Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Wir bereiten für unsere Kitagruppe selbst Frühstück zu. Meist gibt es Brot,Brötchen mit Wurst, Käse, Frischkäse und Obst und Gemüse.

    Jetzt haben wir viele Kinder die gerade 1 geworden sind oder werden.

    Mir fehlen Alternativen, tolle Rezepte die die Kleinen auch essen/kauen können.

    Dein Gesicht wird Dir geschenkt, lächeln musst Du selber #blume

  • Bei meinem Sohn in der Krippe wird das Frühstück auch vor Ort zubereitet. Es gibt einen Tag in der Woche Müsli, einmal Brötchen und sonst auch immer Brot. Es gibt einen vegetarischen Brottag und auch sonst sind neben Käse (und Wurst) immer auch diverse Aufstriche dabei, da gibt es ja eine riesige Auswahl mittlerweile. Wenn man sehr weiches Brot hat oder die Rinde abschneidet, dann können das doch auch die ganz Kleinen schon gut essen.

  • Haferbrei!!!

    Bei der besten Freundin meiner Tochter gibt es jeden Morgen Haferbrei mit wechselnden Obstsorten zum Frühstück und meine Tochter ist immer ganz neidisch. Sie sind zwar schon älter, aber im Kleinkindalter war das hier auch immer der Hit!

    Ist ja auch schnell gemacht. ?

  • Apfelmus, Grießbrei, Bananen, Milchreis, Haferbrei, Joghurt,

    Wenn es schnell gehen muss, gibt es das ja auch schon fertig oder nur zum anrühren. Meine kamen in dem Alter noch nicht mit richtigem Brot zurecht. Im Zweifelsfall ging ganz weiches Toastbrot.

  • Ich würde auch Porridge/ Haferbrei anbieten. Apfelmus dazu und vielleicht ein Löffelchen Öl, dann ist das super gesund und schmeckt.

  • Bei unserer Kita gibts in der Krippe 1x wöchentlich Brötchen mit süßem Belag, 1x Milchbrei (Haferbrei aus Schmelzflocken), 1x Brot mit herzhaften Belag, 1x Griesbrei, 1x Rührei mit Brot, immer dazu mundgerechte Gemüserohkost

    Die Einjährigen essen von Anfang an mit, auch Brot und Brötchen, die Erzieherinnen helfen natürlich.

  • Ich persönlich (!) finde süße Brotaufstriche und auch Toastbrot für diese Altersgruppe nicht unproblematisch. Ich würde das als Eltern nicht gerne sehen.

    Haferbrei und ähnliches lässt sich auch gut mit Nüssen (gemahlen) oder Nussmus ergänzen, in unserer Einrichtung wird das aber wohl nicht gemacht wegen (vorhandenen) Allergien.

  • Ich persönlich (!) finde süße Brotaufstriche und auch Toastbrot für diese Altersgruppe nicht unproblematisch. Ich würde das als Eltern nicht gerne sehen.

    Haferbrei und ähnliches lässt sich auch gut mit Nüssen (gemahlen) oder Nussmus ergänzen, in unserer Einrichtung wird das aber wohl nicht gemacht wegen (vorhandenen) Allergien.

    Ja, ich finde das auch nicht so toll, süßer Aufstrich ist hier Fruchtaufstrich, die Breie werden auch mit Haushaltszucker gesüßt, Nachmittagssnack ist auch meist süß. Obst gibts nur für die Kinder, die um 17 Uhr noch da sind #blink

    Nüsse gehen glaube ich meist leider nicht, da bei Allergikern die Küche auch nussfrei sein muss.

    Ich hab es auch schon angesprochen, dass es ganz schön viel Süßes gibt und da wurde gesagt, das ist halt was die Kinder essen #rolleyes