Komforttrage für gut 2jähriges, großes kind

  • hallo ihr,


    unser töchterlein ist nun gut 2 jahre alt, trägt kleidergröße 92/98 und wird wohl noch eine ganze weile auf das rücken-tragen zurück greifen wollen.


    ich habe seit 4 jahren eine(n) manduca, seeeeeehr intensiv getragen, mehrfach gewaschen und einmal sogar getrocknet und man sieht ihm die leidenschaftliche benutzung doch seeeeeeehr an.
    nun überlege ich, trotz des lauf-alters meines jüngsten kindes mir und uns nochmal eine komforttrage zu gönnen.


    nun haben die hersteller ja in den letzten jahren ja durchaus ihre modelle neu aufgelegt und ich hätte gern eure beratung...
    der/die neue manduca wird wohl - wie auch die alte version, die ich hier habe - noch gehen.
    wie sieht`s aus beim ergo? eine freundin hatte das ältere model und ist dann mit knapp 2jähriger tochter zum neuen übergegangen, weil das größer sei...? ja?
    (mir geht`s primär darum, dass es im rückenbereich groß/lang genug ist)


    was könnt ihr empfehlen, die ihr da auf dem neuesten stand seid?


    liebe grüße,
    inka

  • das einzige, was ich jetzt dazu beitragen kann:
    ich trage mit manduca hatte unsere große vor kurzem ohne probleme eine längere strecke da drin getragen (sie trägt die selbe größe).


    zwischendurch hatten wir mal einen ergo, da war sie etwa ein jahr alt und er wirkte rechr groß auf mich. allerdings war mein kind da doch recht zierlich und ich fühlte mich auch nicht so wohl damit.

    Es gibt eben Dinge zwischen Himmel und Acker, die wir Schweine nicht verstehen."
    Piggeldy und Frederick

  • Also meiner Meinung nach liegt die Schwäche der von dir genannten Komforttragen / Fullbuckles tatsächlich in der Höhe der Rückenteile. Vermutlich liegt das daran, dass Kinder >2 Jahre im Mittel nicht mehr so oft getragen werden.
    Bei größeren Kindern kann es ja durchaus sein, dass es klappt, wenn der Tragling die Arme raus hängen hat.
    Doch ich persönlich empfinde das - gerade bei größeren Kindern - eher unbequem.
    Aus diesem Grund habe ich mir den Huckepack Toddler nähen lassen. Der hat ein richtig schön hohes Rückenteil, dass sich auch stufenlos per Gurt und Schnallen verkleinern lässt, ebenso ist der Steg verkleinerbar. Das ist aber wirklich eine Kleinkider-Trage, die erst Gr. 86 ++ passt.



    Ansonsten : muss es ein Fullbuckle sein? MeiTais sind viel flexibler, aber man hat halt Bändel in die sind im Matschherbst- und -Winter bei Rauf-Runter-Trag-Lauflingen bisserl unpraktisch...

  • Wir haben vor ein paar Wochen super günstig einen gebrauchten Suses Kinder Hiker erstanden. Der hat ein mächtig langes Rückenteil, was wir auch wirklich brauchen. Das Kleinchen trägt seit etwa 2 Monaten Größe 98/104 (also seit er 17 Monate jung ist). Und wir hatten vorher auch immer die Manduca, die ist aber schon laaaaaange zu kurz und eben auch so used, dass ich sie jetzt, nachdem wir den Hiker besorgt haben, weggeschmissen habe #schäm (sie war wirklich nicht mehr verwendbar)


    Ich bin mit dem Hiker noch nicht warm geworden. Ich finde ihn schwierig zu verstehen in der Handhabung und irgendwie ist uns der Steg viiiiel zu klein/kurz.


    Was ich noch nachteilig finde, ist die Tatsache, dass die ganzen Schnallen extrem scharfkantig sind. Sowohl mein Freund, als auch ich, haben uns daran schon verletzt.
    Bei der Manduca ist ja alles schön abgerundet gewesen und der Umstieg auf die scharfkantigen Schnallen vom Hiker ist echt doof.


    Naja, wir werden ihn jetzt eben benutzen müssen, weil kein Geld für eine andere Trage da ist, aber nochmal würde ICH ihn nicht nehmen.


    Falls das relevant sein sollte: Wir tragen minimum einmal pro Tag für etwa 15-30 Minuten zum abendlichen Einschlafen, manchmal zum mittaglichen Einschlafen und selten, wenn wir unterwegs sind für maximal 1 Stunde.

  • Ich habe auch einen Huckepack Fullbuckle von Babyroo und finde ihn super! Ich finde, erträgt sich sehr bequem, das meiste Gewicht sitzt damit auf er Hüfte und in der Toddler-Variante müsste er auch ziemlich lang passen. (Mein Kind trägt aktuell Größe 80 und es ist gerade groß genug - da ist echt noch viel Raum, sowohl an den Beinen als auch am Rücken!

  • Wir haben auch den Toddler von Huckepack, einmal als Fullbuckle und einmal als Halfbuckle.


    Unsere Tochter trägt jetzt Größe 92 und das Rückenpanel ist noch fast auf der kürzesten Einstellung, die Breite von Panel zwischen den Kniekehlen ist ungefähr auf der Hälfte. Da ist also noch Spiel!
    Wenn sie drin schlafen soll machen wir vorher das Rückenteil einen Hauch länger und dann ist der Kopf auch gut gestützt!
    Mit der Trage konnte ich meinen Sohn mit Größe 104 noch richtig gut tragen. (Inzwischen mag er nicht mehr *g*)


    Das ist definitiv viel länger gut nutzbar als die Manduca.



    LG, Katinki


    mit J. (3/2008) und G. (1/2011)



    2.321 Beiträge!

  • noch eine stimme für den huckepack fullbuckle toddler :)

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Wir tragen unseren knapp 2.5 jährigen - Kleidergrösse 92 - im Ergo. Das geht sehr gut. Weiss aber nicht, ob es das alte oder neue Modell ist. Wir haben den Ergo im Sommer 2009 gekauft. Wir tragen auch nicht mehr stundenlang, sondern zur Not, wenn der Knirps wirklich nicht mehr kann. Er ist ein guter Läufer.

  • Hier auch ein 2,5-jähriger Tragling - schon lange nicht mehr in der Manduca, weil darin die Beine nicht mehr gut gestützt sind und das Rückenteil viel zu kurz. Wir tragen im Wompat und das locker auch mal mehrere Stunden. Sohnemann hat Gr. 98 und wiegt 18 kg.

  • Ich habe mir ja dieses Jahr im Urlaub einen neuen Ergo Performance gekauft, weil wir unseren alten (5 Jahre alt) zuhause vergessen hatten.
    Das Rückenteil ist deutlich höher als beim alten Ergo.
    Im alten Ergo habe ich unseren Sohn getragen bis er ca 3 war. Also müsste der neue das auch noch locker schaffen, eher besser, da das Rückenteil ja höher ist.


    Ich nutze den Ergo nicht ganz so häufig, da Töchterchen momentan immer rauf und runter will, daher sitzt sie im Tuch oft auf der Seite.


    Ansonsten haben wir noch eine McPac Possum . So eine richtige Kraxe. Die hat auch noch recht lange bei unserem Sohn gut geklappt, ist aber eher für Wanderungen geeignet.


    LG
    Moki

  • Wir sind hier auhc glücklich mit dem Huckepack für Toddler. Getragen wird 92/98 und wir haben jede Menge Platz nach oben.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Wir tragen unsere knapp 3-jährige auch noch in der Manduca. Hauptsächlich beim Wandern und Bergsteigen.


    Sie ist zwar recht "kurz", aber kräftig, trägt Gr. 98/104.
    Im aufgeklappten Zustand ist die Manduca noch ausreichend hoch.


    Wir planen nächsten Herbst wieder eine größere Bergsteige-Tour. Da soll die dann 3,75Jährige eigentlich auch noch in der Manduca mit #schäm .



    Meine Empfehlung: Nochmal eine Manduca #freu

    J. mit zwei Töchtern, Mann und Hund

  • Ich finde bei den Tragen für grosse Kinder ist nicht unbedingt das zu kurze Rückenteil das Problem, sondern das man einfach nicht mehr in einer anständigen ASH tragen kann.
    Die wenigsten Tragen gehn da noch von Kniekehle zu Kniekehle.


    Ich würde da auch eher zu einem MeiTai raten, den man auch nähen lassen kann (oder selber näht).

    4.024 Beiträge im alten Forum, schon länger dabei! #pfeif Ich bin ein Oma-Schwein mit Fenstern!

    Amy-Fleur 11.11.2008*4500g*53cm*Geburtshaus Köln

    Nathalie 1.03.2011*3920g*51cm*glücklich zu Hause

  • Hm, die Anhock-Spreizhaltung finde ich bei so "alten" Kindern aber echt nicht mehr so wichtig.


    Aber du hast recht, die Manduca geht bei unserer 2,75-jährigen auch nicht mehr mehr bis zum Knie.


    Hier mal ein Foto von Ende September.
    Aber man sieht auch, dass das Rückenteil immer noch lang genug ist.


    Bei was selbstgenähten hätte ich bei so schweren Kindern etwas Angst, dass Nähte nicht halten, aber da bin ich vielleicht auch übervorsichtig.


    J. mit zwei Töchtern, Mann und Hund

  • SO gut saß meiner aber schon mit 15 Monaten nicht mehr in der Manduca 8I .
    Ich denke, es kommt echt auf's Kind an.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Ich habe in einer FBTragetuchgruppe einen genähten WrapCon in Toddlergröße (von Pisces genäht) gekauft. Er ist super bequem und passt echt gut. Sohn trägt 98 und der Steg geht von Kniekehle zu Kniekehle. Manduca haben wir seit Anfang des Jahres nicht mehr benutzt, da Sohn immer sagte, dass ihm der Steg im Oberschenkel drückte. Im Tuch im Double Hammock war es super, aber immer nur Tuch dabei war nicht so meines, ich möchte Abwechslung. Evtl was nähen lassen?

  • @Jutta: Für die Hüftentwicklung ist es nicht mehr wichtig, aber für die Bequemlichkeit. Je weniger der STeg von Knie zu Knie geht, desto mehr baumeln die Beine, dadurch zieht das Gewicht nach unten. Ist dann nicht nur für den Tragenden unbequem, sondern auch fürs Kind.


    Aber ich finde auch, es ist schwer da was passendes zu finden. Weil wer kommt schon auf die Idee, das ein so grosses Kind noch getragen wird. Kann ja schliesslich laufen oder im Buggy sitzen.... #pfeif
    Ich hab auch eine genähte WrapCon, und würde die für nix in der Welt wieder hergeben.


    Und wegen Sicherheit von selbstgenähten 'Tragen: man nimmt eigentlich auch extra starkes Nähgarn, und gerade an den Trägerenden, wo das ganze Gewicht drauf lastet, wird doppelt und dreifach vernäht. Meine Wrap hab ich zu Testzwecken mit Fleurchen benutzt (wiegt jetzt über 18kg), da hat alles super gehalten! die Schwester wiegt "nur" 12kg.

    4.024 Beiträge im alten Forum, schon länger dabei! #pfeif Ich bin ein Oma-Schwein mit Fenstern!

    Amy-Fleur 11.11.2008*4500g*53cm*Geburtshaus Köln

    Nathalie 1.03.2011*3920g*51cm*glücklich zu Hause

  • Also die Huckepacks sind ja quasi Meitais, nur mit ein paar Schnallen dran! *g* da sehe ich jetzt den Unterschied nicht so!


    LG, Katinki


    mit J. (3/2008) und G. (1/2011)



    2.321 Beiträge!

  • Mein Sohn fand mit 2 Jahren die Manduca offenbar auch unbequem. Auf jeden Fall hat er immer versucht, die Knie hochzuziehen, als ob ihn der zu schmale Steg stören würde.
    Ich habe dann die Emei angeschafft, die passte deutlich besser, aber leider ist meine mit einem ziemlich dünnen Tuch genäht, der immer durch die Ringe rutscht. Also auch nicht ideal.


    Mittlerweise nutze ich einen MilaMai, der passt gut, und ich finde ihn bequem.


    Ansonsten gibt es im Ausland einige Tragen, die funktionieren wie Ergo und Manduca, aber größer sind, der Wompat wurde ja schon genannt:
    http://www.babytula.com/collec…ergonomic-carrier-toddler
    http://www.roseandrebellion.com/ (der preschool carrier ist allerdings 50 cm breit)
    http://www.babiesinspace.com/
    http://www.bamberoobaby.com/
    http://www.showmeslings.co.uk/petite-panda.php
    http://store.bobafamily.com/baby-carrier/
    http://www.kindercarry.com/


    Vielleicht findest du ja da was Schönes!
    und wenn du innerhalb der EU bestellst, hast du auch keine Zollgebühren zu zahlen.

    Mirjam mit Clown (2006) und Spaßvogel (2008) und Quatschkopf (2010)