Empfehlung Ärztin/ Heilpraktiker in Berlin zum Thema Haut, Darm, Unverträglichkeit, Allergie, Immunssystem gesucht

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe Raben,

    gestern war ich mit meiner 12-jährigen Tochter zur Kosmetischen Behandlung in unserer Hautarztpraxis, weil sie seit einiger Zeit so komische Stellen an den Wangen hat, irgendwie verhornt, entzündlich, leicht gerötet, manchmal blüht das mehr auf, manchmal ist es weniger weniger. Die Kosmetikerin meinte hinterher zu mir, sie würde mir empfehlen, mit dem Kind mal zu einem Heilpraktiker gehen, das wäre nix normales, gut kosmetisch behandelbares, sondern könnte mit einer Unverträglichkeit, Allergie oder so zu tun haben. Die Hautärztin hatte auch keine wirkliche Idee/Diagnose, was das sein könnte und hat uns nur zur Kosmetikerin geschickt.

    Da das Kind auch oft einen aufgebläht aussehenden Bauch hat und ab und an über Bauchweh klagt, hatte ich eh schon im Hinterkopf, das da irgendwas mit dem Darm sein könnte. Bislang konnten wir aber keinen klaren Zusammenhang feststellen zwischen z.B. bestimmten Nahrungsmitteln und Beschwerden. Es ist im Stress der letzten 2 Jahre, den ich mit meiner Gesundheit hatte, leider auch ein bisschen hinten runter gefallen #schäm .

    Es gibt auf jeden Fall eine Tendenz zu Autoimmunerkrankungen in der Familie, ich selbst habe Hashimoto und das Phospholipidsyndrom und immer wieder Mängel an bestimmten Mikronährstoffen, wo ich mich immer frage, wo das alles hin verschwindet (Eisen, Vit. D, B 12 sind immer wieder niedrig trotz Supplementierung). Vielleicht wäre es nicht so dumm, meine Darmgesundheit auch gleich mal mit anzuschauen?

    Unverträglichkeiten sind bei uns bislang aber nicht bekannt, ein Allergietest, den die Hautärztin bei mir wegen komischer Ekzeme rund um die Augen durchführte, ergab absolut keinen Hinweis auf allergisches Geschehen, auch bei meiner Tochter ist nichts bekannt, wurde aber auch noch nicht getestet.

    Bei meinem Bruder wurde neulich im Zusammenhang mit irgendwelchen merkwürdigen Beschwerden eine Glutenunverträglichkeit (aber wohl keine Zöliakie) diagnostiziert wurde, leider bei einer Ärztin, die gerade aufgrund einer Verletzung pausiert.

    Wenn ich Google befrage nach den Stichworten, die ich hier im Titel genannt habe, kommt eine unübersichtliche Menge an Arzt- und Heilpraktikerpraxen mit den unterschiedlichsten Methoden, ich merke das überfordert mich gerade etwas...

    Deshalb dachte ich, ich frage mal bei Euch nach, wie ihr an meiner Stelle vorgehen würdet und ob vielleicht unter den Berlinern hier im Forum vielleicht sogar jemand eine Arztpraxis / HP Empfehlung für uns hat?

    Dankeschön! #blume

  • Ich würde das ordentlich medizinisch diagnostizieren lassen, nicht beim Heilpraktiker. Angefangen mit Allergietests, Unverträglichkeiten (macht zum Teil der Hautarzt). Ich würde aber beim Kinderarzt starten, der kann dann weiterüberweisen.

    Edit. Dann am besten eine andere Hautärztin.

  • Überweisung zum Kindergastroenterologen und zum Allergologen- oft machen das Pulmologen oder auch HNO Ärzte mit.

    Es gibt auch Kinderärzte die sich auf Pulmologie und Allergologie spezialisiert haben

  • Ich werfe mal Candida, Darmfehlbesiedlung, sowas alles in den Raum - aber das tue ich immer, ich bin nämlich ein Hammer und sehe immer überall Nägel aus Weißmehl #rolleyes Ich bin hier in unserer Kleinstadt und dem erweiterten Umkreis dran gescheitert, da jemanden (ob Heilpraktiker oder Schulmedizin) zu finden, der das unter dieser Brille mal anschaut (einige Dinge sind aber bei mir bereits auch auf anderem Wege ausgeschlossen worden!) und mein nächster Gang führt wohl zu jemandem mit TCM-Angebot.

    In Berlin ist da aber sicher die Auswahl viel besser. Trotzdem denke ich, der Ausschluss bestimmter anderer Ursachen, gerade wenn es familiär Vorbelastungen gibt, gehört an erste Stelle.

  • buntgrün danke für den Tipp. Ich hab mal auf die webdite geschaut, die machen Allergietests, aber zu Unverträglichkeiten hab ich nix gefunden. Kennst Du die Praxis und weißt zufällig, ob die da kompetent sind?

  • buntgrün danke für den Tipp. Ich hab mal auf die webdite geschaut, die machen Allergietests, aber zu Unverträglichkeiten hab ich nix gefunden. Kennst Du die Praxis und weißt zufällig, ob die da kompetent sind?

    Da war früher unsere KiÄ.

    Die sind da wirklich fit. Mir hat nur das damaligr Praxismanagment nicht gefallen und es hat mir der Ärztin auch zwischemmenschlich nicht mehr gepasst.

    Ich habe heute noch nen Praxis gefunden. Die kenne ich nicht aber als ich davor stand, hatte ich so spontan den Gedanken dir die Adresse zukommen zu lassen.

    Da würde ich sofort mit meinem Kind hingehen. #schäm

    Das ist aber eine reine Bauchentschwdung, die Praxis kenne ich nicht.

    Kinderpneumologie Dr. med. Andrea Jobst

  • Bist Du nicht Beamtin, annielu? In Steglitz gibt es auch noch eine Privatpraxis. Die war nett.

    Den Tipp von enf-ja finde ich wertvoll, wegen des Mikrobioms des Darms.

  • Ich würde das ordentlich medizinisch diagnostizieren lassen, nicht beim Heilpraktiker. Angefangen mit Allergietests, Unverträglichkeiten (macht zum Teil der Hautarzt). Ich würde aber beim Kinderarzt starten, der kann dann weiterüberweisen.

    Edit. Dann am besten eine andere Hautärztin.

    Laktose und Fruchtose hat bei uns z.b eine Kinderklinik diagnostiziert.

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • Ich hab jetzt noch eine Hautarztpraxis in Berlin- Mitte entdeckt, die laut ihrer website sowohl Allergien, Unverträglichkeiten/ Darmerkrankungen als auch Autoimmunerkrankungen auf dem Schirm haben und testen.

    Das ist auch nicht ganz so weit weg (wir wohnen in Pankow). Leider gibt es erst im Juli Termine...

  • Blähbauch und Hautreaktionen können ausser auf Glutenunverträglichkeit etc. auch auf eine Laktoseintoleranz hinweisen (Die lässt sich jedenfalls schnell durch "Eigenversuch" ausschliessen ohne Arztbesuch)

    lg, karlchen