Buch ab 2-kurze Texte-Reime?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich werfe folgende Bücher in den Topf (in zweiter Runde erprobt und geliebt, sowie unzählige Male bereits gern verschenkt):


    Pippa und Pelle (....feiern Geburtstag....im Garten....feiern Weihnachten....im Brausewind.... da gibt es etliche) von Daniela Drescher


    Die Eule mit der Beule von Susanne Weber

  • hier waren die 'karlchen Bücher sehr beliebt' und janoschs 'Kasper mütze' können sie bis heute auswendig

    Wie ein Quadrat in einem Kreis,
    eck ich immer wieder an.....




  • hier waren die 'karlchen Bücher sehr beliebt' und janoschs 'Kasper mütze' können sie bis heute auswendig

    Karlchen mochten wir auch sehr gerne. Und Janosch hatten wir "Mein Bär braucht eine Mütze". Das konnte ich auch auswendig.


    Von den Scheffler-Büchern finde ich neben "He Duda" auch noch den "Superwurm" sehr nett.

  • Hier auch der kleine Maulwurf, der wissen wollten werden ihm auf dem Kopf gemacht hat.


    Und Lieselotte die Kuh, zwar nicht als Reim. Wobei ein Buch mit Geburtstag ist als Reim.



    Und ein Pettersson und Findus Buch gibt es auch extra für so kleine

  • Hier war lange „Einer mehr“ sehr beliebt, das ist auch sehr robust (also aus dicker Pappe) #freu und die Reime waren so nett, dass sie die Kinder schon mit“gesprochen“ haben, obwohl sie noch gar nicht richtig sprechen konnten. Ich hab neulich noch zuckersüße Videos gefunden.

  • Hier sind bei der eineinhalbjährigen und davor bei der großen Schwester auch die Karlchenbücher und die Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner sehr beliebt. Allerdings beides ohne Reime, aber immer viel zu entdecken.


    Besonders beliebt ist hier noch „pusten, trösten, Pflaster drauf“ und alle Lieselotte Bücher mit Reimen. Da gibt es mehrere: „es wird Frühling Lieselotte“, „Laterne, Laterne, Lieselotte“, „Lieselotte feiert Weihnachten“ und „Lieselotte feiert Geburtstag“. Alle sehr beliebt und auch für Erwachsene ganz lustig.

  • Ein altes Buch, noch aus meiner Kindheit, ist "Teddy Brumm".

    Das ist wunderbar gereimt, allerdings kein Pappbuch.


    "Was klopft bei Wanja in der Nacht"

    Auch Reime, allerdings eher für Ältere.

    #super No one is you and thats your power #super

  • Unbedingt:


    So weit oben


    von Susanne Strasser. Das ist großartig! Einfacher Text, spannende (!) Geschichte und schöne, einfache Bilder.


    Corva
    mit Großtochter (5/2000),
    auch-schon-ganz-groß-Sohn (6/2004)

    #rose

  • Gemäss deinen Vorgaben fallen mir ein:


    Für jetzt: „Eins, zwei, drei Tier“ und evtl. „Eins, zwei, drei Vampir“ und „Trauriger Tiger toastet Tomaten“ von Nadia Budde


    Für später: das bitterböse und sehr lustige „Alle Kinder“ von den Kuhls.

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Wenn Doladson/Scheffler, dann auf jeden Fall "Wo ist Mami?".. ich kann's immernoch auswendig.. aber es ist sooo schön!

    Jaaaaa.....ich/ wir lieben es!!!!!


    Pip und Posy ist auch toll!!!

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Zwei Pixi-Bücher mit Reimen:


    21 wilde Mäuse

    Flatter Flarrer Fledermaus


    Und dann fällt mir noch ein:

    Der Pudel trinkt Sprudel


    Ind zwei mit einer Fledermaus, aber ich komm nicht auf den Namen. In eimen verliert die Fledermaus ihr Schmusetier. Das mochte mein Kind nicht. Aber eigentlich sind sie schön

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Leo Timmers:
    Wo steckt der Drache


    Das ist soo ein witziges, schönes und auch überraschendes Buch mit viel, was man zwischen den Zeilen entdecken kann.

    Es ist auch nach zwei Jahres des täglichen Vorlesens noch nett, weil die Reime nicht so platt sind. Verglichen mit anderen Kinderbüchern ist es aber schon einen Hauch düsterer; so Grüffelo-Niveau vielleicht.

  • - Kaninchen ist so müde

    - Wo ist Mami/Donaldson und Scheffler

    - Die Schnecke und der Buckelwal/Donaldson und Scheffler

    - Die Albert-Bücher (Albert ist eine Katze, Albert geht schlafen...) /Boie/Brix

    - die "Erstes Wissen"-Reihe von Ravensburger ist auch toll für das Alter


    ...wurden hier rauf und runter gelesen...

    Räubermutter mit Räubersohn (01/2006), Rumpelkind (06/2013) und Räuberhund (09/2011)



    “We don’t stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing.” (G.B. Shaw)
    G.B. Shaw
  • - Nadia Budde: "Ein zwei drei Tier" unbedingt und alles vom ihr.

    - Janosch: "Kasper Mütze hat Besuch, ... darf verreisen, ... hat Geburtstag, ... geht zur Schule, ... hat fünf Freunde" gibt es nur antiquarisch, wir können sie alle für alle Zeiten auswendig. Die o.g. sind mMn die besten Kasper-Mütze-Bücher

    - "Teddy Brumm" hat großartige Reime, mein Sohn liebte das sehr

    - Ernst Jandl "fünfter sein" reimt sich nicht, ist aber ein wunderbar illustriertes, kurzes Gedicht

    - Hans-Christian Schmidt "Hunger! Käpt'n Piet hat Appetit." ist DER Hit bei uns zur Zeit. Mein Sohn kannte das aus dem Kindergarten und hat es am Abendbrottisch rezitiert, dann haben wir es gekauft und waren schockverliebt.

    "Stay afraid, but do it anyway. What’s important is the action. You don’t have to wait to be confident. Just do it and eventually the confidence will follow." Carrie Fisher

    LG Matilda mit Tochter (08/2004) und Sohn (09/2015)