Mit dem 9 € Ticket unterwegs

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • weil ja im anderen thread jede Menge Ideen aufploppen was man mit dem Ticket machen kann, dachte ich es bestünde vielleicht Interesse an einem Sammelstrang


    Ich fange mal an:

    Besuch der DASA in Dortmund. Eintritt ist aktuell kostenlos

    Fahrt nach Luxemburg (dort sind Nahverkehrsmittel generell kostenlos)

    Besuch Volkwang Museum Essen (ebenfalls kostenlos)

    Freunde besuchen



    Ich habe absichtlich erstmal kostenlose/günstige Alternativen gesucht. Ich denke dass mit den gestiegenen Energiekosten und zu erwartenden Nachzahlungen im Sommer kein passendes angesagt ist. Aber vielleicht kommt ja die eine oder andere Idee zusammen.

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Super Idee! Vielleicht könnte man das noch nach Bundesländern aufsplitten? Also bei dir noch NRW als Überschrift drüberschreiben? Je nachdem, wie viel zusammenkommt, wäre das bestimmt gut...


    (Oder Norden/Süden/Westen/Osten, aber ich glaube Bundesländer wäre übersichtlicher...)

  • Ich bin dabei.... ich weiß noch nicht so recht, wohin duracellteenie und ich tagestouren hinmachen wollen - eher in Brandenburg bleiben..... den ritt zur Ostsee werden wir wohl lassen

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Ich wohne auch in NRW und ich habe mir vorgenommen Köln mehrfach zu besuchen: den Dom, den Zoo, den Rhein, das Schokoladenmuseum etc.


    Mit dem Auto ist Köln zwar gut zu erreichen, aber der Verkehr ist bescheiden und Parken ist teuer, also wird das die Gelegenheit!

    Große Kleine 09/10 und ganz Kleine 06/16

  • Also demnächst geht's für einen Tag nach Magdeburg..... die grüne Zitadelle und der Elbauenpark (duracellteenie spricht El-bauenpark :) ;) ) sind fest eingeplant.


    gibt's noch Tipps?

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • In Bonn: Im "Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" ist generell der Eintritt frei und es ist sehr gut erreichbar, hat sogar eine eigene U-Bahn-Haltestelle.

    Liebe Grüße von Spinosa


    "Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist, mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten." (Dietrich Bonhoeffer)

  • In Magdeburg im elbauenpark unbedingt mit genug Zeit in den Jahrtausendturm gehen - so eine tolle Konstruktion und ein wirklich gut gemachtes Museum.

  • In Bonn: Im "Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" ist generell der Eintritt frei und es ist sehr gut erreichbar, hat sogar eine eigene U-Bahn-Haltestelle.

    Und die Rheinstrecke von Bonn nach Mainz ist total schön! Da lohnt sich auch das Bahnfahren am sich.


    Ich persönlich mag auch die Strecke von Siegen nach Wetter an der Ruhr, über Altena, Hohenlimburg und so.


    In Hessen sollte man unbedingt zur Documenta nach Kassel fahren, die Ende Juni beginnt.

    documenta fifteen
    Die documenta fifteen findet vom 18. Juni bis 25. September 2022 in Kassel statt und wird vom indonesischen Künstler*innenkollektiv ruangrupa kuratiert.
    documenta-fifteen.de


    Meine Heimatstadt Marburg ist immer einen Besuch wert, und wenn man genug von der Kultur hat, kann man noch zum Badesee in Niederweimar fahren, der hat auch eine Bahnhaltestelle. :D Eintritt ist allerdings nicht frei, aber im Cafe kann man auch so sitzen.

  • Die Documenta selbst kostet ja Geld, fällt mir gerade auf. #angst


    Ich weiß nicht, ob einige Kunststücke nicht auch öffentlich zu sehen sind?


    Was sich auch lohnt, ist der Bergpark Wilhelmshöhe mit den Wasserspielen!

    Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe
    Die Wasserspiele sind während der Saison vom 1. Mai bis 3. Oktober immer mittwochs, sonntags und feiertags zu sehen. Regelmäßig lockt die Inszenierung tausende…
    www.kassel.de


    Der Eintritt ist frei und die Anreise mit dem ÖPNV wird ausdrücklich empfohlen. #pro

  • Was ich auch empfehlen kann, sind kleine Radtouren und dann Rückreise mit dem Zug.


    Hier im RMV ist die Radmitnahme kostenlos.


    Ich bin in den letzten Wochen u.a. von FFM nach Bad Vilbel gefahren (ca. 20km), Rast im Café Wewe auf der Bibliotheksbrücke; von FFM nach Darmstadt (ca. 32km, davon ein Teil auf dem ersten Streckenabschnitt des Radschnellwegs), von Gießen nach Marburg (Lahntalradweg, 34km, Halt am Niederweimarer See :-D) und von FFM nach Hanau (ca. 20-25km).


    Alles total hübsche Strecken, überwiegend gut ausgeschildert, und alle schön flach.

  • Was ich auch empfehlen kann, sind kleine Radtouren und dann Rückreise mit dem Zug.

    Ehrlich gesagt würde ich das die nächsten drei Monate nicht empfehlen. Ich komme gerade aus einem RE, der Mal wieder keine Fahrräder mitgenommen hat, weil überfüllt. Kommentar des Zugführers: Genießen sie diesen Vorgeschmack auf die nächsten drei Monate!

  • duracellteenie hat ne abgefahrene Idee:

    Wir fahren zum nächsten Bahnhof mit Regionalverkehr..... würfeln die Gleiszahl, dann steigen wir in die nächste Regionalbahn und würfeln die Anzahl der Stationen, die wir fahren, dann steigen wir aus und erkunden die Gegend.


    Ich weiß noch nicht, ob wir uns trauen sollen :D

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Das ist echt schade, aber sehr wahrscheinlich so dass Fahrräder oft nicht mitgenommen werden können.

    Möglicherweise muss man versuchen mit der Bahn zum Ziel zu fahren und den Rückweg mit dem Fahrrad machen. Dann weiß man wenigstens von Anfang an ob es klappt

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ich plane gerade meine Pfingstfahrradtour um und hoffe, dass das gelingt. Hin mit der Bahn und dann mit dem Rad zurück. Ich halte es für total ausgeschlossen am Pfingstmontag mit 2 Rädern noch mit dem Zug wegzukommen.


    Tagesausflüge würde ich auch so angehen. Ist zwar schade, aber vermutlich "sicherer". Ich finde aber eigentlich das Gefühl ich fahre von zu Hause aus in die weite Welt und entdecke spannende neue DInge in der Ferne viel besser, als ich fahre irgendwohin und fahre dann nach Hause. Aber gut.


    Viele Grüße,
    Hedera

  • ich habe gerade schwer beeindruckt, festgestellt, dass man die Strecke zu meinen Eltern, die ich sonst immer mit dem ICE zurücklege, in fast der gleichen Zeit mit dem Nahverkehr machen kann. 8o Mit einer Einschränkung: Ich muss von Celle starten und fahre dann über Göttingen und Glauchau in die Stadt mit den 3 „O“. Die Tour ist abenteuerlich, aber da wir an einem Juliwochenende eh in der Nähe von Celle bei den Schwiegereltern zum Geburtstag eingeladen sind, wäre das echt zu überlegen.

    "Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Rosine. Brenne auf mein Licht, brenne auf mein Licht, aber nur meine liebe Rosine nicht." (O-Ton Prinz Kalaf, 11/2021)


    Lilypie Third Birthday tickers

  • ich habe gerade schwer beeindruckt, festgestellt, dass man die Strecke zu meinen Eltern, die ich sonst immer mit dem ICE zurücklege, in fast der gleichen Zeit mit dem Nahverkehr machen kann. 8o Mit einer Einschränkung: Ich muss von Celle starten und fahre dann über Göttingen und Glauchau in die Stadt mit den 3 „O“. Die Tour ist abenteuerlich, aber da wir an einem Juliwochenende eh in der Nähe von Celle bei den Schwiegereltern zum Geburtstag eingeladen sind, wäre das echt zu überlegen.

    Ganz OT...ich bin auch aus der Stadt mit den drei O's...

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010