Ich habe ein Handy gefunden

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • klingt nach nem guten Plan

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Wirf es in den nächsten Briefkasten, dann wird es zum Fundbüro geschickt.

    Oh, das wusste ich auch nicht! Danke für die Info.
    Ich habe grade mal aus Interesse geschaut... unser nächstes Fundbüro ist 30 km entfernt #angst In der nächsten Großstadt. Das würde ich auch nicht da abgeben können ohne direkt den halben Tag unterwegs zu sein.

    Aber: Ich hätte es auch mitgenommen in der Hoffnung, dass jemand anruft oder es keinen Sperrbildschirm hat und ich jemanden erreichen kann oder so. Liegen lassen hätte ich nicht gemacht. Zum einen, um es vor Schaden zu schützen (Wettereinflüsse) und zum anderen sind vermutlich nicht alle Finder so ehrlich und ich hätte gewollt, dass es der Besitzer zurück bekommt.

    Ich würde also vermutlich erstmal bis morgen abwarten und schauen, ob sich doch noch jemand melden und es dann in den Briefkasten werfen.

  • Hast du denn überprüft, ob ein Notfallkontakt gespeichert ist?

    Wie mache ich das? Einfach im sperrbildschirm auf Notrufe drücken?

    Ja

    Hatte ich dir oben vor 2 Stunden schon beschrieben. Und Anja1707 hat es auch nochmal geschrieben.


    Sperrbildschirm als Ausgang ist klar.

    Dann versuch zu telefonieren.

    Notfall

    Notfallkontakt

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Danke für das nochmal erklären.... sorry, dass ich das vorhin überlesen habe.....



    Nein, sind keine notfallkontakte gespeichert.



    Das werde ich bei meinem Handy mal gleich einrichten, ich kannte die Funktion nicht #schäm

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Du kannst auch anhand der Sim-Karte den Mobilfunkanbieter ermitteln und den kontaktieren. Der hat nämlich die Kontaktdaten seiner Kundin und kann sie informieren.


    Meine Tochter hatte auch mal ein Handy gefunden, da hatten wir es so gemacht. Und es zusätzlich telefonisch dem Fundbüro gemeldet - dort wurde uns davon abgeraten, es dorthin zu bringen, denn wg. Datenschutz dürften sie es selbst dann nicht herausgeben, wenn es innerhald von sechs Monaten niemand abholt. Stattdessen wurde uns vorgeschlagen, es selbst zu verwahren, wir wären dann vom Fundbüro kontaktiert worden, falls sich dort jemand danach erkundigt hätte.

  • Aber warum hast du denn das Telefon mitgenommen, wenn du es nirgendwo abgeben kannst?

    Mir fällt dazu auch nur ein, es bei der Polizei abzugeben. Wenn da keiner anruft bis morgen, scheint es mir die einzige Möglichkeit.

    Hab ivh auch schon mal gemacht. Damits nicht geklaut wird. Und dann wie Leslie versucht, Mama o..ä. anzurufen (war ein Junger-Teenie-Foto drauf). Aber auch hier Sperrbildschirm.

    Wobei bei mir die Chance etwas größer war dass ich den Besitzer auch so find, war in der Nhe von unsrem Haus und mir kam das Gesicht irgendwie bekannt vor. Musste also jemand aus der Siedlung sein.

    Bei mir hat dann aber der Papa angerufen, hat sich rausgestellt dass die nur paar Häuser weiter wohnen, drei Minuten später stand die junge Besitzerin schon überglücklich mit ner Danke-Schoko vor der Tür. #top


    Hätte sich keiner gemeldet und ich auch über Foto-Zeigen in der Nachbarschaft als Plan B keinen Erfolg gehabt hätt ich auch erstmal nen Aushang am Fundort gemacht.

    Und dann wenn sich nach einer Woche etwa noch keiner gemeldet htte ehrlich gesagt zur Polizei gebracht weil die Möglichkeit haben rauszufinden wems gehört. Fundbüro haben viele nicht aufm Schirm dass sie nachfragen könnten.


    Ich fibd alles besser als es liegen lassen und dann findets jemand ders nicht vorhat zurückzugeben. Besser durch Umwege oder erst nach paar Tagen Suche den Besitzer finden als dass ders gar nicht wieder bekommt.

    Mach ich auch so (ausser Polizei natürlich da mach ich dann eher die Plakate weiträumiger) bei ganz offensichtlichen Lieblingskuscheltieren (sieht man ja wenn die schon sehr zerliebt sind) usw. (Halstücher oder "normale" Kuscheltiere dagegen setz ich an der Fundstelle git sichtbar suf nen Hydranten o..ä . dass der Verlierer sie bei der Suche findet. Auch mit dem Risiko, dass der nächste Finder nicht so ehrlich ist, aber privates Fundbüro bin ich dann auch nicht.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Aber warum hast du denn das Telefon mitgenommen, wenn du es nirgendwo abgeben kannst?

    Mir fällt dazu auch nur ein, es bei der Polizei abzugeben. Wenn da keiner anruft bis morgen, scheint es mir die einzige Möglichkeit.

    Ich dachte halt, dass der Besitzer versucht, anzurufen

    Ich finde, das war genau richtig, das Handy mitzunehmen und auf einen Anruf zu warten. Abgeben kann man es ja immer noch, wenn zwei Tage keiner anruft. In unserem Fundbüro bekommt man in den ersten Tagen nach dem Verlust immer erst mal die Auskunft, dass man frühestens in einer Woche nochmal nachfragen soll. Dann gibt’s auch noch zwei verschiedene Fundbüros, je nachdem, ob man etwas in den Öffis oder anderswo verloren hat.

    Ich würde immer erst mal versuchen, den Gegenstand direkt wieder zum Besitzer zurückzubringen, und nur wenn das nicht geht, den Gegenstand abgeben.

  • ... und zusätzlich zum abgeben würde ich bei der Schaukel einen Zettel hinhängen, um die Chance zu erhöhen, dass die Leute dann auch auf der Fundbüro Seite schauen.

  • Ich würde es am Strom lassen und abwarten. Da meldet sich bestimmt noch jemand.

    Hier hat der Gatterich auch mal ein Handy gefunden, hat sich etwas gedauert bis der Besitzer angerufen hat.war dann jemand auf der Straße. Er hat sich gefreut dass er es so unkompliziert zurückbekommen hat.

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Sowas kann man auch in den Briefkasten werfen, wie Portemonnaies (wenn noch Karten drin sind) ansonst Sparlasse/ Bank, Busfahrer

    Ja genau! Wir haben bei einem Wandertag letztes Jahr Etwas gefunden und in der nächsten Ortschaft in den Briefkasten geworfen. Es war Feiertag, nichts los und wir mussten dringend den Zug erwischen.

  • der tipp der next generation hier: versuchs mal mit "hey siri, ruf mama an!" oder "ok google, ruf mama an!"


    hat hier tatsächlich schon handys mit ihren besitzern wieder zusammengeführt.


    ah ich sehe, luzy war schneller mit der idee ...

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Meine Tochter hatte mal ihr Handy verloren. Der Finder war ein Junge, der das Handy auch mit nach Hause genommen hat. Wir haben angerufen und so die Adresse des Finders erfahren. So hatte meine Tochter schon am selben TAg das HAndy wieder. Der Junge hat auch Finderlohn bekommen von uns.

  • "hey google" hat nichts gebracht....


    Jetzt ist wohl auch die simkarte gesperrt (kluger Mensch)

    Jetzt steht nicht mehr der netzanbieter sondern nur Notrufe.


    Ich gebe das Teil die nächsten Tage bei der Polizei ab......

    Aushang hängt seit gestern vormittag

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Well, bei einem seit mindestens 3 Tagen verschollenen Handy, auf dem von mir was weiß ich alles für Daten und Zugänge sind hätte ich das aber auch flottestens sperren lassen und inzwischen wahrscheinlich auch meine Bank usw. informiert und um neue Zugangsdaten gebeten.


    Und als Finderin gebe ich so was zügig und ohne vorherige Eigenexperimente ab.