    Banksy-Ausstellung mag ich auch noch sehen, da war Sohn am Mittwoch.

    Im Museum waren wir auch nicht. 🙂


    Die Banksy-Ausstellung kann ich nicht empfehlen, um ehrlich zu sein. Das war ein Zugeständnis an meine Kinder.


    Da wird ein Künstler kommerzialisiert, der die Kommerzialisierung seiner Kunst immer verweigert hat. Es sind keine Originale von Banksy zu sehen, die Ausstellung ist von ihm nicht autorisiert und viele Erklärungen zu den Bildern sind echt sehr dünn geraten.

    Am Ende gibt es dann eine Menge völlig überteuerte Merchandising-Produkte. Insgesamt nicht wirklich überzeugend.

  • Danke für den schönen Bericht!


    Ich find es immer spannend wenn jemand von außen auf die Stadt schaut.


    Ein bisschen „beleidigt“ bin ich wegen kulinarisch na ja und Hirschgarten. 🙈 Was gibt es Schöneres als Steckerlfisch und ne Maß dazu? (Bitte nicht allzu ernst nehmen)


    Die Banksy-Ausstellung kann ich nicht empfehlen, um ehrlich zu sein. Das war ein Zugeständnis an meine Kinder.


    Da wird ein Künstler kommerzialisiert, der die Kommerzialisierung seiner Kunst immer verweigert hat. Es sind keine Originale von Banksy zu sehen, die Ausstellung ist von ihm nicht autorisiert und viele Erklärungen zu den Bildern sind echt sehr dünn geraten.

    Am Ende gibt es dann eine Menge völlig überteuerte Merchandising-Produkte. Insgesamt nicht wirklich überzeugend.

    Danke auch dafür!


    Ich denke darüber nach.


    Ich selbst war ja echt angetan von der Ausstellung.


    Hmmmm, Originale hab ich keine gebraucht.


    Dass die Ausstellung nicht von ihm autorisiert ist, find ich auf Anhieb total krass!!


    Die Merchandisingprodukte fand ich extrem günstig - im Vergleich zu anderen Ausstellungen. Und so kam es dass ich zwei Kacheln/Untersetzer von Banksy habe.


    Auf jeden Fall danke für Deine Sichtweise!



    Und das mit dem Schienenersatzverkehr tut mir echt leid! Das war im gesamten August eine Vollkatastrophe. Irgendwas ist immer im Sommer, aber dieses Jahr ist es auch wieder extrem.

    In München wohnend, hab ich das nie mitbekommen, aber nun muss ich manchmal täglich die S Bahn nutzen. Dazu kam der Streik, da fuhr/fährt sie 1x die Stunde, wenn überhaupt.

  • Das kulinarische Highlight im Biergarten ist ja eigentlich, dass man sein Essen selbst mitbringt (und die Tischdecke und das Geschirr) :)

    ;-)


    Wo Du Recht hast, ….


    Aber selbst wenn man ohne Essen kommt, Makrele und Saibling gibt’s glaub ich immer….


    Gut, o. K., das ist natürlich für Vegetarier keine Option. Dann halt ne Riesenbrezn und Obatzdn und Radi dazu.


    Bier ist auf jeden Fall rein vegan!

  • Die Strecke nach Zorneding ist normalerweise völlig unproblematisch, aber diesen Sommer einfach schlimm. Freundin meiner Tochter wohnt zwei Stationen entfernt und braucht manchmal über eine Stunde in die Stadt.

    holly mit großer Tochter (07/03) und kleinem Sohn (06/06)

  • Ein bisschen „beleidigt“ bin ich wegen kulinarisch na ja und Hirschgarten. 🙈 Was gibt es Schöneres als Steckerlfisch und ne Maß dazu? (Bitte nicht allzu ernst nehmen)

    Entschuldigt bitte, ich als norddeutsche Vegetarierin weiß die kulinarischen Köstlichkeiten Bavarias wahrscheinlich einfach nicht zu schätzen. Das ist echt eine andere Welt.


    Den Steckerlfisch hätte ich sogar probiert, den haben wir auf der Karte nicht entdeckt. Ansonsten gab es halt Fleisch, Fleisch und... Fleisch.


    Ich hatte Kasspatzn und das vegetarische Kind Pommes... Das nicht vegetarische Kind war ganz angetan von seiner Haxn.


    Das vegane Bier hat mir sehr gut geschmeckt. Da wiederum war der Große nicht wirklich zufrieden. Der mag lieber das norddeutsche Pils...


    Alles in allem waren wir aber durchaus zufrieden. :)

  • Die Strecke nach Zorneding ist normalerweise völlig unproblematisch, aber diesen Sommer einfach schlimm. Freundin meiner Tochter wohnt zwei Stationen entfernt und braucht manchmal über eine Stunde in die Stadt.

    Ja, normalerweise 18 min. bis Ostbahnhof, ich weiß. War ja auch nicht so schlimm, nur nervig. Am Ende waren wir echte SEV-Expert:innen.

  • Psst, ich gehe auch gar nicht so gern in den Biergarten, weil ich zwar keine Vegetarierin bin, aber dieses ganze fettige Zeug nicht mag. Ich esse eigentlich ausschließlich Obatztn, und das wird auf Dauer langweilig.

    Aber ein guter Steckerlfisch ist schon was Feines, und im Hirschgarten gibt’s sogar verschiedene Sorten und nicht nur Makrele. Also der Hirschgarten ist für einen Biergarten eigentlich schon recht gut sortiert #freu

  • Gut. Auf die Liste für's nächste Mal kommt also Steckerlfisch.


    Vielleicht bringe ich vorher noch in Erfahrung, was das genau ist. Probiert wird es aber auf jeden Fall.

  • Entschuldigt bitte, ich als norddeutsche Vegetarierin weiß die kulinarischen Köstlichkeiten Bavarias wahrscheinlich einfach nicht zu schätzen. Das ist echt eine andere Welt.


    Den Steckerlfisch hätte ich sogar probiert, den haben wir auf der Karte nicht entdeckt. Ansonsten gab es halt Fleisch, Fleisch und... Fleisch.

    Ah o. K. Jetzt kapier ich erst. Ihr seid im bedienten Bereich gewesen? Von wegen Karte und so…


    Gut. Da weiß ich nichtmal was es da gibt. Da war ich noch nie. 🙈


    Vermutlich auch weil ich weder Fleisch noch anderes fettige esse.


    Ich mach das eher so wie Cashew vorschlug… Tischdecke etc. selbst mitbringen…


    Und ich brauch nicht viel. Ich mein die Hauptattraktion im Biergarten ist eh das Bier 😁


    Vielleicht ein bißchen Guacamole, ein paar Eier, bißchen Tomaten, Paprika, ne Gurke und dann muss man nur noch für die Riesenbrezn Geld ausgeben. Na und das Bier natürlich.


    Ich finde das ist ein wunderbares vegetarisches Essen.

  • towanda

    Danke für deine Einschätzung zur Ausstellung- mein Sohn meinte schon

    „ die sind nicht echt“ hab da aber nicht wirklich nachgefragt.

    Das diese Ausstellung nicht von banksy nicht autorisiert ist war mir nicht bewusst und ich bin verwundert das er dies dann zulässt.



    Hach, und jetzt hab ich Lust auf Biergarten und steckerlfisch.

  • o. K. Jetzt kapier ich erst. Ihr seid im bedienten Bereich gewesen? Von wegen Karte und so…

    Ja, sonst hätten wir kein Essen bekommen. Nur die Crêpe-Bude hatte auf, alles andere war geschlossen.


    Insgesamt waren wir wohl nicht optimal vorbereitet. Aber wir sind ja auch Biergarten-Anfänger:innen.


    Hier ist ein ganz spannender Artikel zur Banksy-Ausstellung: https://www.sueddeutsche.de/mu…-reproduktionen-1.5231906

  • Ach, das wußte ich nicht.


    Ich war allerdings auch seit Corona nie mehr im Biergarten.


    Danke für den Link!!!

  • Ich fände es auch befremdlich, wenn Banksy etwas "autorisieren" würde - das passt doch gar nicht zu seiner anonymen Inszenierung ;)


    Mich hat die Ausstellung sehr angesprochen, so kurz nach dem diesjährigen Lockdown war das eine tolle Sache.