Afghanistan

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Oder Ausländer, die aus Abenteuerlust ( #eek #flop #haare ) entgegen aller Warnungen dorthin gereist sind.

    Gibt es solche Leute wirklich?

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Frage:

    Wieso fährt "man" ( ich meine damit zunächst Asylsuchende oder bereits anerkannte Flüchtlinge) in diese Zeit nach Afghanistan? Ich kann das Nullkommanull nachvollziehen!!

    Ja, die Familie. Aber es geht hier um ASYL,nicht um Einwanderung als Abwägung zwischen zwei Optionen.

    Das habe ich mich im ersten Moment auch gefragt und dann gedacht, dass es bestimmt Menschen gibt, die seit vielen Jahren nicht mehr dort waren und die geahnt haben, was nach dem Truppenrückzug kommt. Die haben jetzt vielleicht die letzte Chance gesehen, noch ein (letztes) Mal ihre Eltern/Großeltern zu sehen, irgendwas hinzubringen oder zu regeln und wurden dann auch davon überrascht, dass das Chaos so schnell ausbricht.

  • Reeza : Tourist


    Zephyr Ja und nein. Dann hätte man diesen Besuch zeitlich so einplanen müssen, dass man deutlich vor dem Truppenabzug wieder weg ist. Ich bin zudem sehr zwiegespalten, Flucht aus dem Heimatland und Asyl (was ja einen Asylgrund voraussetzt) und dann dort "Urlaub" machen bzw Familienbesuch... Fand man es dann dort wirklich so gefährlich für sich persönlich? Aber das ist ggf ein Thema für einen gesonderten Strang.

  • Frage:

    Wieso fährt "man" ( ich meine damit zunächst Asylsuchende oder bereits anerkannte Flüchtlinge) in diese Zeit nach Afghanistan? Ich kann das Nullkommanull nachvollziehen!!

    Ja, die Familie. Aber es geht hier um ASYL,nicht um Einwanderung als Abwägung zwischen zwei Optionen.

    Das habe ich mich im ersten Moment auch gefragt und dann gedacht, dass es bestimmt Menschen gibt, die seit vielen Jahren nicht mehr dort waren und die geahnt haben, was nach dem Truppenrückzug kommt. Die haben jetzt vielleicht die letzte Chance gesehen, noch ein (letztes) Mal ihre Eltern/Großeltern zu sehen, irgendwas hinzubringen oder zu regeln und wurden dann auch davon überrascht, dass das Chaos so schnell ausbricht.

    Das vermute ich auch. Es ging um den letzten Abschied von der Verwandtschaft. Und mit dem 2. Weltkrieg Kann man das Auch nicht vergleichen weil die Möglichkeit an Informationen zu Lageberichten zu kommen, und das interkontinentale Reisen damals ne ganz andere Hausnummer war.

  • Ich wollte nur kurz diesen extrem sehenswerten Film der BBC als Tip zum Thema dalassen. Für mich ein „must see“, wenn man eine solche Diskussion führen möchte.


    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • Gibt es die Doku auch auf Deutsch?

    Ich verstehe zwar was gesagt wird, aber manchmal habe ich das Gefühl das mir der wirkliche Sinn verborgen bleibt (versteht jemand wie ich das meine?). Die Zwischentöne und sowas.

  • Denen sollte man ihre Rettung aber sowas von in Rechnung stellen! #sauer

    Nichtsdestotrotz finde ich es immer schlimm so etwas zu lesen.


    Es scheint ja auch Leute zu geben die sich an gefährlichen Stellen fotografieren, verunglücken und die dann auch die Krankenhausrechnung nicht selbst bezahlen müssen.


    Ich finde es toll wenn ein Staat in der Lage ist Leute aus gefährlichen Situationen zu retten, egal wieviel sie daran selbst verschuldet haben.

  • Ganz genau. Das AA kann den Leuten durchaus Kosten fuer Rettungsaktionen in Rechnung stellen. Trotzdem ist es ihre Pflicht, Deutschen im Ausland zu helfen.


    Gefahreneinscgaetzungen sind immer relativ und von verschiedenen Faktoren abhaengig und nichts, was man auf dem Sofa in D vorm Fernseher machen kann.


    Ich finde es schwierig, aus der Distanz zu beurteilen, ob sich jemand aus Spass leichtsinnig in ein Kriegsgebiet begeben hat.

    #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - 12 - 13 - 14 - #paket - #paket - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - Bonus: #paket

  • Gibt es die Doku auch auf Deutsch?

    Ich verstehe zwar was gesagt wird, aber manchmal habe ich das Gefühl das mir der wirkliche Sinn verborgen bleibt (versteht jemand wie ich das meine?). Die Zwischentöne und sowas.

    Ich glaube nicht.

    Leider sind die verfügbaren Untertitel nur auf Englisch. Aber vielleicht hilft das auch etwas.

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • Astarte und Seerose , ihr habt natürlich eigentlich Recht...#hmpf

    Mir schwillt bloß so der Kamm, wenn ich dann von diesem Fuzzi lese, dass es nichts bereue und es genau so wieder machen würde.#sauer

    Hallo?? Auf seinem Sch* Flugzeugplatz saß nicht jemand anderes, der sich seinen Aufenthalt nicht aussuchen konnte!!


    Ich glaube, dass es es, was mich so wütend macht. Weniger die Kosten.

  • Ich wollte nur kurz diesen extrem sehenswerten Film der BBC als Tip zum Thema dalassen. Für mich ein „must see“, wenn man eine solche Diskussion führen möchte.

    Da stimme ich Dir völlig zu, danke für's Teilen.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Irre, wie das Thema aus dem allgemeinen Bewusstsein verschwunden ist, oder?


    Gibt es die Möglichkeit, das wir das Thema etwas geschützter verschieben? Ich frage das mal nach. Dann würde ich mal erzählen, was meine Freundin so berichtet. Vielleicht interessiert es ja die ein oder andere.

    ">F3iGp1.png">ywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Irre, wie das Thema aus dem allgemeinen Bewusstsein verschwunden ist, oder?


    Gibt es die Möglichkeit, das wir das Thema etwas geschützter verschieben? Ich frage das mal nach. Dann würde ich mal erzählen, was meine Freundin so berichtet. Vielleicht interessiert es ja die ein oder andere.

    Ja, sehr gerne. Und ja, das Thema ist völlig verschwunden.

  • Irre, wie das Thema aus dem allgemeinen Bewusstsein verschwunden ist, oder?


    Gibt es die Möglichkeit, das wir das Thema etwas geschützter verschieben? Ich frage das mal nach. Dann würde ich mal erzählen, was meine Freundin so berichtet. Vielleicht interessiert es ja die ein oder andere.

    Es gibt noch recht häufig Podcasts.


    Ich würde mich über Infos und Berichte freuen.

  • Ich würde auch gerne etwas dazu lesen. Ich verfolge die wenigen Nachrichten, die es gibt auch noch. Ansonsten kenne ich auch nur zweiter Hand Berichte von Familienangehörigen aus Deutschland.