Diaspora/ Deaspora

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe Raben,


    Ihr wisst doch immer alles. Ich habe ärgerlicherweise in einem Anschreiben das Wort "Diaspora" mit E geschrieben, weil ich mir sicher, sicher, sicher war, dass man es mit I oder E schreiben kann. Nun hat mich die Frau, bei der ich mich beworben habe, ärgerlich angetextet, wie mir denn so ein Lapsus passieren könne.

    Beim Nachschlagen finde ich echt nur DIaspora, so ein Mist.

    Weiß hier jemand was über die Schreibweise mit E?

    Daaanke!°

  • Nur, dass ich es ausschließlich als Diaspora kenne. Sorry.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Ja, es ist wohl so. Ich finde es auch im Netz nur mit I.

    Keine Ahnung, wo ich das aufgeschnappt habe. Mir gefiel die Schreibweise irgendwie. Und jetzt hat die unfreundliche Produzentin Recht. Mist.

  • Ich habe jetzt aus Neugier mal ein wenig rumgesucht. Deaspora habe ich da durchaus gefunden. Auf englisch oder spanisch sprachigen Seiten. Allerdings scheint auch dort die Version mit i eigentlich die richtige Schreibweise zu sein.

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love

  • Das ist echt doof und die Produzentin extrem unsympathisch. Aber: auch wenn Du mir hier definitiv noch nie durch Rechtschreibfehler aufgefallen bist: gibst Du Deine Bewerbungen niemandem zur „Qualitätskontrolle“, bevor Du sie abschickst? Bestimmt wäre im Notfall auch die eine oder andere Rabin gerne dazu bereit :)

  • Das ist griechisch, und die Silbe heisst dia - so wie in Diagramm, Diaphragma, etc.


    Bloss nicht ärgern, das war so unprofessionell und nervig, dass Du froh sein kannst, dass das nix geworden ist.

  • Und ich glaube, ich habe das E aus einem englischen Text und fand es schick. Hääte ich mal nachgeschaut…

  • Und ich glaube, ich habe das E aus einem englischen Text und fand es schick. Hääte ich mal nachgeschaut…

    Ach komm, jetzt zerfleische dich mal nicht selbst. Ich schließe mich an: das klingt nicht nach einem angenehmen Arbeitsumfeld. Sowas kann man auch höflich rückmelden.

  • Einfach unter "blöd gelaufen" verbuchen.

    Meine Schwester, selber Beruf wie Du, hat so auch mal einen Job nicht bekommen.


    Und ich kenne von mir die schlaflosen Nächte, wenn ich Panik bekomme, weil ich mir einbilde einen Grammatikfehler verfasst zu haben im Motivationsschreiben.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Wenn ich meine Diss aufschlage, die nicht nur ich selber, sondern auch etliche fähige und fachlich kundige Menschen mehrfach Korrektur gelesen haben UND die, weil bei einem renommierten Verlag veröffentlicht, abschließend professionell lektoriert worden ist, und das jede neue Auflage (die dritte ist es jetzt) wieder wird, finde ich spätestens alle 3 Seiten einen Tippfehler oder eine grausig verschwurbelte Formulierung.


    Nobody is perfect.

  • Ja, klar, auch ich habe schon geheult, wenn beim Aufschlagen vom druckfrischen Buch der Fehler daliegt... ;)


    Dass sie sich dran stört ist das eine - und dann aussortiert, weil .... völlig verständlich in dem Berufsfeld - aber WIE sie das sagt, ist echt unter aller Kanone und gut zu wissen, dass Du dort nicht arbeiten musst.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • ausschließlich mit i. aber die bewegung ist beim tippen die gleiche, nur mit der anderen hand. vielleicht liegt es an sowas.


    ich finde dieses gebaren der empfängerin so katastrophal, dass du wirklich 100% das beste geschäft gemacht hast, wenn du mit der perle niemals atemluft teilen musst.


    eine freundin hat sich heute über einen fehler total zerfleischt, den sie übersehen hat (sie hat das produkt freigegeben, es wurde in großer auflage unters volk gebracht, eine kundin hat sich gemeldet und darauf aufmerksam gemacht). sowas passiert, das ist nullkommanull beinbruch. da ist keiner gestorben.


    eine fremde frau, die sich BEWIRBT und dadurch in einer gewissen hierarchischen dynamik zu mir steht so fertigzumachen - dafür würde ich mich RICHTIG schämen. DAS ist hier der fehler, der passiert ist. nicht dein kleiner tippi.



    lg patrick

  • Ach, Ihr seid wahre Schätze! #rose


    Ich werde der Dame freundlich danken und Diaspora ab sofort richtig schreiben. Und meine Sachen gegenlesen lassen, jawohl.

  • Ich werde der Dame freundlich danken

    Herzlichen Dank, dass sie mich nicht eingestellt haben! #zwinker :P

    Genau so!

    Liebe Grüße von Spinosa


    "Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist, mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten." (Dietrich Bonhoeffer)

  • ...Sie groß geschrieben #cool



    wie peinlich für die Trulla, dass sie es nötig hat, sich wegen eines Rechtschreibfehlers so über Dich zu erheben!

    annalin mit Nr 1 M 9/2003 und Nr2 W 3/2006