Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ana Darf ich mal fragen, was du genau für Beschwerden hattest, dass da genauer nachgeschaut wurde? Ich habe auch ziemlich arg Krampfadern, aber der FA hat da keinen Blick draufgeworfen. Ein neues Rezept für ein zweites Paar Stützstrümpfe habe ich aber anstandslos bekommen.

    Die Krampfadern selbst sind wohl nicht das Problem. Der Venenarzt hat die dicke Krampfader keines Blickes gewürdigt heute. Geschaut hat er im Ultraschall nach einer tiefen Thrombose.

    Ich habe seit ein, zwei Wochen das Gefühl, dass ich die eine Krampfadern spüre. Nicht schmerzhaft, aber so dumpf. Dann fühlt sich das Bein immer mal so ein bisschen schwer an und manchmal zieht es leicht. Insgesamt sind das nur leichte Beschwerden. Wenn ich Kompressionsstrümpfe trage, merke ich eigentlich nichts.

    Die Hausärztin heute meinte, dass das Bein sich wärmer anfühlen würde als das andere. Und dass sie findet, dass es ganz leicht dicker sei (ich konnte das nicht sehen).

    Der Arzt konnte dann die Thrombose im Bein ausschliessen, meinte aber, dass man in meinem Becken gar nichts mehr sehen könne. Und so ist es eine Vorsichtsmaßnahme.

    Wenn du deine Strümpfe trägst, ist das aber gut! Die Hebamme hat mir auch dazu geraten.


    Fritzi Melone , danke! Bei dir war das auch rein prophylaktisch oder hattest du schonmal eine Thrombose?

  • Ana Nein, gar nichts. Es war meine Entscheidung, nach der Covid-Infektion das Risiko senken zu wollen. Meine Ärztin hat es gar nicht angesprochen, aber ich hatte mich informiert.

  • Was sind denn deine Befürchtungen Ana? Heparin nehmen ja sehr viele Schwangere und bei Embryotox ist es auch als grün/verträglich bewertet.


    Natürlich ist es immer besser keine Medikamente in der Schwangerschaft zu nehmen (daher kommt für mich auch eine Impfung in der Schwangerschaft nicht in Frage), aber falls ein erhöhtes Thrombose-Risiko besteht, ist es wohl das kleinere Übel.

  • Meinst du das Heparin? Keine Nebenwirkungen lesen, da steht immer ganz viel gruseligen Zeug drin. Es ist halt immer eine Risiko-Nutzen-Abwägung.

    Hier hat die Kurze ja schon des öfteren Heparin bekommen und es immer gut vertragen, falls dir so persönliche Geschichten helfen.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Danke euch.

    Ich habe einen Thread dazu eröffnet #schäm

    Leider war ich schon vorher nicht gut drauf, die Notfallüberweisung heute hat mir komplett den Rest gegeben.

    Diese Woche bin ich mit den Kindern allein, das macht es nicht besser.

  • Esther , weil du die Impfung erwähnst...

    Haben eure Ärztinnen euch auf die Keuchhusten Empfehlung hingewiesen?

    Ich glaube fast, dass meine Ärztin das gar nicht gemacht hätte. Ihre Vertretung war da aber deutlich anders drauf.

  • In der Praxis lag ein Flyer aus, angesprochen hat mich meine Ärztin nicht, aber ich bin ja auch nur zum Ultraschall da, Vorsorge macht die Hebamme.



    Mein Gebrabbel zur Keuchhustenimpfentscheidung im Spoiler falls es jemanden Interessiert

  • Ana, ich bin mir sicher, dass Esther damit nicht dich oder deinen Wunsch nach Austausch gemeint hat! Ich hätte es eher so verstanden, dass das Thema "Impfung" in den letzten Jahren so viel Polarisation geschaffen hat, dass sie allen, die gerade eine Pause von den Thema brauchen, eine einfache Möglichkeit geben möchte, sich diese Pause zu nehmen. Ich hatte auch Phasen, wo es MIR auf die Nerven gegangen ist, ohne dass ich deshalb den Informationsbedarf anderer Menschen negativ gesehen hätte. Aber ich für mich wollte einfach mal ein paar Wochen nicht über das Thema diskutieren. Der Thread hier ist ja komplett öffentlich und von außen nicht zu erkennen, dass das Thema da jetzt vorkommt.

  • Ana ich hatte das nicht auf den Austausch über Impfen bezogen oder irgendwie kritisch gegenüber dir gemeint, sondern mir ist beim Schreiben aufgefallen, dass da auch Sachen stehen, die vielleicht triggern können, wenn man sich mit dem Thema Impfen beschäftigt. Nesseln hab ich geschrieben, weil ich da so viele Hintergrundinfos zu meiner persönlichen Entscheidung reingeschrieben habe. Sorry, wenn das bei dir falsch angekommen ist.


    Genau wie Obstsalat schreibt, ist es einfach ein sehr sensibles Thema und man steht ja immer zwischen Krankheiten oder Nebenwirkungen riskieren. Gerade wenn man noch für ein Kind verantwortlich ist, finde ich das eine echt schwere Entscheidung.

  • Ana , geht es dir heute schon ein bisschen besser mit dem Heparin?


    Ich war gerade beim FA, Plättchen super, Muttermund leicht geöffnet aber noch recht lang, Köpfchen auf dem richtigen Weg ins Becken.


    Herr Doktor ist wohl am Freitag im KH in Bereitschaft und meinte scherzhaft ob ich es nicht einrichten könnte dass das Baby dann kommt 8o :D #rolleyes - war mir ja ganz recht, aber dann muss es jetzt schnell gehen...


    Na, ich trink mal meinen Himbeerblättertee und harre der Dinge.

  • Draussenkind das klingt ja nach guten Neuigkeiten! Mal sehen, ob sich das Kind an den Dienstplan des Ärztes hält :D ein bisschen hibbelig bin ich ja schon, wann hier das erste Baby purzelt.


    Ich hab zum ersten Mal überhaupt einen leichten Eisenmangel, dabei waren die Werte am Anfang noch sehr gut. Naja ich hab noch Kapseln hier und werden auch bei der Ernährung stärker drauf achten. Ich grübel schon, ob ich in letzter Zeit irgendeinen Eisenräuber verstärkt konsumiert habe.


    Ich kopier mal unsere Herbstbabyliste hier nochmal rein, ich vergesse immer, wer wann Termin hat.


    Herbstkinder 2022


    Midna2, ET 6.-10.9., 8. Kind, #male

    Draussenkind, ET 19.9., 2. Kind, #male, geplant KH

    Obstsalat, ET 16.10., 3. Kind, ?, geplant KH

    Alba*equi ET 23.10., 2. Kind, #male, geplant KH

    Ana, ET 26.10., 3. Kind

    Esther, ET 20.11., 4. Kind, #female, geplante Hausgeburt

  • Draussenkind , wie schön, dass alles gut ist! Vor allem mit den Plättchen. Das sind doch prima Voraussetzungen :)

    Ich bin gespannt!




    Zum Thema "Trigger": m.E. dürfte dann sehr viel hier nicht geschrieben werden. Letztlich kann ja fast alles ein Trigger sein. Mir erschließt sich nicht, warum das bei Impfungen jetzt speziell sein soll. Aber ich habe auch keine Kraft, das zu diskutieren.

    Ana , geht es dir heute schon ein bisschen besser mit dem Heparin?

    Nicht so richtig, nein. Panisch bin ich nicht, aber es geht mir nicht gut.