Babyfotos - was angemessen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Eine Kollegin hat am 24.12. ihren Sohn bekommen und nun kamen die ersten Fotos, die über den Mailverteiler an alle Mitarbeiter (über 100) geteilt wurden. Ein Foto ist dabei, da hat der Kleine noch Käseschmiere drauf und er sieht sehr frisch geboren aus. Irgendwie hat mich das peinlich berührt, ich finde das Foto zu intim, als dass es an alle Kollegen geteilt wird. Stell ich mich da an oder welche Fotos habt ihr denn an eure Arbeitsstelle geschickt?

    holly mit großer Tochter (07/03) und kleinem Sohn (06/06)

  • Ich finde das nicht intim, sondern einfach normal.

    Ich habe zwar andere Fotos gewählt. Habe aber auch schon solche, wie du beschrieben hast von anderen bekommen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Ich finde den Kanal unpassend. Mailverteiler mit 100 MA für Privatfotos - Schräg. Ausser es stellen da eh alle ihre Urlaubsfotos etc. ein?


    Eine Geburtsanzeige fänd ich OK, dann wäre auch ein Foto von ganz frisch OK.

  • Hier wird für ein Geschenk gesammelt und alle, das sind dann nicht 100, aber schon viele, die evtl. auch mit Mutter / Vater nicht eng zusammen arbeiten, bekommen eine Dankesmail mit einem Foto. Das aber eher im Stil einer Geburtsanzeige. Käseschmiere fände ich da auch komisch.

  • Es wäre nicht meins, aber ich würde es auch nicht anderen absprechen, dass es "ihres" ist!

  • Voll unpassend. An hundert Leute…

    Wenn dann eines mit Ankündigung… aber halt so ein typisches mit Strampler und so.

    Ich schüttel hier in Deutschland immer wieder den Kopf… Riesengeschrei über Datenschutz und dann digitale Bilder überall hinschicken wo man keine Kontrolle mehr hat was mit denen passiert

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Kommt vermutlich auf die Firma und das kollegiale Verhältnis an. Ich persönlich würde Babyfotos höchstens an eine Handvoll enge Kollegen und Kolleginnen aus dem eigenen Team schicken und auch keins direkt nach der Geburt. In der Arbeitsumgebung gibt es halt auch viele Kinderlose, da kommt ein käseschmieriges Neugeborenes vielleicht anders an als im Rabenforum. ;)

    Ich bin aber auch sehr bedacht darauf möglichst wenig Kinderfotos im Allgemeinen ins Netz zu stellen. Im Arbeitskontext habe ich bisher höchstens mal eins direkt im Büro vorgezeigt.

    Wenn es andere anders machen, sollen sie. #weissnicht

  • Mailverteiler mit 100 Leuten? Nein, definitiv nicht. Wenn man jetzt in einem kleinen Team ein enges Verhältnis hat, dann vielleicht.


    Ich hab meinen Kolleginnen einfach die normale Dankeskarte zur Geburt geschickt, wo das Baby schon ein paar Wochen alt, gewaschen und angezogen war ;)

  • Meins wärs nicht, wenn das Foto jetzt so war wie ichs mir vorstell (nacktes Baby paar Minuten nach der GEburt mit Käseschmiere- und Fruchtwasserresten), Ich hab zwar ein Foto von paar Stunden altem Mini-Baby an die Eltern von den Takis und meine Freunde geschickt, aber da wars trotzdem schon angezogen (wirklich Käseschmiere hatte er eh nicht drauf weil übertragen, hätte er noch nennenswert drauf gehabt wär das für mich aber kein Hinderungsgrund gewesen. So bisschen Gesicht abgewischt wird ja zumindest immer im Kreissaal schon. Die lässt man ja ansonsten auch drauf bis sie von selbst nach einigen Tagen eingezogen ist.).


    ich kann aber nachvollziehen dass Andere das anders sehen und das allererste Foto zeigen wollen aus welchen Gründen auch immer. Oder schlicht und ergreifend der neugeborene Papa im ersten überwältigten Gefühlschaos das Foto schneller gepostet hat als er nachdenken konnte, ob genau DIESES Foto jetzt eine gute Idee war.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich habe meinem Mann heute das Foto gezeigt, als er mich von der Arbeit abgeholt hat und er hat genau das gesagt:

    Oder schlicht und ergreifend der neugeborene Papa im ersten überwältigten Gefühlschaos das Foto schneller gepostet hat als er nachdenken konnte, ob genau DIESES Foto jetzt eine gute Idee war.

    Er hätte so ein Foto auf keinen Fall an seine meist kinderlosen Kollegen geschickt.


    Es zeigt sich wieder, dass man dreimal überlegen soll, diese kompletten Mailverteiler zu benutzen.

    holly mit großer Tochter (07/03) und kleinem Sohn (06/06)

  • Kommt auf das Foto und die Art der Zusammenarbeit und überhaupt die Eltern an würde ich sagen.


    Es gibt ja verschiedene Foto-Zwischentöne - Käseschmiere und nackig und blutig, mit Nabelschnur noch dran etc an hunderte Mitarbeiter - das fände ich jetzt auch nicht so üblich.


    Meins an die Firma (USA) hatte noch etwas Käseschmiere (wurde nicht abgewaschen), Kind mit einer Decke bekleidet, wenige Stunden alt, das habe ich an 10 Mitarbeiter (auch meinen Chef) damals geschickt. Foto fand ich nicht zu privat, das sah einfach wie ein schlafendes nettes Baby aus. In der Firma war ich eine Woche davor noch täglich dank fehlendem Beschäftigungsverbot vor der Geburt, d.h. ich habe mit denen kurz vorher noch zusammengearbeitet.


    Meinem Mann bin ich aber ein bisschen böse, er hat ein Foto von mir und Kind, noch etwas Blut auf meinem Shirt, ich mit so Rehaugen aber trotzdem okayem Ausdruck, von 5 Minuten nach der Geburt an seine und meine Eltern geschickt. Und die Eltern meines Mannes dann direkt weiter an die Verwandtschaft. Ich glaube die meisten haben das Blut nicht gesehen aber ich fand das schon sehr fragwürdig. Mein Mann da nicht mitgedacht.

  • Bei uns haben auch Kolleginnen Bilder ihrer Neugeborenen an die gesamte Abteilung geschickt. Das sind auch viele. Ich glaube zwar dass die Kinder nicht ganz frisch geschlüpft waren, aber mir wäre es vermutlich nicht negativ aufgefallen. So sehen Babys nun mal aus.

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Schokojunkie ich bin mir nicht ganz sicher, aber du arbeitest im medizinischen Bereich, oder? Ich glaube da sieht man solche Fotos echt anders.

    Und natürlich sehen Babys so aus, aber das müssen nicht alle Kollegen sehen, vielleicht nur der engste Kreis.

    holly mit großer Tochter (07/03) und kleinem Sohn (06/06)

  • jepp, ich bin tatsächlich im Krankenhaus und sehe häufig Frischlinge. Da verliert man irgendwann das Gefühl dafür dass andere Menschen weniger menschliches gewohnt sind.

    War im Studium schon so dass die Mediziner in der Mensa als schwierige Tischgenossen galten.

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • , aber das müssen nicht alle Kollegen sehen, vielleicht nur der engste Kreis.

    Du hast am Anfang zwar gefragt, ob du dich anstellst, aber eigentlich wolltest du nur Bestätigung?

    Ich finde nichts an käseschmiere und neu geboren. #weissnicht Das geht auch in dezent und schön.

    Definitiv besser als zwei Wochen alt, geschniegelt und mit Aufschrift "Papas prinzessin" auf dem Body ...

  • Voll unpassend. An hundert Leute…

    Wenn dann eines mit Ankündigung… aber halt so ein typisches mit Strampler und so.

    Ich schüttel hier in Deutschland immer wieder den Kopf… Riesengeschrei über Datenschutz und dann digitale Bilder überall hinschicken wo man keine Kontrolle mehr hat was mit denen passiert

    Danke, war auch mein erster Gedanke.


    Muss ansonsten die Familie selbst wissen- ich würde noch drüber nachdenken, wie unangenehm es dem Kind vielleicht mal sein wird, aber die Wahrscheinlichkeit (ex-)Arbeitskollegen von den Eltern eines Tages zu treffen und drauf angesprochen zu werden ist na schon eher gering :P

  • Und natürlich sehen Babys so aus, aber das müssen nicht alle Kollegen sehen, vielleicht nur der engste Kreis.

    Vielleicht wäre es ja auch hilfreich, wenn mehr Menschen sehen würden, wie Babys nach der Geburt aussehen und wie Eltern vollgespuckt aussehen und unausgeschlafen und genervt usw.


    Ich persönlich kann die perfekt gestellten Bildern (gerne drei Monate nach der Geburt, damit auch wirklich kein Knick mehr irgendwo ist), die einfach unrealistisch sind nicht wirklich leiden.


    Aber da ist einfach jeder anders.


    Ich versteh garnicht, wie man über ein natürliches Babyfoto schreiben kann, dass man "peinlich berührt" sei.


    Lass die Mutter oder den Vater doch einfach machen was sie wollen.

    Sie haben grad ein Kind bekommen und sind vermutlich überglücklich und stolz und wollten das wohl einfach nur verkünden.


    Und wenn du das so schlimm findest, dann lösch die Mail und gut.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen