Nächtlicher Husten

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe #rabe

    Ich bin seit Mitte letzter Woche erkältet, seit Sonntag sind Schnupfen und Halsweh deutlich besser, aber der Husten (trocken) bleibt. Ich habe seit Beginn keine Nacht mehr als 4 Stunden geschlafen, und die nicht am Stück. Ich kann nicht mehr. Hausärztin ist im Urlaub, Vertretung hat mir c*a*p*v*a*l aufgeschrieben, aber ich merke keine Wirkung.


    Ich trinke viel, ich inhaliere, ich habe alle Schlafpositionen durch, ich habe Wickel versucht und Zwiebelsirup.


    Hat noch jemand eine Idee? Ich wäre schon längst gesund wenn ich einfach mal schlafen könnte, aber ich huste nur dann nicht, wenn ich aufrecht bzw leicht nach vorn gebeugt sitze oder stehe.


    LG Gwynnia #crying

  • Das klingt anstrengend :(


    Ich schlafe in solchen Situationen tatsächlich halbsitzend, und nehme Isländisches Moos zum Einschlafen. Oder Hustenbonbons...


    Alles Gute für heute Nacht!

  • Gwynnia Ich würde nochmal zur Ärztin gehen.


    Zur Hilfe heute Nacht - kannst du auf einem Kissenberg schlafen oder das Bett oben anheben? Mit halt das bei diesem Husten und atemproblemen sehr.


    Ein Teelöffel von Honig hast du bestimmt auch schon ausprobiert, oder thymiantee?


    Gute Besserung.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Danke euch beiden. Nur hochlagern genügt leider nicht, ich muss wirklich aufrecht sitzen oder so nach vorn zusammen gesackt. Beides mäßig gute Schlafpositionen...

    Kniend vor dem Bett geht noch, da schlafen mir aber die Beine ein (der Rest leider nicht).


    Thymian und Honig hab ich versucht, ja.

  • Auf Keuchhusten testen lassen. Kommt öfter vor, als man denkt, aber die Ärzte haben es nicht immer auf dem Schirm.

  • Ich trage den ganzen Tag einen dünnen Schal, um den Hals warm zu halten, wenn ich sowas habe. Bewirkt keine Wunder, aber hilft mir ganz gut.


    Schlimm war, als ich das am Ende meiner Schwangerschaft hatte und dann mit frischer Kaiserschnittwunde dauernd husten musste :wacko:

  • Auf Keuchhusten testen lassen. Kommt öfter vor, als man denkt, aber die Ärzte haben es nicht immer auf dem Schirm.

    Das hätte ich auch vorgeschlagen. Thymian-Myrte Balsam könntest du noch auftragen, wenn du das magst und mit Salbeiaufguss inhalieren. Gute Besserung, das klingt sehr fies.

  • Das klingt fies... Ich hatte das früher auch oft ganz schlimm, seit einiger Zeit nicht mehr so extrem...

    Was mir geholfen hat:

    - Nasenspray! Auch wenn die Nase an sich frei ist. Aber bei mir ist immer was den Rachen runter gelaufen, was dann den Hustenreiz ausgelöst hat.

    - Isla Med oder Gelo Revoice lutschen. Quasi ständig. Oder auch normale Bonbons. Aber die anderen machen so einen Schutzfilm.

    - Sidroga Reizhustentee. Mit Honig schmeckt er auch ganz gut. Und überhaupt viiiieeel trinken.

    - Tagsüber viel frische Luft.

    - Inhalieren mit NaCl.


    Gute Besserung!

  • Noscapin hast du schon - Codein wirkt stärker, aber das ist dann schon ziemlich das Ende der Skala...

    Keuchhustentest ist sicher eine gute Sache.


    Auf alle Fälle gute und baldige Besserung!

  • Mir hat auch schon asthmaspray sehr gut geholfen wieder mehr Luft zu bekommen, wenn ich wirklich schlimme Bronchitis hatte.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Kommt der Husten denn von unten aus der Lunge, oder ist es eher so eine Art kitzeln hinten im Hals/Rachenraum das den Hustenreiz auslöst? Wenn letzteres könnte es Nasal Drip Syndrom sein. Kennt kaum jemand, aber da hilft kein Hustensaft der Welt, weil es eben nicht aus der Lunge kommt. Ich hab sowas öfter am Ende einer Erkältung. Ist extrem lästig. Feuchthalten hilft da etwas. Entweder Wasser oder Tee trinken (dann kann man aber auch nicht schlafen, weil man ständig aufs Klo muss...) oder etwas zum Lutschen, das den Rachen feucht hält. Ich mag dafür das Isla Moos ganz gerne. Ist zugegebener Maßen nicht toll für die Zähne, aber besser als nächtelang nicht schlafen.


    Gute Besserung!

  • Hast du schon mal eine frisch aufgeschnittene Zwiebel neben dem Bett probiert ?

    Das hilft bei uns immer ganz gut.

    Gruss izi mit Käfer 12/07 und Murmel 08/10

  • lieben Dank euch allen.


    Almarna es ist beides, manchmal dieses kitzeln oder jucken im Rachen und manchmal kommt es eindeutig von den Bronchien.


    Der Vertretungsarzt war heute nicht zu erreichen, einfach hinfahren ging nicht. Am Montag ist meine Hausärztin wieder da.

  • Was bei mir ausser viel trinken etc, gegen den Reizhusten auch oft hilft, ist, eine Wärmflasche oder Heizkissen auf Brust/Hals legen, so heiss, wie ich es gerade noch aushalte. (Von dem vielen Tee habe ich nebenbei immer das Problem, dass ich dauernd zur Toilette muss und deshalb auch nicht richtig schlafen kann #haare). Gute Besserung!

  • Ich lutsche bei Reizhusten gerne gelo revoice. Immer eine Vierteltablette oder noch kleinere Stückchen, wenn es juckt und kratzt im Hals. Das hilft gegen den Hustenreiz.

    Gute Besserung 🍀 🍀 🍀

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • Danke ihr drei, ich hatte eure Antworten gar nicht mehr gesehen.

    Ich war Montag bei meiner HA und nehme seitdem ein Spray zum Erweitern der Bronchien, ein Cortisonspray und zum schlafen außerdem Codein. Es geht mir seitdem insgesamt besser weil ich schlafen kann. Der Husten wird aber kaum besser. Ich hatte das schon einmal, da zog es sich über Monate und ging am Ende erst beim Ostseeurlaub ganz weg #hmpf

  • Oh weh, das ist ja doof, dass es nicht besser wird insgesamt. Hast du so einen Pariboy zum Inhalieren? Wenn Ostsee gut war, würde inhalieren mit NaCl vielleicht auch helfen. Oder sonst evtl. auch mit Salbutamol oder Mucosolvan.

    Ich inhaliere auch gern mit einem Inhalationstee aus Kamille, Thymian und Salbei. Den hat mir mein HNO empfohlen, weil meine Schleimhäute auf die ganzen Sachen mit Eukalyptus und so völlig überreagieren.

    Gute Besserung weiterhin!

  • Kein Pariboy, ich inhaliere mit einem klassischen Gerät (wo man heißes Wasser reintut) mit Salzwasser. Der inhalationstee klingt auch gut, das versuche ich mal. Danke.