Was darf ein Wandertag kosten?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo!

    Bei meinem Zweitklasskind ist morgen Wandertag. Es ist ein Ausflug in einen Märchenpark, circa eine Stunde Anfahrt mit dem extra gemieteten Bus, der Eintritt kostet circa 5€. Essen muss selbst mitgebracht werden.

    Vorgestern brachte das Kind jetzt einen Zettel mit, auf dem alle Daten standen und der Preis: 30€ #blink #eek

    Eine andere Familie, die zwei Kinder dort hat, müsste somit 60€ zahlen und schickt ihre Kinder deshalb nun nicht mit. Es gab vorher keine Abfrage oder Vorwarnung über den hohen Preis, nur das Ausflugsziel war lange bekannt, aber dass es so viel kosten würde, nicht.

    Wir können uns das Geld zum Glück übers Amt zurückerstatten lassen, aber andere Familien können das nicht. Es ist zwar eine freie Schule, die also monatlich Geld kostet, aber trotzdem sind ja nicht alle total reich, die ihre Kinder dorthin schicken.

    Ich weiß ja, dass die Preise grad bei allem stark angezogen werden, gerade auch bei Busfahrten wegen Sprit natürlich, aber findet ihr 30€ einen inzwischen normalen Preis für einen Wandertag? Ich finds schon sehr kass irgendwie. Also so 15€ hätte ich erwartet in dem Dreh..

    "Warum haben Sie das getan?" frage ich.

    "Um die neue Welt schneller anfangen zu lassen, denn die alte muss geschubst werden, damit sie schneller umfällt..."

  • Nein, ich finde das nicht normal. Unsere Wandertage/ Exkursionen bleiben meist unter 10 Euro.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Unter Wandertag hätte ich mir jetzt auch irgendwie wandern vorgestellt.

    Wir mussten für den letzten Ausflug des Sohnes (7. Klasse) gar nichts bezahlen. Die sind mit der S-Bahn hin gefahren (da hat er ne Monatskarte). Die Kletterei wurde vom Land Bawü übernommen im Rahmen vom Rückenwind (oder sowas ähnliches, da muss es einen Topf geben, welchen man bemühen kann für Ausflüge), das Eis danach kam aus der Klassenkasse.

    Ansonsten kann ich mich in der Grundschule an keinen Ausflug erinnern, der so teuer war. Vielleicht zum Abschluss 4. Klasse das Theater.

  • Ich finde den auch sehr teuer.

    Ist es irgendwie ein Abschluss? Lehrerwechsel?

    Hier kostet gerade der letzte Ausflug vor dem Übertritt so viel, aber da machen andere eine Klassenfahrt.

    Normale Ausflüge waren hier meist wandern/spazieren gehen und somit kostenlos.

  • Ich finde das reichlich teuer, v.a. ohne Vorwarnung. Wenn man so einen Highlightausflug zu Jahresbeginn oder so ankündigt - okay. Aber nicht von heute auf morgen!

    LG, Kalliope

    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Hier hat die 6. Klässlerin glaube ich 16 Euro für den Ausflug in den Kletterpark gezahlt. Das fand ich schon echt heftig. Für Kinder, die keine Monatskarte haben, kam noch die Busfahrt dazu.

    Die Kleine hat für die Jahresabschlussfahrt der Schule letzte Woche 11 Euro bezahlt.

    Beide Aktionen waren aber auch schon lange im Voraus angekündigt.

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love

  • Empfinde ich auch als sehr teuer.

    Und würde es auch so rückmelden.

    Viele Schulen haben mittlerweile Empfehlungen, bis wie viel etwas kosten darf. Ist das bei euch nicht so?

    Liebe Grüße
    Martina

    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Ich finde das zwar as ich teuer, würde hier aber wahrscheinlich noch als ok durchgehen.

    Ich ärgere mich gerade über den Skilager-Ersatz. Es geht 2,5 Tage in die nächste Kreisstadt und kostet 150€. #blink  #confused

  • Ich finde es zu teurer. Außerdem fände ich es gut, wenn man am Wandertag auch mal was richtig Exotisches machen würde, nämlich tatsächlich Wandern.

    Die Kinder wandern aber doch dann im Märchenpark.

    Wie viele Kinder sind das denn?

    Ich finde es jetzt nicht gerade wenig, aber sooo extrem jetzt auch wieder nicht..

    Bei einer Stunde Anfahrt sind das ca. 200 km Busfahrt, für den Fahrer mind. 2 Stunden Fahrzeit plus Wartezeit.

    Bei 5, 00 Euro Eintritt kostet die Busfahrt pro Kind 25,00 Euro - oder sind da noch andere Ausgaben enthalten?

    Viele Grüße aus dem schönen Bayern!#blume

  • Ich finde den auch sehr teuer.

    Ist es irgendwie ein Abschluss? Lehrerwechsel?

    Hier kostet gerade der letzte Ausflug vor dem Übertritt so viel, aber da machen andere eine Klassenfahrt.

    Normale Ausflüge waren hier meist wandern/spazieren gehen und somit kostenlos.

    Es wird einen Lehrerinnenwechsel geben, ja, aber es ist in dem Sinne kein Abschluss, da beide Lehrerinnen, die gehen, seit ihrer Kündigung mit der Schule und auch mit den Kindern jedes Gespräch darüber verweigern... Es ist also kein feierlicher Abschluss oder so..

    Der Transport ist hier auf dem Land immer ein Problem und teuer, das weiß ich, aber eure Rückmeldungen zeigen mir, dass es Sinn macht, das Thema bei der Elternversammlung nächste Woche anzusprechen. Da die beiden Lehrerinnen zum Schuljahresende gehen und neue nachkommen, hab ich gute Hoffnung, dann auch eher auf offene Ohren zu stoßen, als bei den bisherigen. Der einen schrieb ich heute, dass ich den Preis sehr happig finde und eine Quittung fürs Jobcenter brauche, und mir gewünscht hätte, dass es im Vorfeld Gespräche zu dem Preis gegeben hätte. Ihre Antwort war nur, dass der Ausflug zu diesem Ort lange bekannt war. Ja, aber halt nicht der Preis.

    sage 150€ für 2,5 Tage finde ich auch extrem überteuert.

    "Warum haben Sie das getan?" frage ich.

    "Um die neue Welt schneller anfangen zu lassen, denn die alte muss geschubst werden, damit sie schneller umfällt..."

  • Ja, Wandern wäre mal was :)

    Es sind 35 Kinder (2 Klassen)., ich weiß jetzt aber nicht, wieviele nun wegen des Preises nicht mitfahren. Mein Kind hat mir aber schon angetragen, dass es für alle teurer wird, wenn welche nicht mitfahren, und dass man dann als Nichtteilnehmende trotzdem 3€ Ausfallgebühr zahlen müsse.. Das ist natürlich toll, wenn so dann die Kinder lernen, auf andere Kinder sauer zu sein, die nicht mitfahren, weil es dann für alle teurer wird..

    Die Fahrt sind knapp 70km. Wartezeit des Fahrer oder Fahrerin ist sicher auch ein ziemlicher Posten, ja.

    "Warum haben Sie das getan?" frage ich.

    "Um die neue Welt schneller anfangen zu lassen, denn die alte muss geschubst werden, damit sie schneller umfällt..."

  • Unsre haben seits wieder erlaubt ist (Ostern mein ich?) schon einiges an Ausflugsgeld gebraucht:

    - 15 Euro für die eine Veranstaltung (10 Euro Eintritt, 3 Euro Bus, 2 Euro für ein Eis)

    - 8 Euro für ne andere Veranstaltung (3 Euro Bus, 5 Euro Eintritt)

    - 5 Euro Busgeld für zwei Ausflüge übers Kulturprogramm

    - 8 Euro Busgeld und ???keine Ahnung-was-Geld für 3 Ausflüge übers "Aufholen-nach-Corona-Paket" von Bayern

    irgend ein Ausflug steht glaub ich auch noch an der was kostet, weiß aber nicht mehr genau wie und was. Hat Sohni nur neulich mal nebenbei erwähnt, wir kriegen dann noch Bescheid rechtzeitig.

    Summiert sich auch ganz schön.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Hier ging es gestern in einen Freizeitpark (8. und 9. Klasse zusammen, also meine beiden Kinder). Hat je Kind 38€ gekostet, Busfahrt im gemieteten Bus und Eintritt, ohne Essen und Getränke.

  • In der dritten geht es hier für 18 Euro zum klettern. Anfahrt mit dem Auto und die Begleitung muss auch zahlen.

    In der ersten Klasse kostet es uns die Kosten für den Bus und den Eintritt fürs Museum.

  • Hier ging es gestern in einen Freizeitpark (8. und 9. Klasse zusammen, also meine beiden Kinder). Hat je Kind 38€ gekostet, Busfahrt im gemieteten Bus und Eintritt, ohne Essen und Getränke.

    In der Preisklasse hat es sich hier (6. Klasse und EF) auch bewegt, ich fand es unmöglich. Dazu kommt dann ja, das das Geld für das nächste Schuljahr eingesammelt wurde und hier noch was und da noch was. Aufsummiert sind die Wochen vor den Sommerferien bei uns immer teuer.

  • Puh, das finde sogar ich teuer.

    Und bin mal wieder froh um unsere Stadt, die klarstellt, dass Ausflüge nichts kosten dürfen. Für mehrtägige Ausflüge/Lager ist der "Deckel" bei 80 Franken.

    Ich finde das unmöglich, dass Erlebnisse, Kultur, Gruppenevents vom Geldbeutel der Eltern abhängig sind. #flop Das ist neben der Schule schon ungerecht genug. Aber dass die Schule das noch verstärkt... #motz

    Liebe Grüsse

    Talpa