Einzelne Mahlzeit durch Pre/1er ersetzen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Geht das?


    Baby (8 Monate) war schon abends glücklich und zufrieden mit dem Brei und ließ mich mehrere Stunden gehen. Seit zwei Wochen nun brüllt sie nach der Breiportion alles zusammen, wenn es ums Schlafen geht. Es ist glaub kein Hunger, eher dieses Nuckeln und Wärme im Bauch. An vier oder fünf von sieben Tagen der Woche ist es auch kein Problem, aber manchmal muss ich eben abends weg. Aktuell heißt das überlegen, planen, früher als nötig Brei geben oder später als gut ins Bett bringen.


    Sie isst mittags, nachmittags und abends, den Rest der Zeit stille ich.


    Geht das nur eine von allen Stillmahlzeiten durch Flaschenmilch zu ersetzen? Und wenn ja lieber Pre oder 1er?


    Ich hatte schon mal ein Flaschenkind, da musste ich sehr früh auf 1er gehen, weil die Pre nicht mehr gesättigt hatte.

    Flasche nimmt das Baby prinzipiell, ich hatte in den ersten Wochen schon mal bisschen abgepumpt.

    Aber jetzt krieg ich über den ganzen Tag keine ganze Flasche mehr voll mit Pumpen und es ist mir auch echt zu großer Stress.


    Ich geb ja zu Ich tendiere zu 1er in der Hoffnung, dass das Baby dann auch mal länger als drei Stunden schläft...

  • Aus meiner Sicht sollte es kein Problem darstellen, nur genau die Stillmahlzeiten mit künstlicher Säuglingsnahrung zu ersetzen, bei denen Du nicht da bist. Also Stillen wenn Du da bist und Flasche wenn Du weg bist.


    Das einzige, was dagegen sprechen könnte, ist eine sehr große Neigung zu Milchstaus. Das ist aber selten, dass eine ausgefallene Stillmahlzeit da problematisch ist.


    Die Empfehlung ist ganz klar immer/unabhängig vom Alter Pre zu nehmen.

  • Ich wüsste nicht, was gegen Pulvermilch spräche, aber würde vorher mal probieren, was dein Kind davon hält. Mein Ältester z. B. hat jede Sorte Milch außer dem Original sehr standhaft verweigert. Viel Erfolg!

  • Ich mache das auch, 2x die Woche, wenn ich arbeiten bin und mein Mann die Kleine hat. Ich bekomme einfach nicht genug gepumpt. Sie ist zwei Monate alt und es geht gut.

    Ich bin jeweils vier Stunden weg, es wird eine Mahlzeit ersetzt.

  • Mein Ex hat das früher mit Rosa genauso gemacht wenn sie bei ihm war.

    Hat problemlos funktioniert.

    Länger geschlafen hat sie dadurch aber leider nicht ;)

  • Ach so, gar nicht IMMER die eine Mahlzeit dann ersetzen, sondern nur bei Bedarf. Hm. Da kam ich noch gar nicht drauf #freu

    Zu Milchstau neige ich nicht. Die Mahlzeit war ja auch schon mal weg, sie fordert sie ja erst seit kurzem wieder ein.

    Würde mich echt beruhigen, wenn das ginge, gerade wenn ich in einer Sitzung hocke und immer so aufs Handy schiele und auf Abruf bin. Das nervt mich voll.


    Dann hole ich morgen mal was. Die einhellige Meinung ist Pre?

  • Ja, pre ist der "Goldstandard", wenn es darum geht, Muttermilch zu ersetzen. Und hat den unschlagbaren Vorteil, dass sie genauso eingesetzt werden kann: wenn das Kind kuschel- und nuckelbedürftig ist, kann der Papa auch einfach ein zweites Fläschchen anbieten (wie beim Stillen halt auch).


    Meine Kinder haben beide früh wunderbar hin- und her wechseln können. Die Kleine hatte noch bis fast ein Jahr ein "Notfallfläschchen" mit Reismilch in der Krippe, um bei Bedarf nuckeln zu können.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ach so, gar nicht IMMER die eine Mahlzeit dann ersetzen, sondern nur bei Bedarf. Hm. Da kam ich noch gar nicht drauf #freu

    Zu Milchstau neige ich nicht. Die Mahlzeit war ja auch schon mal weg, sie fordert sie ja erst seit kurzem wieder ein.

    Würde mich echt beruhigen, wenn das ginge, gerade wenn ich in einer Sitzung hocke und immer so aufs Handy schiele und auf Abruf bin. Das nervt mich voll.

    Ja, und ansonsten Brei und Stillen oder nur Stillen.

  • Ich habe das beim Kleinsten genauso gemacht. Da ich früh wieder arbeiten war, hat er bei der TaMu erstmal die Muttermilch bekommen und wenn dann im Laufe des Vormittags noch irgendwie Bedarf war, dann gab es ein Fläschchen Pre. Ich hatte extra so einzelne Tütchen, damit man dann nicht irgendwann eine offene Packung wegwerfen muss.

    Wenn das Kind grundsätzlich Fläschchen nimmt, einfach Mal probieren;)