1 Woche Hamburg

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo ihr Lieben!


    Vielen Dank für die Anregungen! Nächsten Sonntag landen wir hoffentlich wohlbehalten in HH. #banane


    Wir hatten ja lange Pfingstferien, dann beruflich einiges an Sonderaktionen und nun ist endlich auch das Sommerferienprogramm beendet. Daher hatte ich überhaupt keine Muße mehr, hier in Ruhe zu schreiben.

    Ich habe noch viel im Netz gestöbert und 3 Reiseführer aus der Bibliothek liegen auch hier. :D


    lichtstille

    Der Katamaran ist ja schon irgendwie cool, aber mir ehrlich gesagt zu teuer.


    Planten un Blomen werden wir ganz sicher erkunden, vielleicht klappt es auch mit einem Wasserlichtkonzert. Alsterarkaden, Jungfernstieg sind bei uns in der Nähe.

    Das Internationale maritime Museum ist fest eingeplant. Und die Elbphilharmonie und die Speicherstadt. Karoviertel, Gängeviertel.

    Auch die Peking würde ich gerne sehen, vielleicht besuchen wir den Schuppen 50A.

    Evtl. BalinStadt oder Haus der Photographie.


    Der Museumshafen ist klein und überschaubar, aber es gibt leckere Fischbrötchen dort am Anleger. Wenn ihr gut zu Fuß seid, lässt es sich an der Elbe weiter spazieren, über den Jenisch Park zum Lokis Schmidt Garten (und mit der Bahn zurück).

    Das habe ich mir auch notiert, vielen Dank!


    Husum hat mir auch gut gefallen, wir haben mal Bauernhofurlaub auf Nordstrand gemacht und sind deswegen öfter durch Husum gefahren, bzw. haben uns dort aufgehalten und am Hafen gegessen. :D

    Von St. Peter Ording kenne ich nur den Strand und das Erlebnisbad. #schäm


    Sucres

    Vom "Dialog im Dunkeln" habe ich schon viel Gutes gehört, aber ich traue mich das nicht. In einem anderen Zusammenhang habe ich panikartig ziemlich schnell den dunklen Raum verlassen nachdem ich hörte, wie jemand atmete.


    Also noch einmal allen herzlichen Dank! Ich werde berichten.


    Gibt es noch ultimative Shopping-Tipps? #pfeif

  • Das nicht, ich mag kein Shopping, aber

    eine Stadtrundfahrt mit dem Boot würde ich machen! Kanu mieten und los, über die Alster und Kanäle - Außenalster, Binnenalster und dann weiter bis zum Stadtpark mit dem Planetarium. Man sieht die schönsten Häuser und Gärten vom Wasser aus. Als ich das vor anderthalb Jahrzehnten machte, hatte sogar ein Eiscafé einen Klingelzug übers Wasser gehängt: man konnte vom Boot aus bestellen, bezahlen und weiter gondeln. Oder einen Bootsvermieter mit Transportservice aussuchen, in Bergedorf (Jugendstilvillenviertel besuchen auf dem Hinweg!) einsteigen, die Dove Elbe runterpaddeln bis zur Elbe und kurz vor der Speicherstadt die Boote abholen lassen. Auf dieser Strecke sieht man Fachwerkhäuser, Störche, eine Windmühle, Kühe, Landidylle wie aus dem Bilderbuch.

    Weitermachen. Nicht nur denken, sondern tun.

  • Nun habe ich mich schon ein paar Tage von der im wahrsten Sinn des Wortes heißen Woche in Hamburg erholt und möchte mich nochmals für die vielen Tipps hier und in den älteren Hamburg-Threads herzlich bedanken! #herz

    Wir hatten eine wunderschöne Zeit! #banane

    Die Unterkunft Nähe Großneumarkt lag super, in der Nähe viele nette Cafés und Gaststätten, aber auch Markt und Supermarkt.

    Wir waren auch schnell am Michel vorbei im Portugiesenviertel, an den Landungsbrücken oder in Richtung Alster.

    Mit dem 9 Euro-Ticket haben wir die Fähren reichlich genutzt, sind z. B. zur Elphi (Plaza mit schöner Aussicht kostenlos) und nach Övelgönne zum kleinen Museumshafen und an den Elbstrand gefahren. Dort hat es dann zum ersten Mal geregnet, so dass wir nicht weiter zum Jenischpark gefahren sind.


    Krameramtswohnungen, HafenCity (die Architektur) und Speicherstadt waren auch sehr beeindruckend.


    An einem Tag sind wir durch alle Teile von Planten und Blomen (der Rosengarten #rose #love ) gewandert und oben dann links rüber ins bunte Schanzenviertel.


    Das maritime Museum hat uns geflasht, wir haben uns darin mit Kaffeepause fünf Stunden lang aufgehalten und hätten noch länger bleiben können, aber irgendwann ist man einfach "durch". Danach sind wir noch durchs Kontorviertel (Chilehaus) spaziert.


    An einem anderen Tag war ich in der Deichtorhalle in der Ausstellung "Currency: Photography beyond Capture" ein Beitrag zur Triennale.


    Am Abend wurden wir zufällig Zeuge der Einfahrt von Queen Mary 2, wir saßen gerade beim Essen im Portugiesenviertel, als sich am Ende der Straße am Horizont etwas bewegte, tatsächlich ein riesiges Schiff! 8o Wir sind dann nach dem Essen zum Hafen gelaufen, alles war blau beleuchtet, wie wir später erfuhren: Blue Port Hamburg, ein Lichtkunst-Projekt + Hamburg Cruise Days. Und Queen Mary fuhr gemächlich mit musikalischer Begleitung "New York, New York" wieder hinaus, tatsächlich Richtung New York. Ich halte nichts von Kreuzfahrten, bzw. Kreuzfahrtschiffen, trotzdem war es eine geradezu magische Stimmung, zumindest für uns Landratten. Dann gab es noch ein Feuerwerk vom Dom, der auch gerade stattfand.


    Am letzten Tag waren wir noch im Museum für Kunst + Gewerbe. Punktuell fand ich es recht interessant: Ausstellung "Mining Photography" - Der ökologische Fußabdruck der Bildproduktion und die Ausstellung "Dressed" - 7 Frauen - 200 Jahre Mode z. B. Und natürlich auch verschiedene einzelne Abteilungen, die mich interessierten.


    Das waren unsere Frühstückshighlights:


    https://www.karlsons.de der Standort in der Neustadt

    https://www.coffee-cakes.de im Portugiesenviertel

    Frühstück, Brunch und hausgemachte Kuchen am Jungfernstieg
    Richtig guter Kaffee, Tee ohne Zusatzstoffe und frische Produkte aus unserer Region. Traumhaftes Frühstück, hausgemachte Kuchen, luftige Pancakes und cremiges…
    www.mitfreundlichengruessen-hh.de


    Für Junior haben wir dann noch bei "Uniqlo" und bei "Muji" geshoppt. :D


    Silbermöwe

    Ich hatte deinen Kanu-Tipp noch gelesen, konnte meinen Mann jedoch nicht davon überzeugen. Ich bin durch meinen Beruf schon etliche Male Kajak gefahren, aber er überhaupt noch nie. Und dann noch in einer fremden Stadt #pfeif , da landet man dann noch versehentlich im Hafen, etc., und kommt unter ein Schiff. #cool Vielleicht das nächste Mal!
















  • Ich bin durch meinen Beruf schon etliche Male Kajak gefahren

    Jetzt machst Du mich neugierig. Welcher Beruf beinhaltet diesen Sport?

    Weitermachen. Nicht nur denken, sondern tun.