Malzubehör - eure Tipps

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo Zusammen,


    meine Tochter (10) möchte gerne malen, auch mal ein bisschen mit tollerem Material als Papier, Wasserfarben und die Standardstifte, die man halt so daheim hat. Eine Staffelei würde ihr gefallen. Ich habe selbst keinerlei Erfahrungen mit dem „Künstlerkram“. Und die erste Oma hat schon gefragt, was die Kinder sich zu Weihnachten wünschen :D.

    Daher dachte ich, eine Staffelei, schönes Papier und Farbe wären ein schönes Geschenk. Aber: worauf muss man achten? Wo kauft/bestellt man am besten? Was bräuchte man so als Grundaustattung? Und welche Art von Farbe? Da gibt es doch bestimmt Sachen, die nie wieder von Fingern / vom Fußboden usw entfernt werden können, manches ist vielleicht sogar gesundheitsgefährdend?


    Ihr merkt schon, ich bin völlig ahnungslos …. #confused.


    Also wenn jemand von euch ein paar Tipps oder Ratschläge für mich hat, nehme ich sie gerne entgegen :).

  • Die "bessere" Option zu Wasserfarben sind Aquarellfarben. Wobei schon vernünftiges Aquarellpapier hilfreich ist. Damit kann man ganz anders malen. (Ich habe gerade gesucht, aber leider das Aquarellmalbuch, dass ich für meine Kinder hatte, nicht mehr bei Amazon gefunden. Da waren kindgerechte Anleitungen für niedliche Kätzchen, Eichhörnchen und Pandabären drin und die Bilder sind auch wirklich schön gelungen.)

    Hilfreich ist es auch, hier etwas bessere Pinsel zu nehmen.


    Erstmal eine Frage - in welcher (finanziellen) Größenordnung wollt Ihr investieren? Das macht es leichter, Tipps zu geben.


    (#angst Mit "Künstlerkram" kaufen kannst Du schnell arm werden. Schulmalpinsel bekommst Du im Set für 1,20. EIN Aquarellmalpinsel kann durchaus 12 Euro kosten. Und während der 100-Blatt Schulmalblock 1 Euro kostet, kostet der 10-Blatt-Aquarellblock 10 Euro.)

    #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - Bonus: #paket

  • Und in welche Richtung? Mag sie eher Pinsel oder eher Stifte?

    Fein oder wild und frei?

    Vorgegeben oder frei?

    Pastellfarben oder kräftig?

    Vielleicht auch ein Kurs, in dem sie Techniken gezeigt bekommt und ausprobieren kann?

    Gesundheitsschädlich und nicht auswaschbar: mit 10 ist da ja schon einiges machbar, dass sie aufpassen können beim benutzen, da gebe ich jetzt mehr frei als noch letztes Jahr.

  • Die "bessere" Option zu Wasserfarben sind Aquarellfarben

    Kommt drauf an, was du vor hast. #zwinker
    Ich male lieber mit Gouache (für den Laien: Wasserfarbe aus der Tube). Da reichen auch die Grundfarben und dann kann man alles selber mischen.

    Wir mögen sehr dickes Papier. Bei Aquarell braucht man für gute Ergebnisse auch Aquarellpapier.

    Das Aquarellpapier nehme ich auch gerne, wenn ich mit meinen Pinselstiften arbeite.


    Ich kaufe gerne bei Boesner

  • Hm, ich male total gerne mit Acryfarben. Die lassen sich so schön übermalen, wenn man sich verpinselt hat. Also für Anfänger gut geeignet.


    Ich kaufe bei Boesner, die sind in meiner Nähe, haben aber einen Online-Shop.

    Acryl kannst du auf alle möglichen Medien aufbringen, wie z.B. Pappe, Sperrholzplatten u.ä., da findet man unter Umständen Zuhause noch was. Ich würde in gute Pinsel investieren (die billigen haaren gerne) und in gute Farben, da reichen die Grundfarben (aus denen kann man eigentlich alles mischen).


    Viel Spaß deiner Tochter!

  • Ich liebe ja Pastellkreiden. Die kann man super verwischen, v a auf Aquarellpapier (Leinwandpapier find ich nicht so toll dafür, eher für Acrylfarben)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Alles was nicht Tusche ist, geht schlechter/gar nicht raus aus Stoff. Ich mag:

    - Aquarellfarben in einem Kasten z.B. von Pelikan (Preis-Leistung für Anfänger gut), dazu Aquarellpapier und Pinsel

    - ein Kasten mit Ölkreide z.B. von Jaxon

    - Temperafarben in kleinen Flaschen

  • Es kommt wirklich darauf an, ob sie lieber zeichnen oder malen will.

    Im Treff verwenden wir sehr häufig Acrylfarben, erst vor 14 Tagen entstanden tolle Halloweengemälde auf Keilrahmen von Grundschulkindern. Wir verwenden auch die Eigenmarke von boesner.

    Bei Aldi Süd gibt es momentan Acrylfarben, Pinsel und Keilrahmen. Vielleicht wäre das was zum Ausprobieren, sind kleine Fläschchen in diversen Sets.

  • Hier malen auch alle Kinder (also 10 bis 18 Jahre) am liebsten acryl auf Leinwand (auf Keilrahmen)

    Gerade heute sind wieder viele Pakete mit verschiedenen Leinwand Formaten angekommen, weil der Vorrat sich dem Ende zu neigte

  • Acryl hätte ich auch vorgeschlagen, ist im Gegensatz zu Ölfarbe wasserlöslich...

    Ölkreiden und auch Kohlestifte sind zum Experimentieren toll, machen aber eher viel Sauerei (und Spass)

  • Hier malen auch alle Kinder (also 10 bis 18 Jahre) am liebsten acryl auf Leinwand (auf Keilrahmen)

    Gerade heute sind wieder viele Pakete mit verschiedenen Leinwand Formaten angekommen, weil der Vorrat sich dem Ende zu neigte

    Oh ja, das hab ich ne zeitlang auch sehr gern gemacht (aktuell bin ich wieder mehr bei Kreiden weils unkomplizierter geht, Acryl ist mir oft die VOr- und Nachbereitung zu aufwändig fürs allein-malen.)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich mag ja auch Gouache. Aber wenn ein Kind dieses Alters selber Farben mischen wollte, braucht es wohl einige Tuben, bis das gelingt. :D

  • Alles was nicht Tusche ist, geht schlechter/gar nicht raus aus Stoff. Ich mag:

    - Aquarellfarben in einem Kasten z.B. von Pelikan (Preis-Leistung für Anfänger gut), dazu Aquarellpapier und Pinsel

    - ein Kasten mit Ölkreide z.B. von Jaxon

    - Temperafarben in kleinen Flaschen

    Der Kasten von Pelikan ist ein besserer Deckmalfarbkasten, aber kein Aquarellfarbkasten (auch wenn er so heisst). Gerade das, was Aquarelle ausmacht, ist damit nicht moeglich.


    :) Trotzdem kann man damit sicher huebsche Bilder malen in Kombi mit Auarellpapier.



    Wenn das Kind noch nicht weiss, was es will wuerde ich ein Grundset Aqrylfarben kaufen und evl. ein schoenes Buch mit Anleitungen dazu. Ausserdem ein paar Keilrahmen, Acryl-Pinsel (es gibt fuer verschiedene Farben aus guten Gruenden unterschiedliche Pinsel) und eine Tischstaffelei (da gibt es auch welche mit Materialschublade).


    Darf Deine Tochter youtube nutzen? Da finden sich unzaehlige Maltutorials auf allen Niveaustufen.

    #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - #paket - Bonus: #paket

  • Ja, die Dosierung ist der springende Punkt.

    Tuben sind bei uns wegen motorischer Besonderheiten immer gefährlich. #wisch
    Deshalb habe ich das bisher nur selten ausprobiert.


    Kaufempfehlung für die Thraderstellerin:
    Paletten (oder alte Teller), aber irgendetwas was stabil steht und sich zum Farbenmischen eignet.

  • Wow, das sind ja viele Rückmeldungen, danke!


    Guter Hinweis auf die Firma Bösner, Google sagt, das gibt es hier relativ in der Nähe als Filiale, da kann ich mir die Sachen einfach mal ansehen gehen. Und dann werde ich mich wohl erstmal zwischen Acryl und Aquarellfarben entscheiden. Das Töchterlein will auf jeden Fall bunt malen, so viel steht fest.


    Und Tutorials auf YouTube klingt gut, lesen ist (sehr zu meinem Leidwesen) nicht so ihrs …


    Vielen Dank für eure Antworten :thumbup:

  • Es gibt schon viele gute Tips. Eventuell wären noch gute Marker eine Idee. Je nachdem was sie malt oder malen möchte.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.