zu Hülf... ausgeschaltetes Handy finden/klingeln lassen... ??

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich würde mal das Bett ganz genau absuchen. Auch in den Ritzen, auch neben der Matzratze, auch unterm/hinterm Bett.

    Meine Theorie: sie wollte "nur noch schnell" warten bis die Freundin antwortet/ noch dieses eine schreiben, hats mit ins Bett genommen und dann irgendwo an die Seite geschoben weil zu faul/zu müde zum Aufstehen.


    Andere Theorie: Sie wollte der Freundin noch irgendwas zeigen und hat das Handy da hin mit genommen. Neues Kleidungsstück (Kleiderschrank, Spiegel), Bild in ner Zeitrschrift (da wo die Zeitschriften liegen)...


    Oder in ner Schreibtischschublade, hinterm Vorhang, in der SChmutzwäsche, in der Kleidung die sie gestern an hatte, doch in der Küche (vielleicht nur gedacht es wäre am Shreibtisch gelandet)...

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Und, ist es wieder da?

    Warum mir aber in neuester Welt Anarchie gar so gut gefällt? Ein jeder lebt nach seinem Sinn, das ist nun also auch mein Gewinn! Ich laß´ einem jeden sein Bestreben, um auch nach meinem Sinn zu leben.

    Johann Wolfgang v. Goethe



  • Ist das Handy inzwischen da?


    Sie hat das Handy ausgeschaltet.....

    Wo hat sie es gemacht, was hat sie währenddessen noch gemacht? Was hat sie danach gemacht?

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Ich habe es soeben gefunden... im Bücherregal der Teenagertochter in einem Bücherstapel... als Lesezeichen in einem Buch, quasi...

    #hammer#hammer#hammer


    Ich hoffe, sie freut sich, wenn sie heute Nachmittag von der Schule nach Hause kommt.^^

  • als Lesezeichen in einem Buch, quasi...

    #hammer#hammer#hammer

    #stirn#stirn#stirn#hammer Darauf muss man erstmal kommen.


    Ich würd sies ja eiskalt selber finden lassen, vielleicht besserer Lerneffekt. Ich würde ihr nur sagen, dass ich heute zufällig mal das Bücherregal angeschaut hab und nicht begeistert davon bin, was neuerdings alles als Lesezeichen verwendet wird und sie soll das bitte unverzüglich ändern. Auf Nachfragen oder Maulen mit nem vielsagenden Grinsen drauf hinweisen, dass es durchaus gut sein könnte das zu machen.


    Sowas hat mein Vater immer mal wieder gebracht und es hat sich nicht nur besser eingeprägt (sowohl beim Weglegen der Sachen als auch wenn ich was gesucht hab) als auch das Gefühl war um Längen besser (erst määääh, ich hab keinen Bock drauf und dann aus der Laune heraus das Vermisste finden gibt nen richtigen Freudenflash. Während wenn die Mutter kommt mit "übrigens, ich hab das was gefunden. Das war...." passieren nur zwei Sachen: Ohr abschalten "Mutter hats ja gefunden, ist doch egal wo" und "Dann kann sies nächstes Mal ja auch suchen. "

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich würd sies ja eiskalt selber finden lassen, vielleicht besserer Lerneffekt. Ich würde ihr nur sagen, dass ich heute zufällig mal das Bücherregal angeschaut hab und nicht begeistert davon bin, was neuerdings alles als Lesezeichen verwendet wird und sie soll das bitte unverzüglich ändern. Auf Nachfragen oder Maulen mit nem vielsagenden Grinsen drauf hinweisen, dass es durchaus gut sein könnte das zu machen.

    So verschieden sind Menschen - ich finde diese Tour ja eher gemein.

    Die beste Vergeltung ist, nicht zu werden wie dein Feind (Marcus Aurelius)

  • Ich würd sies ja eiskalt selber finden lassen, vielleicht besserer Lerneffekt. Ich würde ihr nur sagen, dass ich heute zufällig mal das Bücherregal angeschaut hab und nicht begeistert davon bin, was neuerdings alles als Lesezeichen verwendet wird und sie soll das bitte unverzüglich ändern. Auf Nachfragen oder Maulen mit nem vielsagenden Grinsen drauf hinweisen, dass es durchaus gut sein könnte das zu machen.

    So verschieden sind Menschen - ich finde diese Tour ja eher gemein.

    So geht es mir auch. Ich habe mich so blöd gefühlt bei solchen Spielchen.

  • Ich finde den Lerneffekt mit selber finden tatsächlich größer, aber vielleicht würde ich gar nichts sagen, sondern das Buch mit dem Handy drin einfach auf den Tisch (Schreibtisch, Wohnzimmertisch, Küchentisch, irgendwo, wo sie es sofort findet) legen, wo sie es sofort und ohne Hinweis von dir findet.

  • Ich würd sies ja eiskalt selber finden lassen, vielleicht besserer Lerneffekt. Ich würde ihr nur sagen, dass ich heute zufällig mal das Bücherregal angeschaut hab und nicht begeistert davon bin, was neuerdings alles als Lesezeichen verwendet wird und sie soll das bitte unverzüglich ändern. Auf Nachfragen oder Maulen mit nem vielsagenden Grinsen drauf hinweisen, dass es durchaus gut sein könnte das zu machen.

    So verschieden sind Menschen - ich finde diese Tour ja eher gemein.

    So geht es mir auch. Ich habe mich so blöd gefühlt bei solchen Spielchen.

    Vielleicht liegts am wie ? Oder an der Art von der Person dies macht.

    Mein Vater hatte eh den Schalk im Nacken auf nette Art. Sowas wie ein Weihnachtsgeschenk zurückbehalten, ne Schnitzeljagd durch die Wohnung mit Zetteln veranstalten die man lösen muss um das Geschenk zu bekommen und dann ein ".... gehe ins Klo, hebe den Deckel und greife....." und dann wenn man schon innerlich die Krise hatte, ob er jetzt tatsächlich das GEschenk in ner wasserdichten Tüte in die Kloschüssel gehängt hat innen am Klodeckel ein großer Zettel "hinter den Vorhang" mit Lachgesicht dahinter - das war so typisch sein Humor. Hat regelmäßig zu Lachanfällen bei allen geführt. Von daher wusste ich, dass ers nicht böse meint sondern dass konnte es als witzige Art von "ich hab da was gefunden!" nehmen.


    Was daran gemein empfunden werden könnte versteh ich allerdings nicht. Oder Ihr habt ne andere Tonlage/anderen GEsichtsausdruck dazu vor Augen als ich.

    Dass mans blöd oder "hahaha, seeeeehr witzig, wenn ich Zeit hab lach ich mal" finden kann, kann ich mir vorstellen. Aber gemein?

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Preschoolmum: Ich kann mir beides vorstellen - lustig und liebevoll aber auch fies - wenn an der Art, wie es gesagt wird, die ganze wagenladung an "guck, ich habs gefunden, hättest du mal, aber wie immer hast du ..." hängt.

  • Da steckt ein Machtgefälle drin und ein Sich-Lustig-Machen

    So ein "Ich weiß und Du nicht - weil Du's versemmelt hast - und dafür lasse ich dich jetzt suchen, geschieht dir recht" mit Amüsement für den Wissenden


    Das kann ganz anders sein in einer Gruppe, in der solche Scherze zur Familienkultur (mir fällt kein besseres Wort ein) gehören.


    Es gilt halt, was man schon im Kindergarten versucht zu vermitteln: Ein Scherz ist es, wenn alle lachen - wenn nicht, dann ist es auslachen.

    Die beste Vergeltung ist, nicht zu werden wie dein Feind (Marcus Aurelius)

  • Ach so. Nee, so war das nicht gemeint. Machtgefälle und sich-lustig-machen war das definitiv nicht und war auch nicht mein Gedanke dahinter.

    Ich hatte es oben so gelesen, dass es recht offensichtlich im Bücherregal lag. Handy als Lesezeichen sollte definitiv auffallen dass das Buch nciht richtig zu ist. Also eher so wie "Du hast doch das Handy gesucht - schau mal ins Bücherregal ob Dir da was auffällt".


    Machtgefälle wäre aber genauso, wenn ich es dem Kind hinhalt mit "schau mal was ich gefunden hab. Rate mal wo das war". Bzw. DAS fände ich Machtgefälle und sich-lustig-machen.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Preschoolmum: Ich kann mir beides vorstellen - lustig und liebevoll aber auch fies - wenn an der Art, wie es gesagt wird, die ganze wagenladung an "guck, ich habs gefunden, hättest du mal, aber wie immer hast du ..." hängt.

    Ja, so wärs fies, das stimmt. Das kenn ich aber eher von meiner Mutter, wenn die was hochgehalten hat mit "SChau mal was ich heute gefunden hab. Das kommt davon, wenn man sein Zeug nicht da hin räumt wos hin gehört."

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Stimmt - also warum nicht einfach "Übrigens, dein Handy liegt (oder lag) im Bücherregal, in 'Hamlet' gesteckt" ? Ganz ohne Show, Ratespiel oder Schnitzeljagd. Wie ich das bei jedem anderen Menschen außer meinen Kindern eben auch machen würde.

    Die beste Vergeltung ist, nicht zu werden wie dein Feind (Marcus Aurelius)

  • Stimmt - also warum nicht einfach "Übrigens, dein Handy liegt (oder lag) im Bücherregal, in 'Hamlet' gesteckt" ? Ganz ohne Show, Ratespiel oder Schnitzeljagd. Wie ich das bei jedem anderen Menschen außer meinen Kindern eben auch machen würde.

    Oder so. Wobei ich das bei Männe auch machen würde wie mein Vater und Männe bei mir auch. Aber Männe hat auch meinen Humor.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Familienkultur eben :D das ist ja voll OK

    Nur eben die Übertragbarkeit auf andere Familien oder sonstige Gruppen ist nicht unbedingt gegeben

    Die beste Vergeltung ist, nicht zu werden wie dein Feind (Marcus Aurelius)