Angst vor Thrombose

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Das Zauberwort für den Ultraschall ist Doppler-Ultraschall. Das machen Phlebologen. Wenn Du so wohnst, dass einer bei Dir ums Eck ist, dann ruf da an und schildere Dein Bein und ergattere hoffentlich heute noch einen Notfalltermin.

    Ein normaler Hausarzt schallt vermutlich nicht so gut bzw. hat kein entsprechendes Gerät um eine Thrombose ausschließen zu können (außer er ist Internist, dann könnte es doch sein).


    Deine Sorge mit Kontrastmittel und MRT betrifft eher Krankenhäuser, wenn Du da notfallmäßig aufschlägst und der einzige Schaller gerade nicht greifbar ist. ABER: Das ist immer noch besser als eine unbehandelte Thrombose.


    Leitsymptome für Thrombosen sind: Wärme/Hitze, Berührungsempfindlichkeit und Schwellung. Geht aber leider auch ohne alles (hatte ich).


    Also, husch zum Telefon und am besten einen Phlebologen anrufen. Die haben eigentlich immer Notfalltermine frei.

    Ich schicke viel Mut und gute Gedanken!


    Tante Edith sagt: Für mich klingt das wie Ischias;)

  • Meine Freundin hatte bereits eine Thrombose inkl. Kontrastmittel usw und sie fand es überhaupt nicht schmerzhaft. Ihr wurde nur kurz recht warm, aber weh tat es ihr null.

  • Warte bitte nicht, bis du ein Notfall bist!

    Wenn du nur lange genug wartest, bis auch der Notfall vorüberzieht, erübrigt sich eventuell auch der Arztbesuch. Ich weiß aber nicht, ob du das willst. Eine Lungenembolie infolge einer Thrombose ist kein Spaß, könnte auch n Schlaganfall werden.

  • Ich hatte 2017 eine spontane Thrombose. Diagnose war ein Ultraschall mit Doppler ohne Kontrast! Das war überhaupt nicht schmerzhaft! Die Thrombose an sich tut ja weh, nicht die Untersuchung! Ab zum Arzt und zwar sofort! SOFORT! Du riskierst eine Embolie, das kann tödlich sein. Heute noch!

  • Ich war vor zwei wichen beim Doc mit verdacht auf thrombose. Der hat einen schnelltest gemacht ( Blut aus dem Finger genommen) Ergebnis habs nach 15 Minuten. Keine Thrombose. Ultraschall auch unauffällig. Also nix unangenehmes….

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • Ich war vor zwei wichen beim Doc mit verdacht auf thrombose. Der hat einen schnelltest gemacht ( Blut aus dem Finger genommen) Ergebnis habs nach 15 Minuten. Keine Thrombose. Ultraschall auch unauffällig. Also nix unangenehmes….

    Das hat auch mein Hausarzt gemacht als ich ähnliche Symptome wie bei meiner Lungenembolie hatte.

  • Liebe blubbsinchen,

    Ich hoffe du hast dir nach den Hinweisen und Ermutigungen hier ein Herz gefasst und bist jetzt schon beim Arzt zur Kontrolle?

    Falls nicht, hier noch eine Stimme für "lass das abklären!"

    Ich drück dir die Daumen für eine einfache, angenehm zu behandelnde Erklärung!

  • Ich war gestern nicht mehr beim Arzt.#hmpf


    Heute tut es nicht mehr so arg weh wie gestern, aber ich kann nur humpeln. In der Nacht ist das Bein mehrfach eingeschlafen.

    Das geht immer so hin und her, täglich mal besser, mal schlechter. Aber nie richtig weg.


    Mein Mann fährt mich gleich zum Arzt.#crying


    Die Schmerzen wie gestern möchte ich nicht nochmal haben#crying

  • Gute Besserung, blubbsinchen

    Ich drück dir die Daumen das sich alles als harmlos heraus stellt.


    Und wegwarte wie wurde es dann bei dir festgestellt?

    Ich habe auch eine ständige, unterschwellige Angst vor Thrombose, war auch schon zwei oder drei mal beim Arzt, wenn mir was komisch vorkam. Die haben sich aber immer nur das Bein angeschaut und abgewunken wenn da nichts zu sehen war. Deshalb frage ich...


    Lg Erised

  • Erised mit einem Doppler (nach einer Embolie). Ist aber schon 15 Jahre her. Hab danach Gerinnungshemmer genommen und Kompression für den Fuß bekommen.

    Gut finde ich, dass es jetzt den Schnelltest auf D-Dimere gibt. Da gibt es schneller Entwarnung, weil meistens ja doch nichts ist.

  • Einen Bluttest kenne ich gar nicht.


    Kann man den bei Verdacht auf neuer Thrombose auch machen, wenn man dauerhaft damit lebt?

    Oder wäre der Test dann immer positiv?

    What the world needs now is love, sweet love

    It's the only thing that there's just too little of.

    What the world needs now is love, sweet love

    No, not just for some, but for everyone.

  • Bei einer frischen Thrombose schlägt der Schnelltest an, danach nicht mehr weil man ja dann Gerinnungshemmer nimmt.ich hatte Heparin und dann Xarelto 6 Monate lang.


    Wer Angst vor Thrombosen hat kann Kompressionsstrümpfe tragen und einer Abklärung machen ob überhaupt ein Risiko besteht. Eine Prophylaxe würde ich nicht ohne Risiko machen, Heparin jeden Morgen zu spritzen ist teuer und nicht schön. Die blauen Flecken die man ab und zu nach der Spritze bekommt bleiben 10 Tage lang.

  • Meine Thrombose ist alt. Sehr sehr alt.

    Und Heparin & Co nehme ich seit vielen vielen Jahren nicht mehr. Nur ASS100.

    Aber auch nicht so wichtig, falls es Not tut weiß der Arzt schon was er tut. Hoff ich doch Mal 🙈😁


    blubbsinchen ich drücke dir mal die Daumen, das es sich als halb so wild entpuppt 🍀

    What the world needs now is love, sweet love

    It's the only thing that there's just too little of.

    What the world needs now is love, sweet love

    No, not just for some, but for everyone.