Vitamin D Sonnencreme

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • doanka ich verstehe deinen Standpunkt, mich erstaunt wie gesagt die Aussage, dass UV-Strahlung generell(?) Erbgut schädigt, da das ja für den medizinischen Laien eher erschreckend klingt. Vielleicht ist es das ja gar nicht, sondern ganz normal und der Körper repariert es wieder, kann jedoch trotzdem längerfristig zu Schäden kommen und damit auch zu Krebs?

    Das war schon vor 25 Jahren Inhalt im Biologie - Unterricht!

    Die Zelle hat natürlich Reparatur-Mechanismen - auch das war bereits vor 25 Jahren bekannt. D.h. natürlich macht nicht jeder Schaden gleich Krebs.

    Aber die nicht reparierten oder nicht reparablen Schäden sammeln sich über die Jahre.

    kontextfrei hat es super erklärt- danke dafür!

  • Aber so weit muss man doch gar nicht zurückgehen, unsere Großeltern-Generation hat wohl keine Sonnencreme genutzt und da sind die meisten ja auch nicht mit 40 gestorben oder hatten alle Hautkrebs. Ich denke, dass die Zunahme der Fälle wohl mit dem Trend des exzessiven Sonnenbadens zusammenhängt und so wie die Leute sich früher verhalten haben (eher im D Schatten, lange Kleidung und Kopfbedeckung, aber auch nicht die Sonne komplett meiden) die Sonnenstrahlung auch ohne Sonnencreme eher kein Problem ist. doanka hatte ja auch geschrieben, Sonnenschutz ist viel mehr als nur Creme.

    Ein großer Faktor ist sicher das veränderte Freizeitverhalten. Genau so wichtig wenn nicht noch deutlich wichtiger ist die stark gestiegene Lebenserwartung. Mit 40 hat noch fast niemand hellen Hautkrebs. Das fängt mit 60 an und boomt dann bei 70 aufwärts. Das haben bei uns vor 100 Jahren schon viel weniger Menschen erlebt als heute. Und ich gehe stark davon aus, dass auch früher ältere Menschen damit Probleme hatten. Wurde im Zweifelsfall halt weder diagnostiziert noch behandelt. Daran stirbt man in den meisten Fällen auch nicht (zumindest nicht die ersten 10 Jahre)- also dass das früher keine (häufige) Todesursache war, erklärt sich allein dadruch.

  • Ich kenne beruflich einige Männer, die jahrzehntelang zur See gefahren sind und jetzt im Alter zwischen 70 und 90 Jahren andauernd unters Messer muessen (Kopf, Hals, Schultern, Arme, Oberkörper), regelmaessig Hautkrebs.

    Ich habe heute morgen allein 6 PEs gemacht, wovon ich bei 5 die Hand dafür ins Feuer lege, dass es ein Basaliom ist. Und habe 3 Basaliome/Spinaliome nachoperiert. Das ist 1/3 bis 1/4 meiner Patienten heute früh gewesen. Alles Hauttumore. Und Haut bietet ja noch Ekzeme, Allergien, Nagelprobleme, Haarproblem, Screening etc. Aber der Anteil an Tumoren (davon zum Glück 90% heller Hautkrebs) nimmt seit ich arbeite (ca 2o Jahre) beständig und massiv zu.

  • Woher bekomme ich den eine gute Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von über 50 fürs Gesicht? Im Wasser haben wir oft Probleme mit der Nase und den Wangen. Habt ihr da Erfahrungen? Ein Hut ist mit dem Tauchen der Kinder keine richtige Alternative. Ich möchte nicht irgendwas bei Amazon bestellen, wo ich nicht weiß ob der angegebene Faktor überhaupt stimmt.

    Willst du chemische Filter oder mineralische? Es gibt auch gute Sonnencremes aus der Drogerie.

    Chemische Filter wären mir lieber. Bisher hatten wir die Kinderversion der Eigenmarken der beiden Drogerieketten in 50+.

    Die reichen bei unserem Hauttyp aber im/am Wasser an den kritischen Stellen nicht. Trotz nachcremen und reichlicher Verwendung.

    Bei den gängigen Online Apotheken habe ich geschaut, die bieten keinen höheren Lichtschutzfaktor an. Vor Ort frage ich Mal nach.

  • Die Eigenmarken von dm, Ross Mann sind eigentlich gut. Ozone heissen die eine - SPF 50+ ist das höchste was man da findet

    Cetaphil/daylong kids ist auch gut, aber teurer


    Meines wissens sind die Sachen aus der Apotheke auch nicht besser.



    Aber für Nase und co hilft eventuell ein Stick besser von ozone zB


    Ansonsten hilft bei empfindlicher Haut auch nur die mittagszzeiten zu vermeiden.


    Mineralisch soll bioderma 50+ Mineral fluid gut sein.


    Ich frage mich ob man chemische und mineralische kombinieren kann?

    "C'est ici que l'aventure se mêle au vent de la mer."

    Pierre Marc Orlan

  • Habt ihr vielleicht auch noch einen Tipp für chemischer Filter, 50+, nahezu geruchlos und keinesfalls klebend (am liebsten, ohne dass ein Gefühl von eingecremt sein bleibt)?

    Wir haben ein bisschen was ausprobiert: Hipp ertrage ich vom Gefühl nicht, Lavozon klebt grausig, Garnier ist vom Geruch ok und klebt aber. Nivea ertrage ich nichtmal an Haushaltspersonen. Ich bin da ein bisschen eigen, muss aber unbedingt regelmäßig cremen, weil sehr heller Hauttyp, 2 nahe Verwandte mit großflächigem weißen Hautkrebs, aber es gruselt mich so beim Cremen.

  • Habt ihr vielleicht auch noch einen Tipp für chemischer Filter, 50+, nahezu geruchlos und keinesfalls klebend (am liebsten, ohne dass ein Gefühl von eingecremt sein bleibt)?

    Ozon 50+ Sonnengel von Ross Mann sollte sich passen?

    "C'est ici que l'aventure se mêle au vent de la mer."

    Pierre Marc Orlan

  • Kalix Der Lichtschutzfaktor ist rechtlich begrenzt auf 50+.

    Der darf nicht höher deklariert werden.

    Ausnahme: Medizinprodukte zur Vorbeugung actinischer Keratose habe ich gerade mit 100 gesehen.


    Wichtig ist, ausreichende Menge aufzutragen.

    Dabei rechnet man in Fingerlängen.

    Fürs Gesicht und Hals 2 Fingerlängen.

    Das kann man googlen.


    Und: wenn eine Creme als Sport oder Schweißfest deklariert ist.


    Cetaphil daylong Kids haben wir. Ist aber beim Auftragen etwas klebrig und ich mag den Geruch nicht unbedingt.

  • Hier sind eine ganze Menge sehr guter Sonnencremes für das Gesicht aufgelistet. Am liebsten mag ich die von Garnier und La Roche Posay. (brennen nicht in den Augen, bei mir!) Die Menge für das Gesicht sind am besten so um die 1,2g in zwei Schichten aufgetragen.


    Externer Inhalt www.instagram.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hier gibt es auch noch sehr viele andere Informationen zum Sonnenschutz.

    "Alles was wir fühlen, zerfällt in dem Augenblick, in dem wir es versuchen zu erklären.
    Alles was wir fühlen, erstrahlt in dem Augenblick, in dem wir unsere Ängste überstehen." Madsen

  • doanka Danke, das wusste ich nicht, dass es auf die Menge der UV-Strahlung im Leben ankommt. Ich dachte wirklich es geht nur um Sonnenbrand.

    Hier schließe ich mich an, danke!


    Und eine Frage in die Runde: ich habe aus der Apotheke die Oil Control von Eu.cerin. Die hinterlässt gar keinen Film und ist echt super, weil sie komplett einzieht, aber auch teuer.


    Kennt jemand etwas vergleichbares?

  • Hier sieht man auch Mal die Menge an Produkt, die gebraucht wir, um den angegebenen Sonnenschutz zu erreichen


    Externer Inhalt www.instagram.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Alles was wir fühlen, zerfällt in dem Augenblick, in dem wir es versuchen zu erklären.
    Alles was wir fühlen, erstrahlt in dem Augenblick, in dem wir unsere Ängste überstehen." Madsen

  • Woher bekomme ich den eine gute Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von über 50 fürs Gesicht? Im Wasser haben wir oft Probleme mit der Nase und den Wangen. Habt ihr da Erfahrungen? Ein Hut ist mit dem Tauchen der Kinder keine richtige Alternative. Ich möchte nicht irgendwas bei Amazon bestellen, wo ich nicht weiß ob der angegebene Faktor überhaupt stimmt.

    ISDI Eryfotona und Daylong actinica sind beide LSF 100. Darf in der EU aber schon länger nicht mehr so genannt werden.

    Der Unterschied zu 50 ist auch nicht sehr gross. Ich empfehle beides nur Patienten mit bestehenden Krebsvorstufen.

    Davon abgesehen haben ISDIN und Daylong sehr sehr gute Präparate (ISDIN Fusion Water zb oder das Daylong 50 als Creme-Gel).


  • Und eine Frage in die Runde: ich habe aus der Apotheke die Oil Control von Eu.cerin. Die hinterlässt gar keinen Film und ist echt super, weil sie komplett einzieht, aber auch teuer.


    Kennt jemand etwas vergleichbares?

    Ich befürchte, die vergleichbaren (ISDIN Fusion Water, Daylong Face Gelfluid, Avene Solaire anti-age dry touch) sind preislich nicht günstiger.

  • Ich befürchte, die vergleichbaren (ISDIN Fusion Water, Daylong Face Gelfluid, Avene Solaire anti-age dry touch) sind preislich nicht günstiger.

    Ein schneller Preisvergleich sagt, die Eucerin ist noch im günstigeren Feld, nur die Daylong Face Gelfluid ist noch günstiger. Dann probieren wir die mal aus, meine Kinder bevorzugen die mittlerweile nämlich auch.


    #danke

  • Und noch eine Frage, weil das Auftragen selbst auch immer nervig ist- wie sind eure Erfahrungen mit den Sticks? Funktioniert das gut? Hat man da genug Creme? Gibts da welche, die keinen Film hinterlassen?


    Edit. Ich geh nochmal suchen, ob das schon kam..

  • Davon abgesehen haben ISDIN und Daylong sehr sehr gute Präparate (ISDIN Fusion Water zb oder das Daylong 50 als Creme-Gel).

    Das ISDIN Fusion Water ist hier gerade im Dauereinsatz, und das ist wirklich sehr, sehr toll. Klebt null, schützt super und - ganz wichtig- macht auch keine Pickel.

    Ergänze: und ist zwar teuer (50 ml kosten in der Apotheke 23 Euro), aber es ist dünnflüssig und lässt sich super verteilen und hält dadurch eine ganze Weile vor.