Nach Sturz kleine Wunde im Scheidenbereich - was tun?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich brauche mal Rabenrat. In Grunde steht's ja schon oben. Meine dreijährige hat sich bei einem Sturz heute Mittag eine kleine offene Wunde im Scheidenbereich, also am Scheideneingang zugezogen. Ich habe es erst mitbekommen als sie beim Pullern ganz furchtbar aufgejault hat und nach Salbe geschrien (ihr Heilmittel für alles ;) kennt sie ja auch vom wunden Po). Dann hab ich mal nachgeschaut und eben diese Wunde entdeckt.

    Kann ich da irgendwas machen? Was drauf machen, oder lieber nicht? Hat jemand eine Idee?

  • Vertrau dem Kind und mach Salbe drauf, gerne vor dem Pullern dick drauf, damit sich eine Schutzschicht bildet und es nicht brennt.

    Meine Große hat immer Bocksprünge über Metallpöller gemacht - auch im Rock #angst Wir hatten sowas häufiger mal.

  • Salbe hmm, eventuell sowas wie Multimam? Meine Hebamme hatte mir das für die Dammschnittnaht empfohlen. Ansonsten könnte man Sitzbäder machen mit Kamille, schwarzem Tee, Tannolact oder Kaliumpermanganat. Gute Besserung für Deine Tochter! :)

  • hatten wir kürzlich auch, zuerst Wundreinigung, dann hatte ich ihr Arnika bzw Ringelblumen Kompressen gebastelt ( kannte ich noch von den Geburten)

    #blume Nimm dir Zeit und veschwende sie mit tollen Momenten #blume
    #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #post #herz #herz #herz



    Herbst ist, wenn die Bäume mit Konfetti werfen


    Das Leben ist zu kurz, um den Bauch einzuziehen




    Schnuff 09 & Schlumpl 11 & Augustmädchen 16

  • Im Zweifelsfall beim Pipi machen, mit Wasser aus einer Kanne, den Urin verdünnen. Das brennt dann auch weniger.

  • Säubern und Creme drauf.

    Wenn es zu sehr brennt, setz sie zum Pipi machen in einen Eimer warmes Wasser.

    Creme immer wieder abwischen und neu drauf (Pipi...). So etwas passiert.

  • Danke euch allen für eure Tipps!

    Meint ihr die Wundcreme von Weleda eignet sich einigermaßen? Oder die Pflegecreme vom selbigen? Das ist, was ich so einstehen hab, geschenkt bekommen. #weissnicht Beim letzten Pipi hat sie schon nicht mehr geautscht. Hat mich schon ein bisschen gewundert, es sieht nämlich echt fies aus. Und wenn ich dann dran denke wie schon die leichte Schürfung bei meiner zweiten Geburt wehgetan hat#kreischen

  • Die Wundcreme von Weledea geht da super, die Zwetschge hatte das auch mal von zuviel Rad fahren #hmpf

    NICHT die Pflegecreme, das könnte ev.brennen.

  • keine Salbe in die Scheide gelangt, das kann sonst zu Infektionen führen.

    Was für Infektionen können denn durch saubere Creme entstehen?

    Da hätte ich keine Sorge. Die Creme kommt maximal bis zum äusseren Scheideneingang, nicht weiter rein.

  • keine Salbe in die Scheide gelangt, das kann sonst zu Infektionen führen.

    Was für Infektionen können denn durch saubere Creme entstehen?

    Wenn die Creme komplett sauber ist und nicht durch Finger vorher schon irgendwann z.b. mit Darmbakterien beim Wickeln kontaminiert wurde keine.


    Aaaaber: es kamm sehr wohl zu Entzündungen kommen weil die Schleimhaut gereizt wird durch die Salbe, wenn die nicht speziell für Schleimhäute ist (Bepanthen Augensalbe dürfte da unproblematischer sein als normale Bepanthen z.b. - wobei es auch da auf die individuelle Empfindlichkeit ankommt)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Wenn man dieCreme so aufträgt, wie man abwischt, also von vorne nach hinten, und nicht weit nach hinten geht, sehe ich immer noch kein Problem.

    Fürs Protokoll: Als ich Baby war, gab es nur Bepanthen Salbe. Die wurde für Brustwarzen und Popos gleichermassen verwendet. Es gab soweit ich weiss nie Probleme.

  • Cremes können die Scheidenflora stören, deswegen wäre ich in der Region sehr vorsichtig, dass da nichts hineingelangt. Ich persönlich würde es wohl eher mit Kompressen mit Calendula-Essenz (wenn es keine Allergieneigung in die Richtung gibt) versuchen, wie im Wochenbett.

  • Wenn man dieCreme so aufträgt, wie man abwischt, also von vorne nach hinten, und nicht weit nach hinten geht, sehe ich immer noch kein Problem.

    Fürs Protokoll: Als ich Baby war, gab es nur Bepanthen Salbe. Die wurde für Brustwarzen und Popos gleichermassen verwendet. Es gab soweit ich weiss nie Probleme.

    Als ich Kind war gab es Penaten. Mit ganz viel Zink. Und die war leider zumindest für meine empfindliche Haut da unten nix.

    Genauso wie diverse Hygieneseifen speziell für diese Region.


    Klar passiert da nix innerlich. Aber im Eingang juckts und brennts und tuts weh und das Tagelang. Brauch4 man nicht wirklich und muss man nicht zwingend ausprobieren, ob das Kind reagiert oder nicht.

    Gibt ja inzwischen Salben die dafür sind Speziell

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Cremes können die Scheidenflora stören, deswegen wäre ich in der Region sehr vorsichtig, dass da nichts hineingelangt. Ich persönlich würde es wohl eher mit Kompressen mit Calendula-Essenz (wenn es keine Allergieneigung in die Richtung gibt) versuchen, wie im Wochenbett.

    besser Schwarztee.

    Calendula macht gern Allergien und siehe mein Post direkt vor diesem hier.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.