Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Nona super. Ich war etwas besorgt, weil es um Teenager ging und da kann es in den USA u18 ohne Erwachsenen schwierig werden.

    UBahn Tickets habe ich immer am Automaten gekauft. Das geht bis zu Monatstickets.

    Die MTA Webseite wird mehr Wissen

    Es gibt auch eine App.

    Eventuell lohnt es sich auch vom Flughafen (je nachdem welcher) mit dem Taxi reinzufahren, wegen Gepäck und wenn der Papa auch dabei ist zB.

    "C'est ici que l'aventure se mêle au vent de la mer."

    Pierre Marc Orlan

    If something won't matter in 5 years, don't waste more than 5 minutes worrying about it now.

  • ALso, es ist/war wohl alles bestens, leider müssen die beiden sich auf den Rückweg machen. Das mit dem Hotel U21 war kein Problem, witzigerweise war sie im selben Hostel wie Susan Sto Helit .

    Die lange Todo Liste die sich vorher zurecht gelegt hatte, konnte sie nicht komplett abarbeiten. Da muss sie wohl noch mal nach NY. :)

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • ja genau, das mit den kleinen Zimmern, sie hat etwas mit Mühe mit ihrem Kontrabass :) .

    Meine Familie scheint einen ähnlichen Wohngeschmack wie Du zu haben.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Wenn ihr gerne Rad fahrt, dann unbedingt ein geführte Radtour durch Manhattan machen. Wir haben das 2004 mit meiner damals 83jährigen Oma gemacht #love (sollten Teenager also auch schaffen :D ) Das war sensationell!

  • Liebe Raben,

    ich wollte ein kurzes Feedback zu unserer Reise geben :)

    Gestern sind wir wieder in Deutschland gelandet und durch die Zeitverschiebung noch ein wenig gaga im Kopf #freu

    Wir waren also tatsächlich in New York - eine viel zu kurze Woche lang mit unserer 11- jährigen Tochter und dem fast - jährigem Sohn. Der Kopf ist voll von den Eindrücken und ich bin innerlich am Sortieren und Dauerfreuen.

    Es war so dermaßen cool #top

    Zunächst mal war das Hotel wirklich besser als gedacht. Eigentlich habe ich mich ja gefürchtet (ich fürchte mich grundsätzlich vor Hotels #rolleyes), aber es war echt mehr als okay und der Blick von der Hotelbar auf den Times Square unbezahlbar.

    Ich versuche jetzt mal rauszufinden wie ich Bildern verkleinern kann, dann stelle ich noch ein paar hier rein.

    rdgRB79pigLMhie6QPTH7pEEnq5oGr8sjAu21NffhnMa40v2STZbYdTJKtYoZEu7QdVWQ2VS7OJTj9M1fWOdw_uAoXEzZFnb7RAngpsZDU5Vd4NabPC-dkiKss0LS_qjfizlSiwA6G90r-43opYuiA_BLYda1OMdwUTJmuKpH7kzFNRBkizRNMvaFj3ZT9eqBfSoopmNqgIsEq7_8lY34KzzasKVXgexHwfG6iqQaMizBv0Ezf2kCLZQG3X-oS11ZGTFWacncXB7c2psMombzki9AENDH9UllOmI0xGpAfJO6Ae-OYgWjpIPiflWwTQmh2Mbv1pu10ewwt_aFxsksK-3nLkL9z0q-y5dsNjP0YntlXVXYnatAZ7A8Jf-TMcwbKpuu3yNjd2XkdEzKdlcpkar7uVm38PltEgiP69JfaXmP7TUuQmb37hLOrjQxrx4bk-1gmGQ4N7W0P75ReXE_1q1OaEH68JTw5DA5B1XgDh1u_iKy-r3YjOST0-ePU_YLXRA1zCGc8CnzuIK1-zTpuhPX0ItT5PFKlb_ymqHfcw77i1KXJMA6Kthl9UxhJnO7KWTxlgtFE0oOxCKpECGv5lVeFs-A54-DKaN44UAXanpWihVwR6rDuTenAoYv6bq1ngi1G97NEUYxuwgNAOAUWThZHAookoDHnee5I7HK6WnIb2FnIWNhqM8nsUXPmWj8NugL2KQt4Gi0cj4CF4G4Mxi2B43HkVt4hpklJFgjJJbkBXP6rGmptuK3VIS=w454-h933-no?authuser=0

    Jedes Kind ist mein Einziges
    Miriam Gillis-Carlebach

  • ich zieh den Thread mal hoch.

    Wir fliegen nach New York und neben aller Aufregung im Vorfeld (wird niemand krank bzw. alle wieder gesund bis zum Flug, an was muss man alles denken beim packen, wie werde ich knapp 9 h Flug überstehen?) kommt nun doch sowas wie Vorfreude auf.

    Wir haben natürlich schon alles mögliche vermerkt. Haben Karten für ein Baseballspiel (für Basketball waren wir zu spät dran, leider).

    Unser Hotel liegt zwischen Madison Square Garden und Times Square. Dachterrasse hat wohl direkte Blick aufs Empire State Building.

    Wir grübeln noch ob Shuttle vom Flughafen zum Hotel oder U-Bahn. Kommen aber am etwas entfernteren Flughafen an und das am Abend. Ich glaube ein Shuttle wäre dann für uns angenehmer.

    Kennt sich hier jemand mit New York Pass oder ähnlichem aus, gibt glaub verschiedene. Aber lohnt sich sowas?

    bzw. es scheint da auch "Pay what you wish" zu geben?


    Außerdem will und muss ich unbedingt in ein Musical. Da weiß ich noch nicht, ob man sich auf die Lottery verlassen kann oder ob es gut klappt kurzfristig günstige Karten zu bekommen.

  • Wir haben die Musicaltickets direkt am Times Square gekauft, in der Last Minute Bude oder so. Waren aber immer noch richtig teuer - weswegen wir dann nicht in Hamilton gegangen sind, sondern ein eher kleineres Musical, das nur die Hälfte kostete, aber super war. Kleinsohn war 12 und hat die Story gut verstanden.

    Die Highline fand ich auch super.

    Und mit der Staten Island Ferry fährt man umsonst (und das in New York) nach Staten Island - direkt an der Statue of Liberty vorbei. Man hat insgesamt einen wirklich schönen Blick auf Manhatten vom Wasser, das lohnt auf jeden Fall.

    Wenn ihr nach Brookly geht - die Docks unten am Wasser wurden vor einigen Jahren transformiert, auf einem ist jetzt ein Park, auf einem anderen lauter Sportstätten (Basektball etc.) - das hatte mir auch gut gefallen. Und Pizza unter der Brooklyn Bridge :D

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Welcher Flughafen? Newark? Der ist perfekt mit Bahn an die PennStation NY angebunden, die ja quasi beim Madison Square Garden ist. Ich hätte euch ja ein Eishockeymatch im Madison Square Garden empfohlen, aber dafür wird es auch zu spät sein, die Play Offs laufen gerade und die Karten für diese sind wirklich unerschwinglich (wir haben schon für normale Spiele $ 200 / Karte bezahlt, war aber auch gegen Boston ...) - ich will gar nicht wissen, was die Karten fürs Play Off kosten.

    Ich habe für Tochter für Anfang März Karten für ein Musical gesucht, es dann aber ob der Preise bleiben lassen. NY Pass hatten wir bei unserem 1. Besuch mit Tochter vor mehr als 10 Jahren, war vor allem auch praktisch, weil man oft an den Schlangen vorbei konnte und wirklich viel für einen Erstbesuch inkludiert war - bei unseren letzten NY Besuchen hatten wir keinen, da waren wir dann viel selektiver unterwegs. Für U-Bahn am Besten eine MetroCard besorgen und die dann immer wieder aufladen. OMNY sollte inzwischen auch ganz gut funktionieren.

    One World Trade Center bietet auch eine faszinierende Aussicht und ein paar Ecken weiter gibt es einen total netten kleinen Kaffeeladen.

    Mit Tochter waren wir damals auch auf Ellis Island - ganz viele Geschichten über Immigranten per Headphones, schon sehr beeindruckend.

    Wünsche euch viel Spaß, NY ist einfach immer wieder faszinierend - egal wie oft man schon dort war.

  • Die Docks in Brooklyn hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Klar über die Brücke rüber gehen wir auf jeden Fall.

    Highline und Staten Island Ferry ist auch schon fest eingeplant.

    Ja Eishockey und Football hatten wir auch geschaut, aber entweder gab es keine Spiele oder eben auch nur noch Karten jenseits von gut und böse.

    Basketball wäre drei Wochen vorher noch günstigere Karten zu haben gewesen, aber bis wir das geklärt hatten war es zu spät.

    An kommen wir leider am JFK, das ist etwas weiter weg. Heim geht es bei dann über den Newark.


    Wir sind zu sechst unterwegs, wird eh schon spannend dann alles unter einen Hut zu bekommen. So mehr oder weniger. Am ersten Tag werden wir uns vermutlich treiben lassen und sehen was wir alles schaffen.

    Je nach Wetter wäre es mir auch nach Museen. bzw. wenn meine Freundin und ich mal ne Pause von den Kindern brauchen ;)

  • Wir waren im Herbst 2022 in NY, Kinder damals 14,16,20. Mit U-Bahn geht alles sehr problemlos, einen Shuttle haben wir nicht gebraucht. Google Maps zeigt einem ziemlich zuverlässig alle Verbindungen, wir haben uns einfach von den kindern führen lassen, die das gerne und gut bedient haben.

    Staten Island Ferry fanden wir sehr schön, Brooklyn auf jeden Fall. Moma natürlich-wenn man etwas damit anfangen kann. 9/11 Denkmal, da bekommt man wirklich Gänsehaut, wir fanden es sehr bewegend.

    Spielzeugladen am Rockefeller-Center war auch amerikanisch beeindruckend. Wir waren nur 3 Tage da im Anschluss nach Kanada, in einer ganzen Woche kann man natürlich wirklich viel schaffen.

    LG, LilliMarleen

    *`74 + Mädchen*7/03 + Junge*5/06 + Junge *5/08

  • Ok Brooklyn kommt auf die Liste.

    Moma würde ich gerne, aber das wird eben eher was ohne die Kinder.

    Den Spielzeugladen hab ich schon vermerkt. Ebenso den Harry Potter Shop, Lego Store.

    ah und zu dem Punkt wo man von New York nach Dublin live gucken kann und von Dublin zurück, da will ich auch gern hin.

    Meine Tochter hat schon einige Fast Food Läden wo sie hin will, weil es sie hier nicht gibt. Kann man sich da gut und ausschließlich von Street Food ernähren? Wir werden kaum mehrfach essen gehen können, das wird zu teuer. Dachten eher, dass wir eben spontan da wo wir so sind was holen und uns in nen Park setzen oder so.


    Shuttle wäre eben nur mit Gepäck vom Flughafen zum Hotel. Weil man dann nicht erst groß gucken muss wohin und dann mit Gepäck in der evlt. vollen Ubahn zu stehen. Wir kommen am Abend an und werden vermutlich ziemlich ko sein.

  • Das geht schon - habt ihr ein Problem mit Ratten? Die haben wir, zumindest im Sommer 2022, mehrfach gesehen. Und ich habe daraufhin von meinem ursprünglichen Plan, beim Gratis-Konzert im Park hinter der Public Library etwas zu picknicken, Abstand genommen. Wobei das vermutlich unproblematisch gewesen wäre (zumal ein Zuhörer in ca. 2 m Entfernung eine Boa Constrictor dabei hatte, die hätte vermutlich alle Ratten auf Abstand gehalten).

    Aber gerade tagsüber an belebten Plätzen ist das kein Problem.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Schaut auch in den Norden von Manhatten - Harlem. Wir hatten damals unser Quartier dort (total empfehlenswertes B&B übrigens) und es geht viel beschaulicher zu als im Süden - dazu gibt es auch total nette Soulfood-Restaurants.