Wanderurlaub Berner Oberland

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Mürren und Oeschinensee sind eins meiner liebsten Wandererinnerungen. Wir sind mal über vier Tage von Mürren zum Oeschinensee gelaufen, mit Hüttenübernachtung. Beides wunderschön!


    In Mürren gibt es auch einen recht einfachen Klettersteig, den ich ziemlich spektakulär fande. Ausrüstung gibt es vor Ort zu leihen.


    Danke fürs Update und ganz viel Spass weiterhin! Was für eine perfekte Woche ihr erwischt habt!

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Kuekenmama Man kann, finde ich, den Preis schon ganz gut steuern.


    Wir haben z.B. die Verpflegung für eine Woche komplett aus Deutschland mitgebracht, wobei Lebensmittel nicht sooo viel teurer sind als in D. Wenn man campen würde, hätte es hier einen CP direkt am See, der 50 Franken die Nacht für einen großes Zelt und eine 4 köpfige Familie kostet. Das ist nicht so viel mehr als die CPs, die ich aus Deutschland oder dem sonstigen Europa kenne.


    Was richtig richtig teuer ist, ist Gastronomie (die verkneifen wir uns weitgehend, und machen stattdessen ausgiebig „Brätli“) und natürlich die Bergbahnen. Wir haben deshalb schon vor Jahren entschieden, hier erst herzukommen, wenn die Kinder auch für uns als Eltern reizvolle Touren gut mitlaufen können. Damit es sich quasi wenigstens lohnt.

    Alternativ kann man natürlich auch selbst hochlaufen…..

  • Kleiner Nebentipp für Gastronomie: die Getränke sind meist auch sehr teuer. Manchmal hat es auf Nachfrage günstigen Sirup für die Kinder. Und wer sich getraut, kann nach Hahnenwasser (Leitungswasser) fragen. Je nach Lokalität - eine Berghütte ohne fliessend Trinkwasser macht das sicher nicht, im Tal durchaus möglich. Und das Leitungswasser ist praktisch überall sehr gut, ich mags lieber als manche Mineralwasser.


    Noch mehr OT, wegen dem Thread über Umgangston: beim nach Hahnenwasser fragen gern extra schweizerisch im Konjunktiv: "Könnte ich wohl vielleicht etwas Hahnenwasser haben bitte" hat bessere Erfolgschancen als "ich krieg ein Hahnenwasser!" 8o


    Ich freu mich, dass du hier berichtest. Komme gleich ins Träumen. Gletscherschlucht! Trümmelbachfälle! Postkartenlandschaft! Hach #top Schönes Geniessen!

  • Wir haben deshalb schon vor Jahren entschieden, hier erst herzukommen, wenn die Kinder auch für uns als Eltern reizvolle Touren gut mitlaufen können. Damit es sich quasi wenigstens lohnt.

    Ja, das dachte ich beim Lesen aus. Das ist ein Urlaub den man mit größeren Kindern machen muss.

  • Und noch ein Tip für Familien mit kleinen Budget:

    Die Vermieterin unserer wirklich traumhaften Ferienwohnung bietet einmal pro Monat eine Woche die Wohnung unter dem Motto "Ferien für alle" zu einem reduzierten Preis (den ich jedoch en Detail nicht kenne) an. Inwieweit der auch für deutsche Geldbeutel bezahlbar ist, kann ich nicht einschätzen, ich finde es jedoch ein sehr schönes und soziales Angebot.

  • Das liest sich so schön! Und das Bild ist ein Traum. Ich möchte schon lange einmal in der Schweiz Zeit verbringen. Wir waren noch nie dort. Ich freue mich für euch das ihr es so schön angetroffen habt.

  • "Wir" verklemmen uns Gastronomie übrigens auch weitgehend. Auswärts essen gehen ist für die meisten schweizer Durchschnittsfamilien ein Luxus für besondere Anlässe.


    Und ja, auch wir trinken dann oft Hahnenwasser - und Cafés, die keinen Gratis-Kindersirup anboten, habe ich konsequent boykottiert. "Dä Sirup" ist eine Institution und kommt oft auch ungefragt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Wenn es einem dann doch mal ins Restaurant lockt wegen Ferienfeeling, finde ich es auch immer schön " Zvieri" (eine kleine Nachmittagsmahlzeit) zu nehmen. In den Bergen bietet sich dafür an in einem kleinen Bergrestaurant ein "Plättli" zu bestellen. Ist zwar immer noch nicht günstig, wird aber geteilt (man kann alle eines zusammen nehmen).


    Man bekommt dann ein Holzbrett mit wahlweise Bergkäse (seeeeehr lecker) oder verschiedene Würste /Aufschnitte und meistens hausgemachtes Brot dazu. Dazu einen Sirup und man hat ein tolles Gastroerlebniss, ohne dass man zu viel ausgibt. Es gibt dort auch oft gute Kuchen bzw. Wähen (so eine Art Blechkuchen).

  • Es ist einfach so schön hier, dass ich Euch noch einmal mit Bildern vollspamen muss. Ich habe tatsächlich noch keine schönere Gegend in dieser Fülle erlebt.


    Ohne Filter