Tastschreiben. Lernen Eure Kinder das heute noch? Und wenn ja, in welchem Alter?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hier, gym nrw, gar nicht in der Schule. Auch nicht als AG.

    Der 18 und der im Frühjahr noch 12 Jahre alt Gewesene haben sich im Frühjahr im lockdown zuhause drauf eingelassen (ich habe noch die hefte aus meinem Schreibmaschinenkurs vor über 30 Jahren), dann aber leider wieder aufgehört.

  • Unser Kinder mussten ab der vierten Klasse immer mehr am Computer erledigen. Das Tastaturschreiben wird im Kanton Zürich aber erst in der Oberstufe (also ab der 7. Klasse) gelernt - ob verpflichtend weiss ich nicht mal genau. Da ich keinesfalls wollte, dass sie sich ein ineffizientes "System Adler" angewöhnen, habe ich sie genötigt, das 10-Fingersystem richtig zu lernen. Wir arbeiteten mit dem kostenlosen Online-Programm "Typewriter" (einfach mal danach googlen). Fand ich super - kein Schnickschnack, sondern schlichtes, einfaches Lernen. Heute sind sie in der 7. und der 5. Klasse und froh, dass sie es können. Meine Tochter lernt nur schon drei Fremdsprachen (E, F, Latein) und ist sehr froh, dass sie die Unmengen von Vokabeln mit einem Programm am PC lernen kann. Mein Sohn bereitet Referate ausschliesslich am PC vor und schreibt auch sonst gerne am PC, wenn er die Wahl hat.

  • Hier (Bayern Gymnasium) wurde in der 5 ten Klasse mit Coronaanfang ein Tipptraining auf mebis eingestellt.



    Zum Üben gab es dann einige links und mein Sohn fand den klasse https://www.typingclub.com/tipptrainer


    Da kann man in spielerischer Form üben schneller zu werden, z.B von Luftballon zu Luftballon hangeln, oder ein Monster von der Klippe schießen.

  • Ja, ich finde das absolut wichtig und bei uns in der Familie ist es verpflichtend, wenn man am Rechner arbeiten möchte. Sie sollen es gleich "richtig" lernen und sich nicht eine "Adler such Methode" angewöhnen und dann später wieder versuchen umzulernen.


    Vom Alter her dritte oder vierte Klasse.


    Wir haben bei drei Kindern sehr gute Erfahrungen damit gemacht, das vierte ist jetzt dran ;).

    Was für einen Kurs nutzt Ihr? Oder gibt es in der Schule ein Angebot?

  • Danke ihr lieben für Eure vielen Antworten. Mein Sohn will nicht. Er sträubt sich mit Händen und Füssen…. Naja. Abwarten

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • Da ich keinesfalls wollte, dass sie sich ein ineffizientes "System Adler" angewöhnen, habe ich sie genötigt, das 10-Fingersystem richtig zu lernen.

    So ähnlich hier auch. Ich hatte da auch mal einen Thread dazu, als wir damit angefangen haben.


    Bewährt hat sich bei uns tipp10.com . Als sie damit angefangen hatte, hatte sie aber schon den kompletten Kurs bei einer sehr kindlichen Tipp-Lern-App durch.

    Jetzt ist die Viertklässlerin mit dem Kurs quasi durch - es fehlen nur noch die Sonderzeichen. Anfangs musste ich mich immer daneben setzen, irgendwann hat sie Ehrgeiz entwickelt eine gute Punktzahl zu erreichen und dann musste ich weggehen, damit ich nicht störe.

  • Mein Fünftklässler fängt gerade an, der 8klässler kann es recht ordentlich durch die Schule, sie üben beide mit Typingclub, da hat der Große einen Schulzugang, ich weiß nicht ob man sonst zahlt für die App. Aber es macht beiden ziemlich Spaß.

  • Hier haben es beide Mädels in der 4.Klasse GS gelernt. Theoretisch. Bei der einen kam C und dann war's das. In der RS wird es auch noch angeboten, Klasse weiß ich nicht mehr. Die Große kann es - mangels Übung - eh nicht mehr. Solo schlimm finde ich es aber nicht. Ich selbst hab es nie gelernt und mein eigenes System entwickelt. Ich kann mit so 4 Fingern auch blind schreiben, das geht schon, auch wenn man es täglich braucht.