Der Bub ist ein Sammler

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo Zusammen,


    die ein oder andere von euch kennt das bestimmt: mein Sohn (7) findet alles, sammelt alles, braucht alles, kann sich von nichts trennen. Schöne Steine, Muscheln und Schnecken, rostige Schlüssel, Knochen, Schrauben, Federn, ....

    Er findet immer irgendwo etwas. Ich finde das schön, weil er immer einen Blick für die kleinen Dinge hat und so durch die Welt geht. Und er hat auch immer tolle Ideen, was man mit dem ganzen Material basteln kann. ^^


    Aber (ein Aber musste ja kommen): er kann sich nicht davon trennen und irgendwo hin muss das Zeug ja verräumt werden. Bisher hat er zwei Boxen, die als Schatzkisten deklariert sind und in denen alles landet und dann vor sich hin gammelt. Vielleicht habt ihr Ideen für eine "schönere" Aufbewahrung? Ich stelle mir so was vor wie einen Setzkasten, die man früher hatte, aber liegend, am besten mit durchsichtigem Deckel.


    Gibt es sowas? Handwerklich sind wir völlige Versager, also selber basteln ist eher schwierig. Jetzt steht sein Geburtstag an und die Omas wollen wissen, was er sich wünscht. Das fände ich ein gutes Geschenk, aber wenn es so was gibt: wie nennt man das? Wo bekommt man das? Unter welchem Begriff suche ich das beim großen A***?


    Oder vielleicht hat jemand bereits eine ganze andere gute Lösung für Sammler-Kinder gefunden?


    Viele Grüße,
    Martina

  • Hallo,

    sowas gibt es im Baumarkt...zum Aufbewahren von Schrauben und ähnlichem...Kleine Fächer, ein durchsichtiger Deckel.

    Leider weiß ich nicht, wie so etwas bezeichnet wird. Kruscht-Kasten halt.

    Mein Sohn bewahrt Legofiguren darin auf...

  • Sammelbox oder Sammelvitrine wären auch noch Stichwörter. Darin bewahrt mein Sohn seine Mineraliensammlung auf.

  • Eine Teebox ginge vielleicht auch.


    Mein Großer ist auch ein Sammler. Wir haben für seine Steine eine große Glasvase im Treppenhaus stehen, seine Stocksammlung lagert vor der Haustür. Anderes ist noch halbwegs überschaubar und liegt im Kinderzimmer verstreut.

  • Ich schäme mich meiner Antwort: das Stichwort das ich (mit meinem Sohn im Kopf) vorschlagen würde ist Mülleimer #angst

    Hier werden einfach zu viele rostige Schrauben etc. mit nach Hause gebracht, irgendwo hin gelegt und nie wieder beachtet. #pfeif

  • ich würde ihm zusätzlich Kubbes Museum schenken #love


    Schreibt die Mutter des Kindes, dass sich im Kindergarten mal mit den Worten "ich muss an meinen Briefkasten" verabschiedet hat und zum Papiermüll gestiefelt ist..

    Was für eine goldige Geschichte.

    -------------------------------------------------------
    Liebe Grüße von Michaela


    Jungsklamotten, selbstgenähtes, Bücher, Spielzeug und noch mehr im
    ♥ Rabenflohmarkt ♥

  • Wenn solche Kästen die sammelstücke aufnehmen können, qualifiziert er nicht als Sammler, sorry.

    Umzugskartons, Kleiderschränke, abrisscontainer wären hier die Stichworte.

    Ansonsten: je nach Kind mag es das gar nicht, da müssen die Stücke im freien Zugriff sein. Ich habe einzelne Stücke (fast) überall erlaubt, mehr kam in einen flachen Karton. War der voll, musste aussortiert werden. Teilweise habe ich das auch einfach gemacht.

  • Wenn solche Kästen die sammelstücke aufnehmen können, qualifiziert er nicht als Sammler, sorry.

    Umzugskartons, Kleiderschränke, abrisscontainer wären hier die Stichworte.

    Ansonsten: je nach Kind mag es das gar nicht, da müssen die Stücke im freien Zugriff sein. Ich habe einzelne Stücke (fast) überall erlaubt, mehr kam in einen flachen Karton. War der voll, musste aussortiert werden. Teilweise habe ich das auch einfach gemacht.

    Findest du das nicht gerade etwas ... herb, so ohne Smiley? 👻

    Klar ist das ein Sammler und um so besser doch, wenn ein Setzkasten oder zwanzig davon reichen.

    Ich habe bescheiden sammelnde Kinder, hier waren es einmal Kronkorken, die leben in einem großen Gurkenglas und sehen ganz cool aus, sind auch keine doppelt 😎.

    Kind 2 sammelt nur Bonbonpapier in Hosentaschen, das wird quasi in der Waschmaschine gesammelt.

    Ich würde auch je nach Menge diese Teebeutelaufbewahrungskisten empfehlen.

    Ikea hat auch was dafür gehabt, ich finde es nicht ... wie ein tiefer weißer Bilderrahmen mit Tür zum Öffnen, mit grünem Samt ausgeschlagen. Macht richtig was her.