Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Aber warum dann überhaupt was schreiben?


    Aber das führt wohl zu weit weg.

    Ich mach mal trotzdem noch kurz den Erklärbären, die Betroffenen dürfen gerne widersprechen, falls ich falsch liege.


    die.lumme wurde hergerufen und hat aus Höflichkeit was geschrieben, ist aber von dem Thema Melatonin extremst genervt und hat deswegen gleich klargestellt, dass sie dazu nichts weiter schreibt. Genervt ist sie, weil es zwei Satz Regeln für den gleichen Stoff gibt und sie vermutlich ziemlich oft deswegen angemault wird, obwohl sie die Regeln so sicher nicht gemacht hätte.


    HeikeNorge hatte eigentlich freiwillig was geschrieben, weil sie sich mit dem Thema auskennt und helfen wollte, war dann aber von der sich entspinnenden Diskussion genervt und hat sich wieder dran erinnert, dass sie solche Diskussionen eigentlich meiden wollte.

  • Danke für die Erklärungen, Xenia .

    So tief bin ich nicht drin in der Foren-Materie.


    Der allergrößte Teil der Userinnen ist für mich anonym, weil ich oft wochen- oder monatelang hier nicht schreibe.

  • VivaLaVida

    Es gibt noch eine kleine Studie zu autistischen Kindern ab 2 Jahren bei Pubmed.


    narzisse

    Es gibt eben auch Nebenwirkungen, die du bei den "Nahrungsergänzungsmitteln" noch nicht mal erwähnt findest.

    Unser Sohn hatte z.B zeitweise üble Alpträume ab einer bestimmten Dosierung.


    Und: ich würde es meinem Kind nicht geben, wenn er es nicht verschrieben bekommen würde.

  • Ich wäre eher davon ausgegangen, dass sie ungern übers Internet etwas zu Arzneimitteln schreiben wollen.

    Es haben dann ja auch User geschrieben, dass sie das ihren Kindern geben bzw. es gern geben würden.


    Das finde ich auch heikel übers Internet und kenne das aus anderen Foren, dass Dosierungen für Medikamente nur als PN geschrieben werden sollen.


    Und bei Melatonin ist die Rechtslage eben nicht ganz eindeutig. Das meiste wird über Gerichtsverfahren geklärt.


    Es gibt wohl auch eine Zulassung für ein Mittel für Kinder. Hab ich eben beim Googeln gelesen.

  • VivaLaVida

    Es gibt noch eine kleine Studie zu autistischen Kindern ab 2 Jahren bei Pubmed.

    Du meinst, eine die für eine EU-Zulassung herangezogen wurde?

    Das mit der Nichtzugelassenheit ist ja das Hauptargument zur etwaigen Fragwürdigkeit von Melatonin.


    Studien an sich gibt es ja Tausende, v.a. aus Asien und Amerika.

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • war dann aber von der sich entspinnenden Diskussion genervt

    wovon genau? kannst du da was zitieren, was potenziell hätte nerven können?

    Also so ganz generell gibt es wohl nichts, womit man nicht jemand nerven könnte. Man kann zum Beispiel auch Leute damit nerven, sie auf der einen Seite Dinge zu fragen, die Arbeit machen, sie aber auf der anderen Seite auf Facebook zu blockieren.


    Konkret hier würde ich vermuten, dass HeikeNorge jeweils gleich die erste Reaktion auf ihre beiden ersten Beiträge nervig fand.

    Das eine war ein Witz, der mit entsprechendem Kontext halt sehr sauer kommt, das andere war ein genereller Verweis auf Studien, bei dem es das gleiche Problem gibt.

  • Ich wäre eher davon ausgegangen, dass sie ungern übers Internet etwas zu Arzneimitteln schreiben wollen.

    Finde ich auch absolut richtig. Daher habe ich auch auf hochqualitative Quellen verwiesen (und keine eigenen Behauptungen aufgestellt. Selbst die 3 mg nehme ich zurück. ;) Das wäre tatsächlich nicht in Ordnung).

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • Man kann zum Beispiel auch Leute damit nerven, sie auf der einen Seite Dinge zu fragen, die Arbeit machen, sie aber auf der anderen Seite auf Facebook zu blockieren.

    Ach Xenia. So wird das nichts.

    Ich will Dir keine Arbeit machen, ich möchte nur wissen, wo das steht, was Du sagst. (Heike oder andere in diesem Thread habe ich nicht blockiert.)

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • VivaLaVida

    Ja, Melatonin ist für autistische Kinder zwischen 2 und 18Jahren zugelassen in der EU.

    Ob die Studie, die ich vor einigen Jahren gelesen habe, die Zulassungsstudie ist, weiß ich allerdings nicht.


    Fragwürdig ist bei "Nahrungsergänzungsmitteln" aber auch die Qualität.

    Es ist eben nicht rechtlich wirklich sichergestellt, dass eine Tablette auch wirklich immer x mg enthält.

  • Danke!

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • Ich bin dann mal weg aus dem Thread.


    Aber ich bin nicht weg, weil ich nichts erfahren habe, sondern weil ich merke, wie sich die gut gelaunte Sonne hinter dunklen Wolken des Zwistes verschwindet...


    Danke für eure Erfahrungen!
    Ich werde es nochmal mit einem mg heute probieren. Vielleicht reicht mir das schon aus.

    Und wenn es ein paar Tage am Stück geklappt hat, schleiche ich mich wieder raus.


    Es war schön, mal gut geschlafen zu haben.

  • Konkret hier würde ich vermuten, dass HeikeNorge jeweils gleich die erste Reaktion auf ihre beiden ersten Beiträge nervig fand.

    Das eine war ein Witz, der mit entsprechendem Kontext halt sehr sauer kommt, das andere war ein genereller Verweis auf Studien, bei dem es das gleiche Problem gibt.


    Xenia, ich hatte das hier geschrieben. Findest Du wirklich, dass das zu dem passt, was Du behauptest?

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • Ich bin auch überrascht, dass Melatonin in Deutschland erhältlich ist. Hier in den USA kann man es frei verkäuflich in der Apotheke kaufen.


    Ich kenne Eltern, die das ihren Kindern z.B. im Flugzeug nach Europa geben.


    Mir ist das Ganze bisher zu suspekt bzw habe ich mich damit noch nicht beschäftigt. Und wir hatten bisher keinen Schlafdruck.

  • Wenn einem eine Ärztin Melatonin empfiehlt, kann sie eigentlich auch gleich Melatonin als Medikament rausrücken.

    Wenn es ihr zu teuer fürs Budget ist, halt auf Privatrezept.

  • Ich hab jetzt nicht gelesen, was sonst noch so dazu geschrieben wurde. Ich nehme Melatonin schon sehr lange, nicht ständig und regelmäßig, aber bei Bedarf. Wurde mir von meiner Psychologin so empfohlen.

    Allerdings in einer Dosis, die man hier so nicht einfach bekommt, bzw. dann sehr viele davon einwerfen muss, ich nehme 20mg.

    Ich hab nie Probleme mit dem Einschlafen, aber mit dem Durchschlafen.

    Mein Sohn, der ADHSler, hat Probleme mit dem Einschlafen, er nimmt bei Bedarf 5mg.

    Wir bestellen unsere Variationen im Internet und sich mit der Wirkweise sehr zufrieden.

    Präparate die man hier in Apotheke oder Drogeriemärkten bekommt waren bei uns selbst in der gleich hohen Dosierung nicht zielführend. Soweit meine Erfahrung. Ich würde jedem zuraten, der hier Probleme hat.

    Ich hab früher lange Opipramol genommen zum Schlafen, mit Melatonin geht es mir wesentlich besser.