Eure Tipps fürs Schlafen auf Mama

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe Raben,

    ich brauch mal euer ganzes Wissen. Mein großer Sohn ist 15 und ich fühl mich mit dem Baby gerade wie eine Erstlingsmama.

    Wir hatten ja eine doofe Geburt und der Möppi nen krassen Start (absaugen, bebeuteln, Cpap usw.).

    Seit heute klappt wenigstens das Stillen ohne Hütchen. Er hatte nämlich abgenommen.


    Möppi schläft ausschließlich auf uns drauf. Das dann auch total unruhig. Wir sind nach 15 Nächten echt am Ende. Federwiege usw. geht nicht mehr. Ging manchmal für schnell was essen.


    Möppi braucht viel Körperkontakt. Ich darf durch den KS noch nicht im Tuch tragen.


    Wie schlafen wir am besten? Und wann und habt ihr noch Tipps für wieder fitter werden?

  • Herzlichen Glückwunsch! Wie geht es dir denn? Woher kommt das Trageverbot? Ich habe trotz Kaiserschnitt meine beiden jüngeren schon nach wenigen Tagen im Tuch bzw Sling getragen, mir ging es damit allerdings auch gut. Was ich sagen will: auf ein pauschales Verbot von Ärztin oder Hebamme würde ich wenig geben, aber wenn du nicht fit bist, hilft das natürlich nichts. Kann dein Mann tragen? Bei uns war das zum Glück nur selten nötig, aber ich habe schon mit im Tuch eingebundenen Kind auf dem Rücken (mit dickem Kissen im Rücken) geschlafen, dann rutscht das Kind wenigstens nicht weg. Meine Kinder schliefen immer ganz gut im Arm, während ich auf der Seite lag, aber das hast du ganz bestimmt schon getestet.


    Gute Nerven!

  • Herzlichen Glückwunsch! Zum Thema weiß ich nichts, mein Großer schlief auch nur auf mir oder eng im Arm, aber ich konnte ihn wenige Tage nach dem KS gut tragen im Tuch. Wenn das nicht geht, würde ich auch versuchen, Papa dafür einzuspannen. Ich hoffe, ihr findet bald eine gute Lösung!

  • Ich war am Anfang selber so fertig, dass ich die meiste Zeit eh nur im Bett oder auf dem Sofa verbracht habe.


    Geschlafen habe ich oft mit Kissen, Stillkissen etc abgestützt halb sitzend mit Kind auf dem Arm.

    Wenn er gut drauf und wach war habe ich dann tagsüber stillen im Liegen geübt. So hatte er Körperkontakt war aber nicht mehr auf mir.

  • Bei mir war es ähnlich wie bei Brina Berlind. Ich habe mit dem Stillkissen ein U geformt und lag da mit Kopf und Armen drauf. Das war stabil genug, dass das Baby nicht weggerollt ist.


    Ist mit dem Trageverbot gemeint, dass kein Druck auf die Narbe kommen soll? Dann könnten wir Bindeweisen sammeln, die funktionieren.


    Das fitter werden hat bei mir beim ersten Kaiserschnitt sehr sehr lange gedauert. Ich habe mit kurzen Spaziergängen ohne Baby begonnen - an den Zäunen der Nachbargrundstücke entlang. Und dann immer ein bisschen mehr.


    Wenn möglich, würde ich auch empfehlen das Schlafen/Stillen in der Seitlage auszuprobieren - mit Stillkissen im Rücken.


    Habt ihr Pucken ausprobiert? Vielleicht hilft das auch beim Schlafen.

  • #idee1 Noch ne Idee: zum Kuscheln im Bett ist ein Bonding-Top auch angenehm.


    Nochmal zum fit werden nach Kaiserschnitt: es ist einfach total unterschiedlich. Beim ersten Kaiserschnitt war ich vorher schon total erschöpft und habe wirklich lange gebraucht, wieder fit zu werden. Ich war die ersten Tage nur in der Wohnung unterwegs und dort mit dem fahrbaren Babybett als Rollator. Dann am Zaun entlang ohne Baby, danach mit Kinderwagen zum Festhalten (mein Mann daneben mit Baby in der Trage :D). Ich war lange nur langsam unterwegs und war nach 20 min. Spazieren gehen schon wieder müde.


    Beim zweiten Kaiserschnitt war es dann anders.

  • Mein Kaiserschnittbaby hat die ersten zwei Wochen auch nur auf mir geschlafen, Bauch an Bauch. Danach ist es in den Arm gewandert, ich hab ihn zum stillen ein Stück nach unten verfrachtet und danach wieder ein Stück nach oben. So ging es problemlos bis er etwa 9 Wochen alt war und anfing zu schwitzen (es ging auf den Sommer zu), ab dann ging es auch mit minimalem oder keinem Körperkontakt neben mir. Ich war selbst erstaunt wie gut es ging, ohne dass das Baby von mir abgerutscht wäre oder so...Ammenschlaf nennt man das wohl.

    Eine Zeitlang war es aber schwierig, weil Kind nach dem Stillen und Wegnicken sich selbst immer wieder geweckt hat durch Bauchgrummeln.


    Fitter werden...puh, ich war mindestens zwei Wochen nicht wirklich in der Lage zu laufen, danach gaaanz langsam, nach drei Wochen waren wir auf dem ersten längeren Spaziergang. Ab da ging es Tag für Tag besser. Lass dich verwöhnen, lecker bekochen und geh es langsam an. Der Große kann euch doch bestimmt gut helfen. Und herzlichen Glückwunsch!

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Kann nur schnell, weil mein Mann hat das Möppi jetzt eine Stunde und ich darf die Stunde schlafen.


    Wir haben ein großes Familienbett. Leider schreit er oft auch, wenn er auf mir drauf liegt.

    Tragen soll ich noch nicht, weil eine Entzündung unter der Narbe ist. Die tut weh.

    Trage nicht auf der Narbe aber der Druck nach unten ist fies.


    Wie lange dauert das, bis Möppi die Geburt verarbeitet hat und weniger Bauchweh hat?

    Wir müssen dringend mal wieder schlafen. Mir reichen 2h. Aber wenigstens die.


    Was haltet ihr von ner Schreiambulanz? Hat meine Hebamme empfohlen.

    Rueckhaltde

    Vielleicht mag mal jemand gucken und was dazu sagen.

  • Eins unserer Kinder hat die ersten Nächte sehr geschrieen und eine osteopathische Behandlung hat ihm geholfen. Dadurch dass im Nacken etwas verspannt war, war der Darm besonders unbeweglich was wohl Schmerzen verusachte. Als das gelockert war, ging es ihn nachts deutlich besser.


    Osteopathie hilft nicht immer aber bei uns war es wirklich eine Verbesserung.

    Evt, kennt Deine Hebamme jemanden, der Euch da helfen kann?


    Kann Dein Partner am Wochenende evt gegen morgen (z.B. so um 5:00) mit dem Baby im Tuch lange draußen spazieren gehen, so dass Du dann noch mal Schlaf bekommst?

  • Wahrscheinlich musst du einfach Geduld haben bis sich alles eingespielt hat. Meine Babys haben im Bett immer bei mir in der Armbeuge geschlafen, ich seitlich meist. Deine Narbe kannst du mit einem Kissen schützen. Aber im Liegen schreit das Baby ne? Da hat bei uns nur tragen geholfen, stillend dann meist. Wann das aufgehört hat willst du lieber nicht wissen #yoga Aber das ist ja sehr individuell.

    Wenn das Baby im Liegen aber ruhig ist, würde ich sagen das du auch einfach liegen bleibst, dein Körper signalisiert dir ja das du Ruhe brauchst. Oder worum geht es dir genau?

  • Ich finde diese Rückhalt-Beratung macht erstmal einen guten Eindruck. Ob es dafür jetzt schon der richtige Zeitpunkt ist, kann ich nicht einschätzen. Oft ruckelt sich ja dann noch einiges zurecht nach einiger Zeit.


    Meine Kinder haben am Anfang auf meinem Bauch liegend geschlafen. Und dann relativ bald seitlich stillend. Aber sie haben in der ersten Zeit auch gar nicht so viel geschrien, eher insgesamt unruhig und brauchten Unterstützung beim Einschlafen.

    Ich hoffe es wird bald besser. Ich kann mir vorstellen, dass ihr sehr erschöpft seid.

  • Zum Kaiserschnitt kann ich nichts sagen, aber wenn der Körperkontakt nicht abreißen darf, dann ist die hilfreichste Lösung die, sich konsequent abzuwechseln, also ihr als Eltern, damit jeder auch mal schlafen kann. Unser Großer hat auch sehr viel geschrien, die ersten 12 Wochen waren wirklich schwer. Am Ende haben viele kleine Sachen manchmal Erleichterung gebracht (Federwiege, viel Tragen, weißes Rauschen, Elefantengang, Situationswechsel) aber am meisten geholfen hat mir zu verstehen, dass ich manchmal einfach nichts tun kann und er halt schreien und ich das aushalten muss. Und sein Leben reizarm zu gestalten. Ich glaube aber ein Besuch in einer Schreiambulanz hilft schon sehr, sehr viel und wenn es eine große Belastung ist, würde ich das auf jeden Fall machen.


    Gut abgepolstert konnte ich am besten mit den Babys auf dem Arm schlafen. Also mit leicht erhöhtem Oberkörper und so, dass bei mir alles gepolstert war (vor allem auch die Arme mit dem Babygewicht) und es auch seitlich durch Kissen einen gewissen Schutz für das Baby gab. Aber ja, erholsam ist das nicht immer, und da hilft eben dann nur wechseln.


    Falls Bedarf nach einem sehr guten Osteopathen besteht, kann ich dir gerne jemanden in unserer Stadt empfehlen, dann melde dich gerne.

  • Das Möppi bekommt gerade ne Flasche mit Pre. Ich erbreche seit Stunden und hab erhöhte Temperatur. Fühle mich total krank und ausgelaugt.

    Scheint wohl nicht nur der Schlafmangel zu sein.


    Sonst hat er die Nacht echt gut gemacht. Erst auf mir eingeschlafen, dann links abgelegt. Nur ich konnte nicht schlafen.

    Jetzt übernimmt der übermüdete Papa.

  • Oh nein! Gute Besserung! #knuddel

    Mein Großer hat die ersten Monate nur auf mir geschlafen. Bis er so schwer wurde, dass ich Erstickungs-Albträume hatte vom Gewicht auf meiner Brust. #freu Ich hab das Stillkissen die ersten Wochen, als er noch winzig war, auf meinen Bauch gelegt (auf die KS-Narbe, damit die abgepolstert ist) und die beiden Enden nach oben unter meinen Armen durchgeführt. So war das Baby wie in einem Nest geborgen und ich konnte ruhig schlafen, weil ich wusste, ich werde mich nicht seitlich rumrollen und BAby kann auch nicht abhauen.

    mit Sohn groß (2007) und Sohn klein (2010)

  • Liebe mausehaken82, ich wohne ja ganz in der Nähe. Kann ich dir irgendwie helfen? Ich könnte auch morgen Nachmittag mit deinem Möppi im Tuch einen Spaziergang machen. Oder braucht ihr jemanden die für euch einkauft?


    Habt ihr zum Einschlafen schon weißes Rauschen ausprobiert? Ich stand mit meinem Kleinen oft abends in der dunklen Küche bei angeschalteter Dunstabzugshaube.

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Hi

    Liebe mausehaken82, ich wohne ja ganz in der Nähe. Kann ich dir irgendwie helfen? Ich könnte auch morgen Nachmittag mit deinem Möppi im Tuch einen Spaziergang machen. Oder braucht ihr jemanden die für euch einkauft?

    Da schließe ich mich vollständig an. Ich könnte Sonntag Vormittag. :)