Strompreise und überhaupt: Inflation

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Tempolimit per Gerichtsurteil? Davon höre ich zum ersten Mal. Kannst du näheres erzählen oder was verlinken Xenia ?

    Das ist in den Niederlanden passiert. Ich weiß die exakten Umstände nicht, aber so grob hat der Verkehrssektor sein Klimaziel nicht erreicht und das war dann das, was das zuständige Gericht deswegen verordnet hat.


    In Deutschland ist der Verkehrssektor auch sehr weit weg davon, sein Einsparziel zu erreichen. Es gibt aber ein Gesetz, dass ihm da was vorschreibt, und es gibt eine Deutsche Umwelthilfe, die sich auf Klagen dieser Art spezialisiert hat.


    Ich halte das nur noch für eine Frage der Zeit. Ich schätze mal, dass das keine 4 Jahre mehr dauert. Und ich glaube, dass die Sondierungsgespräche an dem Punkt deswegen so problemlos gelaufen sind, weil die Grünen das ebenso einschätzen. Tempolimit muss man nicht direkt politisch beschließen, dass kann man sich auch von einem Gericht aus den vorhandenen Gesetzen und Verträgen ableiten lassen.

  • Fände ich gut - aber die Niederlande haben doch längst ein Tempolimit? Wurde das nochmal runtergesetzt?

  • Xenia du schreibst aus einem völlig anderen Blickwinkel.

    Ich verstehe deine Sichtweise als Fahrradfahrerin in der Stadt.


    Mein Mann fährt aber Landstraße und Autobahn. Und ja, da finde ich, dass er ein möglichst sicheres Auto fahren sollte.


    Und ja, er soll auch überholen können. Er ist absolut kein Raser, aber das Pendeln ist anstrengend genug. Und manchmal muss man halt auch mal länger machen und hat aber noch einen Termin nach der Arbeit. Da bleibt einem nichts anderes übrig als mal aufs Gas zu drücken.


    Naja, das ist jetzt alles ein bisschen am ursprünglichen Thema des Threads vorbei.

  • Fände ich gut - aber die Niederlande haben doch längst ein Tempolimit? Wurde das nochmal runtergesetzt?

    Huch, das wundert mich jetzt auch. Früher galt doch Tempo 120 auf den Niederlanden. So vor über 20 Jahren etwa. #gruebel


    Von Renault habe ich auch diese Tage ein Mini-Elektroauto gesehen. Der war ganz klein. Bestimmt prima für die Stadt.

  • In NL ist seit 1,5 Jahren tagsüber überall Tempo 100, ausnahmslos. Nach 19 Uhr Tempo 120 oder 130 (oder halt trotzdem nur 100, je nach Strecke).


    Hatte allerdings nichts mit CO2 zu tun soweit ich weiß, sondern mit dem Stickstoffausstoß.

  • Ich verstehe deine Sichtweise als Fahrradfahrerin in der Stadt.

    Ich bin nicht nur Fahrradfahrerin in der Stadt, sondern wir haben auch ein Elektroauto. Das haben wir uns angeschafft, weil mein Mann einen Job angenommen hat, der knapp 300 km weit weg ist.


    Vorher haben wir es auch für normal gehalten, auf Autobahnen mit 130 unterwegs zu sein, aber beim Elektroauto sieht man direkt, wieviel Energie man spart, wenn man nicht ganz so schnell fährt, und man kann dann mal plastisch erfahren, wie minimal der Zeitgewinn durch Schnellfahren eigentlich ist.


    Und manchmal muss man halt auch mal länger machen und hat aber noch einen Termin nach der Arbeit. Da bleibt einem nichts anderes übrig als mal aufs Gas zu drücken.

    Dieser Effekt von „aufs Gas drücken“ wird gerne überschätzt. Wenn man eine halbe Minute 160 statt 130 fährt (das scheint mir ein realistischer Abstand zwischen zwei mal jemand langsameres auf der linken Spur) , ist man nachher unglaubliche 6 Sekunden schneller da.

  • Ja, das kann sein, dass man das überschätzt. Ich hab vielleicht auch nicht das richtige Gefühl dafür, ich fahre fast kein Auto, da ich ja tagsüber keins habe.


    Aber dein Mann fährt doch nicht täglich die Strecke, oder? Was für einen Wagen habt ihr?

  • Also, ich finde den Gedanken an eine deutliche Inflation schon gruselig.

    Sicherlich ist nicht alles daran schlimm, beispielsweise der hier erwähnten Aspekt des vermehrten Reparieren s zum Recycelns wäre ja eine durchaus nachhaltige Entwicklung. Sicherlich kann auch auch viel unsinnigen Konsum verzichtet werden und es wäre wünschenswert, wenn Geräte wie Handys nur noch in reparierbar Form (mit auswechselbaren Akkus und dergleichen) auf den Markt kommen dürften.


    Wenn aber die vorhin erwähnten Holland-Gemüse steil teurer werden, heißt das ja nicht, dass insbesondere die weniger vermögenden Menschen plötzlich Geld für regionale und saisonale Produkte haben, die ja gleichzeitig auch deutlich im Preis steigen werden.


    Ich denke vielmehr, das beim leeren Kühlschrank und einer unbeheizten Bude die Bereitschaft, gegen den Klimawandel zu investieren, und sei es auch nur mit seiner eigenen Stimme bei der nächsten Wahl, oder Menschen aus noch größere Not aufzunehmen, extrem sinken wird. Ich denke, eine echte Inflation wird unsere Gesellschaft sehr sehr verändern.

  • Hier gibts viele Pendler und über ein Tempolimit auf der Autobahn wäre ich froh. Manchmal habe ich das Gefühl die Autofahrer werden aggressiver.

    Ich fahre ja regelmäßig auf der AB und Landstraße.