Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo liebe Raben,

    ich hab lange gewartet, ob sich hier mal ein passender Thread auftut, aber da das nicht passiert ist, öffne ich jetzt selbst mal einen. In der Hoffnung, nicht einsam zu bleiben. #crying

    Ich war nicht ganz sicher, wie ich den Thread nennen sollte, als nächstes wäre ja ET Januar, Februar, März dran. Aber mein Termin ist erst im April :D.

    Bin heute 12+6, schwanger mit dem zweiten Baby.

    Vielleicht mag sich ja jemand zu mir gesellen.

    Liebe Grüße! #herzen

  • Endlich hat sich jemand getraut!#applaus

    Ich schleiche auch schon länger hier rum und überlege, ob ich einen Thread aufmachen soll.

    Also ich bin jetzt in der 16. Woche - ET ist Ende März.

    MurmelchenMama wie geht es dir denn bisher?

    Ich bin (wie schon in meiner ersten Schwangerschaft vor 10 Jahren) von Übelkeit weitestgehend verschont geblieben. Habe sehr lange gezittert, ob das Baby bleibt. Seit dem letzten Termin vor 2 Wochen bin ich sehr viel zuversichtlicher, dass alles gut wird und bleibt.

    Freue mich auf das gemeinsame Kugeln!

    "Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß. Mit dem Wissen wächst der Zweifel." (Goethe)

  • Hihi, ich habe auch schon gewartet. Letztes Jahr habe ich den Thread aufgemacht, habe aber meine Zwillinge verloren. Erst das eine ganz früh in der 6. Woche und dann das zweite in der 17. Woche. jetzt habe ich wieder Et in April aber in 2022.


    Bin heute entweder 12+4 oder 11+6… je nachdem wer rechnet. Ich zittere immer noch ob dieses Baby bleibt, so viel Ärger hatte ich in keiner Schwangerschaft und es ist meine achte….


    Erst ewig kein Herzschlag, dann ist es immer zu klein, dann zu wenig Fruchtwasser, dann Blutungen wegen Plazenta previa… jetzt schauen wir mal was nächste Woche beim ersten großen Ultraschall zu sehen ist. es ist das fünfte Kind.

  • Müsli

    Das klingt nach einer schwierigen Zeit in den letzten Wochen. Ich wünsche dir und dem Baby alles Gute und dass es beim nächsten Ultraschall keine besorgniserregenden Befunde mehr gibt!

    Die Plazenta kann ja noch hochwandern, oder was sagt deine*e Gyn dazu?

    "Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß. Mit dem Wissen wächst der Zweifel." (Goethe)

  • Hallo muwio , bärin , Müsli ! Schön, dass ihr da seid, ich bin nicht mehr einsam, juhuuu! #applaus#dance

    Mir gehtes psychisch eigentlich ziemlich gut, ich hab leider in der Vergangenheit immer Mal mit Stimmungstiefs bis zur Depression zu kämpfen gehabt, muss mich da definitiv auch noch weiter kümmern, aber seit der Schwangerschaft geht es mir in der Hinsicht sehr gut. War auch geplant und gewollt unser Minimuff. Aber körperlich bin ich ganz schön durch. Seit Woche 6 ungefähr macht mir die Übelkeit zu schaffen, kurze Zeit später dann auch noch die Geruchsempfindlichkeit. Ich hab dann auch andauernd so einen eklig sauren Geschmack im Mund, der tut sein übrigens zur Übelkeit.<X Und außerdem bin ich krass müde und erschöpft. Hab das Gefühl ich will ständig liegen und schlafen, schlafe bei meinen Meditationen ein (wo man eigentlich wach bleiben sollte...). Aber naja, es wird vorüber gehen. In meiner ersten Schwangerschaft hat es allerdings gut bis zur 18. Woche gedauert, bis die Übelkeit so richtig weg war. Da liegt dann noch einiges vor mir...


    Wie alt sind denn eure Großen?


    Oh man, Müsli das klingt wirklich anstrengend und belastend bei dir! Ich drücke auch ganz feste die Daumen, dass es ab jetzt einfacher und normaler wird!


    Muss jetzt mal raus, bis bald! #freu

  • Gerade wollte ich einen Thread eröffnen gehen - aber ihr seid ja schon da #applaus.


    Mein ET ist Ende April, was mir noch ewig weit weg erscheint. Gleichzeitig sind die ersten drei Monate schon fast rum 😱. Die Morgenübelkeit lässt so langsam nach, dafür bleibt wohl die Appetitlosigkeit (gepaart mit Hunger #hammer#hammer). Ich bin auch sehr dankbar um's Home Office, das macht alles deutlich entspannter.


    Insgesamt läuft die Schwangerschaft ein bisschen nebenher, was ich aber in Ordnung finde. Mit Haussanierung, Vollzeitjob, Pferd und Familie drum rum ist eben immer was los ^^.

    So oder so ist das Leben, so oder so ist es gut. So wie das Meer ist das Leben, ewige Ebbe und Flut.

    Hildegard Knef

  • Hallo @Anuga, schön, dass du auch hier bist!

    Wie alt sind denn eure Großen?

    Mein Sohn wird bald 10. Ich bin also einmal eine relativ junge Mama gewesen mit damals noch 24 (da war ich immer mit die Jüngste in Kursen und Kindergruppen) und bin jetzt mal total gespannt, wie es mit 35 wird.

    Was ich auf jeden Fall schon sagen kann ist, dass ich viel mehr Sorgen habe: Wird es überhaupt klappen mit dem Schwangerwerden (ja, im 2. Zyklus8o), bleibt das Baby (bisher alles super), wie wird die Geburt?


    Ich bin im Geburtshaus angemeldet und habe in zwei Wochen meinen nächsten Termin bei meiner Hebamme. Die Vorsorgen mache ich abwechselnd bei der Gyn und bei ihr. Und jetzt bange ich wohl die nächsten Monate, dass die Schwangerschaft bilderbuchmäßig verläuft, damit ich auch wirklich zu Hause oder im Geburtshaus gebären kann.

    Mein großer Sohn kam im Krankenhaus zur Welt - keine dramatische Geburt, aber eben auch kein besonders schönes Erlebnis. Das hätte ich diesmal gerne anders, vor allem die 1zu1-Betreuung durch eine Hebamme in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett ist mir wichtig.

    Insgesamt läuft die Schwangerschaft ein bisschen nebenher, was ich aber in Ordnung finde. Mit Haussanierung, Vollzeitjob, Pferd und Familie drum rum ist eben immer was los ^^ .

    Das hört sich anstrengend an...

    Ich bin wegen Corona im Beschäftigungsverbot (Kita), seit ich die Schwangerschaft bekanntgegeben habe. Das war erstmal ein ganz seltsames Gefühl, so allein zu Hause sein. Ich hätte eigentlich gerne einen kleinen Nebenjob im Homeoffice, damit ich etwas mehr zu tun habe und noch ein bisschen Geld sparen kann für die Babyzeit. Aber bisher hat sich noch nichts ergeben.

    "Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß. Mit dem Wissen wächst der Zweifel." (Goethe)

  • Oh schön, hier sind ja schon ein paar :).

    MurmelchenMama das klingt unangenehm mit der Übelkeit und Müdigkeit, ich hab das nur ein bißchen und finde es schon ätzend.


    Mein K1 ist Ende 2018 geboren, noch haben wir es ihm nicht richtig erzählt, aber ich schätze er ahnt irgendwas, fragt öfter nach Babys und hat gestern gefragt wann wir ihn denn gemacht hätten 8o.

    Wir überlegen gerade ob wir uns für oder gegen Pränataldiagnostik entscheiden, also erstmal nur die Nackenfalte und Bluttests. Beim ersten haben wir nix machen lassen,da tendiere ich jetzt auch zu, aber die Situation ist etwas anders. Ich bin jetzt > 35 und es ist halt schon ein Kind da, welches evtl. Konsequenzen mittragen müsste. Wisst ihr was ich meine? #haare

  • Alter der Großen: 15 - Mädchen 13, 10 und 7 (Jungs).


    Wegen Pränataldiagnostik: ich mache alles außer der Fruchtwasseruntersuchung, bin schließlich 46 und habe 2 Jungs mit einer Behinderung ( die man bei solchen Tests aber nicht diagnostizieren kann) Ergebnisse stehen noch aus. Und ja, das Baby war geplant. Ich kann als 5. Kind kein Kind mit schwerer Behinderung in dieser Familie aufnehmen. nicht eines das viel Pflege braucht und oft im Krankenhaus ist. Wir haben schon genug an der Backe.


    Ich habe Übelkeit und Hunger zur Zeit gleichzeitig! Bisher habe ich kein Gramm zugenommen gehabt aber was in den letzten 5 Tagen los war! Hunger wie blöd und Übelkeit - egal ob ich etwas esse oder nicht. Also esse ich und manchmal füttere ich das Klomonster ( wie mein Jüngster sagt)


    Plazenta previa macht mir bisher kein Stress.2007 hat sie sich komplett nach oben gezogen und eine normale Geburt war möglich. Jetzt soll sie sich bitte auch verziehen, den ich plane die dritte Hausgeburt. wenn sie sich nicht verzieht muss ich eine Sectio machen - wäre echt blöd und nicht gewünscht aber notwendig.


    Nächste Woche ist meine Ersttrimesteruntersuchung mit Ultraschall und co und ich habe echt schiss. Ehemann ist diese und nächste Woche auf Dienstreise, ich habe nächste Woche 3 Elternabende ab 19 Uhr…. Und mein Bedürfnis ist es mich zu verkriechen bis dahin.


    Wir haben seit letztem Sommer eine Baustelle für ein Neubau im Garten und das stresst mich total. es soll endlich fertig werden.

  • bärin Anstrengend, da sagst du was ... wobei ich es gar nicht so sehr als anstrengend empfinde, sondern mich eher frage, warum der Tag nicht 36h hat 8o. Die Haussanierung machen wir auch nicht selbst, sondern unser Architekt + Handwerker, das entstresst schon deutlich.


    Pränataldiagnostik ist für uns auch ein Thema. Mein Mann und ich sprechen schon lange über das Thema Kinder mit allem drum und dran und ich bin sehr froh darüber. Wir haben das Thema aus vielen Perspektiven betrachtet und eine gute gemeinsame Meinung gefunden. Morgen bin ich wieder beim Frauenarzt und werde es mit ihm besprechen.


    Eine Hebamme habe ich auch schon und plane eine Hausgeburt. Alternativ schauen wir uns ein kleineres Krankenhaus hier an, Plan B schadet ja nie. Ich bin so froh, dass ich seit einigen Jahren bei den Raben mitlese, dadurch fühle ich mich schon viel besser vorbereitet (sonst wäre ich vermutlich mit der Hebammensuche viel zu spät drangewesen und hätte eine Hausgeburt nicht in Erwägung gezogen).


    Ich habe Übelkeit und Hunger zur Zeit gleichzeitig!

    Das ist so fies! Hoffentlich geht es dir bald besser :).


    Wollen wir schon eine Liste anfangen, wer wann ET hat? Und habt ihr ein Gefühl, was es bei euch wird? #blume

    So oder so ist das Leben, so oder so ist es gut. So wie das Meer ist das Leben, ewige Ebbe und Flut.

    Hildegard Knef

  • Hallo zusammen :)


    Ich weiß gar nicht, ob ich hier so recht reingehöre :(


    Bei mir ist alles noch ganz frisch.

    Ein Überraschungskind hat sich auf den Weg zu uns gemacht und wir hätten Ende Mai ET.


    Ich war heute beim Gyn und war eigentlich total guter Dinge. Rechnerisch bin ich 5+1, die Fruchthöhle, die man sah, war so groß wie an 5+3.


    Es ist mein drittes Kind, dazwischen habe ich ein Sternenkind verabschiedet.

    Ich bin also kein Neuling mehr, dennoch hat mich die nicht gerade sensible Ärztin heute so verunsichert und (wenn ich ehrlich bin) auch verletzt #crying Es klang alles so nach "ein bisschen schwanger", warten wir mal ab, was daraus wird.

    Bin gerade ziemlich niedergeschlagen.

    Ich habe nachgefragt: alles zeitgerecht, alles tutti, aber es könne ja immer noch eine ELS oder eine Fehlgeburt sein/werden, da müsse man realistisch sein.


    Ich hoffe, es stört euch nicht, wenn ich mich euch einstweilen anschließe?

    Vielleicht kristallisieren sich ja mit der Zeit zwei Stränge heraus (Jan/Feb/März und April/Mai/Jun), dann wäre ich bei euch ja irgendwie doch richtig, mhm?

  • gluecksmama

    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und herzlich willkommen hier!


    Aber eine Fruchthöhle bei 5+3 ist doch super - mehr würde ich im Ultraschall so früh auch gar nicht erwarten.

    Ich verstehe nicht, wieso deine FA davon ausgeht, dass es doch noch eine ELS sein könnte, wenn es doch eine Fruchthöhle in der Gebärmutter gibt?


    Lass dich nicht kirre machen - vielleicht überträgt die Ärztin da Dinge auf dich, die gar nicht zu dir gehören.

    Natürlich kann immer was schief gehen, davor hab ich jetzt auch noch in der 16. Woche Angst (und ich denke die wird auch nie ganz weggehen - sogar nicht, wenn das Kind geboren ist).

    "Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß. Mit dem Wissen wächst der Zweifel." (Goethe)

  • Stimmt, diese Angst geht nie ganz weg - ich kenne das ja bereits und auch bei den größeren Kindern kann immer was sein.


    Das mit der extrauterinen Gravidität bei zeitgerechter FH verstehe ich auch nicht.

    Denn der Körper würde ja kaum eine zeitgerechte FH mitten in der Gebärmutter wachsen lassen und dann noch einen Embryo woanders (ohne FH dann?! Oder mit einer zweiten?! - Das ist doch unlogisch.).


    Manno.


    Bei diesen Befunden (jedesmal 5./6. SSW) war es immer ein Grund freudestrahlend "Herzlichen Glückwunsch" gesagt zu bekommen.

    Diese Ärztin jetzt sagte "jaja, das sieht ja auch alles super aus, aber jeder wird schließlich im Leben mal überrascht und deshalb sag ich es Ihnen gleich." :wacko:

  • Das mit der extrauterinen Gravidität bei zeitgerechter FH verstehe ich auch nicht.

    Denn der Körper würde ja kaum eine zeitgerechte FH mitten in der Gebärmutter wachsen lassen und dann noch einen Embryo woanders (ohne FH dann?! Oder mit einer zweiten?! - Das ist doch unlogisch.).

    Zumindest klingt das nach einem so unwahrscheinlichen Fall, dass ich erstaunt bin, dass die Ärztin es überhaupt erwähnt. Also sprichwörtlich bei Hufgetrappel vor der Zebraherde warnt.


    Ich warte ja sehnsüchtig auf die ersten Kindsbewegungen. Manchmal bilde ich mich ein, dass es leicht blubbert. Aber das kann auch mein Darm sein.

    Mir wäre auf jeden Fall sehr geholfen, wenn das Krümelchen sich ab und zu mal melden würde. noch 6 (!) Wochen bis zum nächsten Ultraschall - wie soll ich das überstehen?

    "Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß. Mit dem Wissen wächst der Zweifel." (Goethe)

  • bärin: ich kann gar nicht in dein Profil gucken - erwartest du dein erstes Kind?

    Ich drücke dir die Daumen, dass du bald das zarte Flattern deutlich zuordnen kannst #love

    Das ist tatsächlich auch etwas, an das ich mich noch sehr gut zurückerinnern kann.

    Wieso sind es bei dir 6 Wochen?

  • Hallo Angua und gluecksmama , schön dass ihr auch da seid. Ist ja schon richtig was los hier!

    Auf jeden Fall gehörst du hier zu uns, gluecksmama! Ich kann jetzt bei den frühen Ultraschall Befunden nicht mitreden, weil ich bisher immer nur von Hebammen betreut war, bis auf den zweiten Ultraschall in der ersten Schwangerschaft, den hab ich machen lassen. Werde ich diesmal auch, hauptsächlich um die Plazenta praevia auszuschließen, da hier auch eine zweite Hausgeburt geplant ist. Aber ich verstehe jedenfalls auch gar nicht, warum die FA so mit dir geredet hat. Klar kann immer was schief gehen, und an Anfang halt noch mehr als später, aber denn Grund verstehe ich auch nicht. Ich kenne die Sorgen auch, ob das Kind wohl bleibt, aber am schönsten ist es doch, wenn man es schafft die wegzuschieben und guter Hoffnung zu sein .

    Mein K1 ist Ende 2018 geboren, noch haben wir es ihm nicht richtig erzählt, aber ich schätze er ahnt irgendwas, fragt öfter nach Babys und hat gestern gefragt wann wir ihn denn gemacht hätten 8o.

    spannend! Unser Murmelchen ist ja 08/2019 geboren und wir haben auch noch nichts direkt gesagt. Aber in ihrer Gegenwart mit anderen ein bisschen drüber gesprochen, irgend etwas ahnt sie denke ich auch schon. Sie ist gerade super kuschelig und kommt ganz oft an mit "Bist du mein Baby/Babykatze/Babykuh...?" Womit sie meint, sie ist jetzt mein Baby etc. #love

    Ich habe Übelkeit und Hunger zur Zeit gleichzeitig!

    Das ist echt so gemein! Das kenne ich auch ab und zu.

    Eine Hebamme habe ich auch schon und plane eine Hausgeburt. Alternativ schauen wir uns ein kleineres Krankenhaus hier an, Plan B schadet ja nie. Ich bin so froh, dass ich seit einigen Jahren bei den Raben mitlese, dadurch fühle ich mich schon viel besser vorbereitet (sonst wäre ich vermutlich mit der Hebammensuche viel zu spät drangewesen und hätte eine Hausgeburt nicht in Erwägung gezogen

    Voll schön und spannend, auch eine geplante Hausgeburt beim ersten Kind. Meine war super schön. Wie bist du im Elternforum gelandet, ohne bisherige Kinder? :)

    Ich warte ja sehnsüchtig auf die ersten Kindsbewegungen

    Ich auch. Kann ja wahrscheinlich noch dauern bei mir, aber ich kann es kaum erwarten. Ich weiß noch, wie ich das in der ersten Schwangerschaft geliebt habe.#love

    Wollen wir schon eine Liste anfangen, wer wann ET hat? Und habt ihr ein Gefühl, was es bei euch wird?

    Von mir aus gerne, wie würde man das denn machen?#angst

    Mein ET ist jedenfalls der 7. April. Und ein Gefühl, was es werden könnte hab ich eigentlich nicht. Am liebsten hätt ich wohl ein zweites Mädchen. Aber ein Junge wäre natürlich auch fein #freu