Unterwegs in Tragetuch binden

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich nehme für unterwegs gerne Fullbuckle. Da gibt es auch für die ganz Kleinen gute Modelle. Ich mochte z.B. den Kokadi Flip (Babysize) sehr gerne. Den habe ich dann einfach umgehängt gelassen wenn ich das Baby rausgenommen habe. Ring Sling kann ich persönlich auch leichte Babys nicht länger tragen wegen der einseitigen Belastung.

    Immer mit dabei: der kleine Frotsch (08/12)


    Trageberaterin ClauWi GK (08/13)

  • Hier auch eine Stimme für Ringsling.Den hab ich mir damals aus genau den genannten Gründen angeschagfft.Allerdings habe ich es damit nie hinbekommen auf dem Rücken zu tragen:P

    Für kürzere Strecken unschlagbar! Für längere Spaziergänge eher nicht,außer das Baby ist noch sehr leicht.

  • In eine Ikea Tasche stellen ;). Trockene Parkplätze oder Parkhäuser haben mich nie gestört....aber bei Matsche sind diese blauen Taschen echt praktisch.

  • ab jung supergreen hatte ich einen ringsling.

    für die Große hatte ich die WKT verkehrt vorgebunden - also das Kreuz innen und den Wickel außen - dann bekommt man sie leichter ins Tuch gesetzt und kann dann in Ruhe nachjustieren.

  • In eine Ikea Tasche stellen ;). Trockene Parkplätze oder Parkhäuser haben mich nie gestört....aber bei Matsche sind diese blauen Taschen echt praktisch.

    8o Geniale Idee!


    Gruß,

    F

    Mal geht es dir schlecht. Dann geht's dir wieder gut. Ich jedenfalls trag jetzt immer einen Hut.

  • Keine Erfahrung (Autofahren war so dermaßen keine Option in dem Alter #freu), aber trotzdem ein Tipp: Sling! Die Jüngste hat darin gewohnt, bis sie mir zu schwer wurde. Da schleift nichts auf dem Boden, es geht (mit entsprechender Übung) super schnell und wenn man das Kind zwischendurch mal raus nimmt, kann man den Sling einfach anlassen #top Achso, Stillen ging bei uns im Sling auch viel einfacher als im Tuch oder in der Trage.

  • In eine Ikea Tasche stellen ;). Trockene Parkplätze oder Parkhäuser haben mich nie gestört....aber bei Matsche sind diese blauen Taschen echt praktisch.

    Die Idee merk ich mir mal für Schuhe und/oder Hose/Unterhose wechseln unterwegs! Das ist immer schwierig da die Kinder so zu balancieren, dass sie nicht in den Matsch steigen.

  • In eine Ikea Tasche stellen ;). Trockene Parkplätze oder Parkhäuser haben mich nie gestört....aber bei Matsche sind diese blauen Taschen echt praktisch.

    Die Idee merk ich mir mal für Schuhe und/oder Hose/Unterhose wechseln unterwegs! Das ist immer schwierig da die Kinder so zu balancieren, dass sie nicht in den Matsch steigen.

    jaaa! Sehr guter Tipp und gute Idee!

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Salamander: Wenn man geschickt ist, kann man die vermutlich auf links drehen und einpacken. Oder - wie dann vermutlich bei mir - man hätte dann die Dreckseite doch irgendwie an Kind, eigener Hose und Dachhimmel entlanggestreift.

  • IcH persönlich bin z.B. mit dem Ringsling gar nicht gut zurecht gekommen - ich fand ihn durch die einseitige Belastung unangenehm zu tragen, beide Arme waren irgendwie eingeschränkt (auf der einen Seite das Kind, auf der anderen der Ring) und schneller als eine Rückentrage war ich auch nicht.

    Im Babyalter fand ich ein vorgebundenes Känguru mit nicht zu langem Tuch gut, da hängt bei mir nichts am Boden.

  • Was macht man denn dann danach mit der matschigen Tüte? Das stelle ich mir unpraktischer vor als das Ausbalancieren des Kindes.

    Also seltenst wird man das in einer richtigen Matschpfütze machen denk ich. Aber bei feucht, Schnee, Herbstblätterpampe ect. geht es gut und die Tüte wird auch nicht so krustig, dass Kofferraum oder Buggykorb danach ein Problem ist. Kindermatschklamotten fliegen da ja auch rein (bei mir zumindest).

  • Ich hab auch ganz oft das Doppel-X schon vorgebunden gehabt. Also sie etwas größer waren, hatte ich dann immer Bondolino oder Manduca im Auto liegen.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Wenn man so Kleine in den Ringsling nimmt, positioniert man die mittig, also der eine Arm ist auf jeden Fall frei. Ob man mit der einseitigen Belastung klar kommt, muss man ausprobieren. Bei mir ging das in den ersten Monaten sehr gut. So ab 7kg habe ich dann immer öfter ein Tuch oder eine Trage genommen. Vorher war sie täglich mehrere Stunden im Sling.

  • Ich stell mir das gerade bildlich vor, in der blauen Riesentüte mitten im Matsch. :)

    Was macht man denn dann danach mit der matschigen Tüte? Das stelle ich mir unpraktischer vor als das Ausbalancieren des Kindes.

    Ich dachte jetzt v.a. an unterwegs beim wandern oder so. Da würde ich vermutlich die kleiner Variante der IKEA-Tasche nehmen und danach entweder auf links drehen oder so falten, dass man sie halbwegs matschfrei außen an den Rucksack schnallen kann.

  • Wir hatten hier auch ein kurzes Tuch und damit im Känguru oder im einfachen Rucksack gebunden. Ging super.


    Ansonsten auch irgendwie versucht, die Enden in den Kinderwagen oder Fahrrad Anhänger zu lassen.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.