Schwarzbuch Krankenhaus, Vorsicht!!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hier Erfahrungsberichte von Ärztinnen und Ärzten, Rettungswagenbesatzungen, Pflegenden ...


    Sie schreiben dazu:

    "Wir, Arbeitende im Gesundheitssystem, berichten von Überlastung und Patient:innengefährdung im Arbeitsalltag. Die folgenden Erfahrungsberichte zeigen, wie die Gesundheitsversorgung in Deutschland wirklich ist.


    Die Ursache hierfür sehen wir vor allem in der Kommerzialisierung unserer Krankenhäuser und deren Finanzierung über Fallpauschalen (DRGs). Der Anreiz möglichst viele Patient:innen mit möglichst wenig Personal zu versorgen, hat Arbeitsbedingungen geschaffen, die unser aller Gesundheit gefährdet. Wir fordern daher eine gesetzliche Personalbemessung, die sich am Bedarf der Patient:innen bemisst, und ein Gewinnverbot mit unseren Krankenhäusern!"


    Achtung, teilweise sehr drastische und schockierende Einzelfallberichte. Bitte nur lesen, wer meint, dass er das aushält!!

    :) Liebe Grüsse Bidi #rose


    "Das Gras wird gebeten, über die Sache zu wachsen!" ... ... ... "Das Gras bitte!"

  • Bidi

    Hat den Titel des Themas von „Schwarzbuch Krankenhaus“ zu „Schwarzbuch Krankenhaus, Vorsicht!!“ geändert.
  • Genau deswegen mag noch einmal auf diese Petition hinweisen:

    Keine Profite mit Krankenhäusern #menschvorprofit - Online-Petition
    *Keine Profite mit Krankenhäusern #menschvorprofit* Chronischer Personalmangel in vielen Bereichen, prekäre Arbeitsbedingungen, eine mangelhafte Aus- und…
    www.openpetition.de

    Die Unterschriftensammlung ist zwar schon beendet, aber man bekommt Updates zum weiteren Fortschritt (und ich finde es etwas bitter, wie wenig Menschen letzten Endes gezeichnet haben, wo doch so viele entweder am eigenen Leibe oder bei ihren Liebsten mitbekommen, WIE schlimm die Lage eigentlich ist).


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Zur Warnung und der Sache mit dem Spoiler: ich gehöre zu den Leuten die eher dickes Fell haben, aber hier möchte ich mal ganz eindringlich unterstreichen, der Spoiler/Warnung ist gerechtfertigt. Ich habs kaum üner die ersten Sätze hinaus geschafft bei manchen Schilderungen.. höre jetzt auf zu lesen.


    Schlimm

    Erste Welt Land. So schlimm.

  • Zur Warnung und der Sache mit dem Spoiler: ich gehöre zu den Leuten die eher dickes Fell haben, aber hier möchte ich mal ganz eindringlich unterstreichen, der Spoiler/Warnung ist gerechtfertigt. Ich habs kaum üner die ersten Sätze hinaus geschafft bei manchen Schilderungen.. höre jetzt auf zu lesen.


    Schlimm

    Erste Welt Land. So schlimm.

    #hmpf Eine Intensivpflegerin aus dem Bekanntenkreis erzählt lauter solche Geschichten.

    #post*#post*#post*#post*#post*#post*#post *8 * 9 * #post * 11 * #post * 13 * 14 * 15 * 16 * 17 * 18 * #post * 20 * #post * 22 * 23 * 24

  • Mich schocken diese Berichte nicht wirklich, ich höre von mehreren Menschen solche Berichte;


    Man muss sich eher wundern das nicht noch mehr Menschen durch diese Zustände versterben.

  • Ich finde interessant, dass du da eine Triggerwarnung setzt. Es ist doch genau das Problem, dass die Leute sich damit nicht befassen wollen, solange es sie nicht selbst betrifft. Das gehört an die Öffentlichkeit, gerade weil es so schlimm ist. Für die Patient*innen und für die Pflegenden. Die können sich auch nicht die Augen zu halten.

    Es kann nicht sein, dass das Personal diese Mißstände weiter kompensiert, unter Aufgabe der eigenen Gesundheit, und der Rest denkt: „wird mich schon nicht treffen“. Es ist wirklich zum Verzweifeln. Das muss an die Öffentlichkeit!

  • Die Geschichten passen zu dem, was ich als Pflegekraft erlebe. Und unlängst teilweise auch als Patientin erleben durfte. Das fing schon damit an, dass mindestens einmal am Tag die i. v. - Antibiose verwechselt wurde. Nein, weder Cefuroxim noch Fluconazol sind andere Namen für Clindamycin. Ceftriaxon und Zienam auch nicht....

    LG
    Hannah mit Tochter 08/06, Tochter 01/13 und Sohn 09/16

  • hanna eine Triggerwarnung bedeutet doch nicht, dass man sich damit nicht befassen soll, sondern damit man kurz innehalten kann und sich innerlich wappnen kann.

    Viele Gruesse vom andern Ende der Welt, Sarah




  • Und der Mensch, der diese Missstände maßgeblich mitverantwortet hat ist nun unser Gesundheitsminister #haare.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Ich finde interessant, dass du da eine Triggerwarnung setzt. Es ist doch genau das Problem, dass die Leute sich damit nicht befassen wollen, solange es sie nicht selbst betrifft. Das gehört an die Öffentlichkeit, gerade weil es so schlimm ist. Für die Patient*innen und für die Pflegenden. Die können sich auch nicht die Augen zu halten.

    Es kann nicht sein, dass das Personal diese Mißstände weiter kompensiert, unter Aufgabe der eigenen Gesundheit, und der Rest denkt: „wird mich schon nicht treffen“. Es ist wirklich zum Verzweifeln. Das muss an die Öffentlichkeit!

    ich denke, Triggerwarnung sind eine Sicherheitshemmschwelle für Betroffene (und wie schon erwähnt auch sensible, dass das ernst ist)

    Natürlich darf nicht weggeschaut werden. Aber es sollten trotzdem nicht die falschen hin sehen! ;)

    (Sie) glaubte an das gefährlichste aller Märchen, an das, in dem der Prinz kommen und sie retten würde.

  • Ich halte das aus. Ich habe viele der Berichte gelesen. Grauenvoll. Für beide Seiten. Aber was um Himmels Willen kann man tun??? Wie kann das System besser werden, was lässt sich wirklich realisieren?

    LG, LilliMarleen


    *`74 + Mädchen*7/03 + Junge*5/06 + Junge *5/08

  • vor allem - warum hat sich das so massiv in den letzten Jahre verschlechtert?

    Die Fallpauschalen und so gibt es doch schon länger?

    Mehr KHs durch Investoren aufgekauft?

    Was ich überhaupt nicht verstehe... wenn ich da der Chef vom KH bin... da gibt es doch einen kaufmännischen Leiter und dann aber auch jemand der die fachliche Seite verantwortet? Also ich meine warum tragen die das alle mit?

    Verstehe ich nicht.


    War Corona da nochmal der Tropfen auf dem heißen Stein?

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Ganz aktuell IST corona nicht der Tropfen auf dem heißen Stein, sondern der Tropfen, der das Fass zum überlaufen führt

    Es sind so viele vom Personal erkrankt, und fallen dadurch zusätzlich zu allem anderen aus, so dass es einfach vorne und hinten nicht mehr geht

  • vor allem - warum hat sich das so massiv in den letzten Jahre verschlechtert?

    Die Bekannte, die seit über 20 Jahren auf der Intensiv arbeitet, meint, das Personal wäre massiv reduziert worden. Sie hätten früher mit mehr Leuten gearbeitet.

    #post*#post*#post*#post*#post*#post*#post *8 * 9 * #post * 11 * #post * 13 * 14 * 15 * 16 * 17 * 18 * #post * 20 * #post * 22 * 23 * 24

  • Was ich überhaupt nicht verstehe... wenn ich da der Chef vom KH bin... da gibt es doch einen kaufmännischen Leiter und dann aber auch jemand der die fachliche Seite verantwortet?

    Weil das Geld zählt. Ob da ein paar zusätzlich sterben oder mit vermeidbaren lebenslangen Folgen das KH verlassen, ist nicht relevant, solange die Dividende stimmt.

    #post*#post*#post*#post*#post*#post*#post *8 * 9 * #post * 11 * #post * 13 * 14 * 15 * 16 * 17 * 18 * #post * 20 * #post * 22 * 23 * 24

  • Ja, ich finde die Berichte auch erschütternd. Für beide Seiten, für die Patient:innen und ihre Angehörigen, die so was erdulden müssen, und auch für die im Gesundheitswesen tätigen, die diese Hilflosigkeit, nicht mehr tun zu können als 120%, jeden Tag aushalten müssen.

    Alle darin involvierten Menschen, die Gepflegten und die Pflegenden, tragen meiner Meinung nach ein sehr grosses Risiko, davon traumatisiert zu werden.


    Ja, ich frage mich auch hier und bei allen anderen Missständen: Wenn doch so viele sehen, dass es so nicht geht, warum kann dann nichts getan werden?

    Und ich komme zum Schluss: Einzig Geld und Macht regiert die Welt! Und das macht mich so hoffnungslos ...

    :) Liebe Grüsse Bidi #rose


    "Das Gras wird gebeten, über die Sache zu wachsen!" ... ... ... "Das Gras bitte!"

  • Was ich überhaupt nicht verstehe... wenn ich da der Chef vom KH bin... da gibt es doch einen kaufmännischen Leiter und dann aber auch jemand der die fachliche Seite verantwortet?

    Weil das Geld zählt. Ob da ein paar zusätzlich sterben oder mit vermeidbaren lebenslangen Folgen das KH verlassen, ist nicht relevant, solange die Dividende stimmt.

    Aber ich als fachlicher medizinischer Leiter muss das mit meinem Gewissen vereinbaren. Meinen Ärzten in die Augen schauen. Ich verstehe das nicht

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Dass für die Eigentümer, kaufm.m Leiter andere Ziele gelten ist klar. Und das finde ich auch nicht schlecht. Aber s.o.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • vor allem - warum hat sich das so massiv in den letzten Jahre verschlechtert?

    Die Bekannte, die seit über 20 Jahren auf der Intensiv arbeitet, meint, das Personal wäre massiv reduziert worden. Sie hätten früher mit mehr Leuten gearbeitet.

    Kommt darauf an, wo man schaut, da gibt es tatsächlich Unterschiede. Aber es gibt je nach Lage auch Kündingungwellen vom Personal. Die Arbeit hat sich auf jeden Fall extrem verdichtet, die Patienten sind multimorbider und viel aufwändiger zu versorgen. Corona setzt dem ganzen eine Krone auf.

    Und man findet einfach nicht mehr genug Personal, es gibt sehr viele unbesetzte Stellen. Die eingeführten Pflegepersonaluntergrenzen waren schon mal theoretisch eine gute Idee, aber gelten nicht für alle Bereiche und bringen gar nichts, wenn sie pandemiebedingt ausgesetzt werden, es zu verfrühten Verlegungen von Intensiv kommt, Betten geschlossen werden oder es zu Personalverschiebungen innerhalb eines Krankenhauses kommt, wovon auch niemand profitiert. Und eingehalten werden sie auch nicht immer #weissnicht Wie auch, wenn morgens zum Frühdienst mal eben zwei Krankmeldungen kommen, dann muss die Arbeit auch so geschafft werden...

    Uns wurde jetzt das Mitarbeiterfest abgesagt, es könnten zu viele danach ausfallen... .Schade, hätte mich echt drauf gefreut, die Kollegen mal in einem stressfreien Setting zu erleben.