Wusstet ihr,... - vom leben gelernt Spin off

  • Wenns fürs Gesicht gut ist, ist es sicher auch für Schrammen gut #pfeif

    Gibts diese Ästhetik in Versandhaus-Katalogen immer noch? Ich hatte gehofft, sie wäre mit Qualle und Nackermann ausgestorben...

    तत् त्वम् असि

  • ...dass es schwarze Zahnpasta gibt? Ich habe heute im dm eine entdeckt (happy*brush, war von Warentest als gut getestet worden und hat soweit alles, was ich von einer Zanpasta will) und spaßeshalber gekauft, ohne von dem inzwischen im Netz recherchierten Hype was zu wissen.


    Ich find das großartig:


    Mein übliches Konzertoutfit ist schwarz und mal eben vor dem Gig noch die Zähne putzen war bisher nur mit Lätzchen machbar. :D

    तत् त्वम् असि

  • Japp... man putzt dann auch das Waschbecken öfter und gründlicher, weil man die Spuren besser sieht :D.

    Und ich liebe übrigens Zahnbürsten mit schwarzen Borsten. Keine Ahnung warum. Finde ich schöner. Genau wie Klobürsten mit schwarzen Borsten. Ich schweife ab.

  • Wir haben Kirschen ohne Ende. Aber alle wurmig :( Und spritzen wollen wir nicht. Dieses Jahr ist es besonders schlimm...

    Da fällt mir ein, dass ich auf meine Kirschmarmeladegläschen schreiben sollte, dass der Inhalt nicht vegetarisch ist. Und bei Kirschkuchen auch alle, die mit essen, darauf hinweisen muss.

    Ehrlich, bei Kirschen gilt bei mir: solange die Kirsche innen noch nicht komplett schwarz ist, schaue ich nicht zu genau hin bzw. über so manches hinweg :D

    Kirschen direkt vom Baum darf man am besten gar nicht öffnen. Was von außen halbwegs ok aussieht, wird gegessen #angst

    1900 von 2018 Teilen entrümpelt#wisch

    1300 von 2019 Teilen entrümpelt


    515 von 2020 Teilen entrümpelt

  • Genau, der Wurm hat ja auch bloß Kirsche gefressen :)


    Ich habe gestern vom Leben gelernt:


    Wenn du etwas Unauffindbares suchst- das dein Mann GARANTIERT nicht weggeräumt hat- frag ihn ganz nebenbei, wo er es hingeräumt HÄTTE (wenn er es denn ...),

    und schau da nach!

    Wer loslässt, hat die Hände frei


  • Was ich letzte Woche gelernt habe: Falls dein Auto den Knopf, mit dem du nach dem Reifen aufpumpen den Sensor für die Reifendruckwarnlampe wieder resettest, im Handschuhfach hast, dann sollst du aufpassen, dass die Bonbontüte, die du dort reinquetscht, den Knopf nicht abdrückt. Dann blinkt die Lampe nämlich und das Handbuch schickt dich in die Werkstatt. Leider war es für mich schneller, in der Werkstatt gegenüber der Wohnung zu fragen als an die Tankstelle zu fahren, so hatte auch noch die Belegschaft was zu lachen auf meine Kosten. #stirn

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • Bei jedem Umzug packt irgend ein eifriger Helfer genau das Werkzeug ein, was man in der alten Wohnung noch braucht.

    Silbermöwen sind Zugvögel.


    Weißt du, wo das Dings ist?

    ... Nein. Suche es selbst! Ich will das heute nicht.

  • Das könnte ich bequem ergänzen: Der Schlüssel, den man zum Öffnen der Feuerwehrzufahrt am neuen Haus am Umzugstag braucht, ist selbstredend immer bei der Person, die gerade in der alten Wohnung noch irgendwas holt. Altes Koboldgesetz.

    Silberner Mond du am Himmelszelt, strahlst auf uns nieder voll Liebe.
    Still schwebst du über Wald und Feld, blickst auf der Menschheit Getriebe.
    Oh Mond, verweile, bleibe, sage mir doch, wo mein Schatz weile.

    Sage ihm, Wandrer im Himmelsraum, ich würde seiner gedenken: mög' er,

    verzaubert vom Morgentraum, seine Gedanken mir schenken.



    255.png

  • Wenn man eine Türklinke ausbauen will, sollte man sich dazu möglichst außerhalb des Raumes, zu dem die Tür führt, befinden. Wenn man das doch von innen machen will, sollte man auf jeden Fall sinnvolles Werkzeug bei sich führen. Weil sonst kann das nämlich sein, dass man dann drinnen steht, die Tür zufällt und dieser Vierkant, welcher die Falle bewegen kann, nach außen rutscht, so dass der innen liegende Drücker da nicht mehr reingreift. Also wenn man jetzt kein Werkzeug hat, ist das ganz schön blöd, weil dann kommt man nicht mehr raus.

    Mit ein bisschen Glück hat man dann aber noch eine gute Idee und der Akkuschrauber kann den verrutschten Vierkant greifen und man bekommt die Tür doch wieder auf.

  • Das könnte ich bequem ergänzen: Der Schlüssel, den man zum Öffnen der Feuerwehrzufahrt am neuen Haus am Umzugstag braucht, ist selbstredend immer bei der Person, die gerade in der alten Wohnung noch irgendwas holt. Altes Koboldgesetz.

    Darf ich das „alte Koboldgesetz“ in meinen Sprachschatz integrieren? Sehr schön! (Bei uns gibt es traditionell die „alten Indianerweisheiten“,, z.B. Dass man dickflüssige Suppe am besten schichtweise von oben isst, wenn man sich nicht die Schnüss verbrennen will. Aber vermutlich ist das inzwischen rassistisch...)

    तत् त्वम् असि