Themeneingrenzung Hilfe FA Psychologie

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe Raben,


    mein Sohn (11. Klasse) muss bis vor die Weihnachtsferien eine Facharbeit schreiben. Er will am liebsten das Thema lernen nehmen und beweisen, dass das Schulsystem kacke ist.

    Keine gute Idee. Sowas ähnliches habe ich mal versucht und gerade noch so eine Prüfung bestanden, weil die Lehrerin einfach anderer Meinung war.


    Also sind wir auf das Thema Lernen gekommen. Das ist aber ein riesiges Thema. Es sollen ca. 10 Seiten werden.


    Könnt ihr mir da helfen?


    Wie lernen Kinder in den ersten 3 Jahren? Aber was macht man inhaltlich. Also wo ist das Ziel?

  • Frühkindliches Lernen ist immer noch ein ganz schön großes Feld .

    Wie wäre es z.B. mit dem Thema Spracherwerb? Thema:

    Wie lernen Kinder sprechen?


    Oder wie wäre es mit der Fragestellung: Was hat spielen mit Lernen zu tun? Da kann man eine Lerntheorie vorstellen und viele Beispiele.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Hallo,


    Ich denke, die Differenzierung intrinsische versus extrinsische Lernmotivation und Auswirkungen auf Lernerfolg sowie Persönlichkeitsentwicklung wäre da super geeignet.

    Leicht verständlich, viel Literatur dazu, tolle und praxisnahe Studien.

    In einem Seminar in Pädagogischer Psychologie hab ich da mal einen Vortrag gehalten. Die Vorbereitung war einfach, hat Spaß gemacht, der Vortrag hat alle sehr interessiert und die Diskussion dazu mit der Seminargruppe anschließend war ausgesprochen fundiert systemkritisch.

    They made you think that what you need is what they're selling, made you think that buying is rebelling
    (Zack de la Rocha)

  • Ich spucke mal ein paar Schlagworte hin, vielleicht ist ja was dabei.


    Partizipation und Lernen

    Medienkompetenz

    Lernfelder bei Spiel oder Medienprodukt xy (pokemon zum beispiel)

    Lernverhalten von Menschen nach der Pubertät

    Lern- und Lehrkonzepte aus anderen Kulturen

  • Ich denke, die Differenzierung intrinsische versus extrinsische Lernmotivation und Auswirkungen auf Lernerfolg sowie Persönlichkeitsentwicklung wäre da super geeignet.

    Fände ich ein großartiges Thema und, wenn man möchte, kann man auch einige Beispiele aus der Schule einflechten, vielleicht etwas subtiler als die große Keule.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Ich habe vor kurzem einen Vortrag zum Thema Gehirnentwicklung* (Oberthema Kognitive Entwicklung) gehalten. Kannte mich vorher mit dem Thema kaum aus und kann nur sagen : unfassbar spannend.

    Bei mir ging es dann auch noch um die Konsequenzen für Kindertageseinrichtungen.

    Ergänzend gibt es ganz viel von Gerald Hüther, auch zum Thema Schule und wo die Probleme liegen.

    Wie lernen nachhaltig wird und bleibt usw.

    Mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht. Tolles Thema.


    * was lernen wir wann und wie am besten, wann sind die sensiblen Phasen, wie wird Gelerntes im Gehirn gespeichert und wie wichtig ist es, dass Emotionen mit dem Gelernten verknüpft sind... und und und

    Zehn Seiten macht man locker voll ohne das es weniger interessant wird, mein Anteil der Präsentation dauerte 75 Minuten)

  • Ich denke es ist auch für die Motivation länger dran zu bleiben wichtig das er eine möglichst konkrete Frage hat die er selbst gerne beantwortet haben will. Also bspw etwas an der Schule das er besonders blöd findet und dann den genauen Schaden der entstehen kann darlegt und mögliche Alternativen untersucht.

  • Tritratralala Hier liegt das Problem. Er interessiert sich für so gut wie nichts und möchte gar nichts beantworten.

    Er findet Schule doof und alles was er machen muss. Daher kommt die Themenwahl #rolleyes

  • 10 Dinge, die er am wenigsten ausstehen kann, Was Schule betrifft aufschreiben, anfangen mit dem Punkt, der am blödesten ist.


    Dagegen wie er es gern hätte, welche Alternativen möglich wären.


    Einfach Stichwörter. Vielleicht ergibt sich daraus Fragestellungen, mit denen er sich beschäftigen kann?


    Was hätte er denn lieber anstatt Schule?

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Er würde gerne den ganzen Tag zocken und Serien gucken. Zwischendurch ein bisschen ins Gym und was essen. Das wär das perfekte Leben. Am besten ohne störende Außenreize. Tun will er dafür aber nix. Wahrscheinlich ist das als Autist auch echt nicht einfach.

  • Da fände ich doch das Thema "extrinsische" vs. "Intrinsiche Motivation" ganz gut. Inklusive einer Diskussion, ob es möglich ist in der Schule auf extrinsische Motivation zu verzichten. (Inkl. Der Debatte, ob man das überhaupt trennen kann)

  • Was ist entdeckendes Lernen?

    Welche Grundannahmen vom Menschen stehen dahinter und findet es in der Schule - manchmal - statt?


    Mediales Lernen oder getting lost in hyperspace?

    Wie müssen neue Medien gestaltet sein, um damit lernen zu können? Welche Voraussetzunen muss ein Lernender mitbringen?

  • Er würde gerne den ganzen Tag zocken und Serien gucken. Zwischendurch ein bisschen ins Gym und was essen. Das wär das perfekte Leben. Am besten ohne störende Außenreize. Tun will er dafür aber nix. Wahrscheinlich ist das als Autist auch echt nicht einfach.

    Ich weiß nicht, ob das passt: Evtl. hilfreiche Lernstrategien für Menschen mit Autismus?


    Bei allgemeiner Systemkritik wäre ich (!) vorsichtig, das sollte dann schon sehr feinfühlig eingearbeitet werden, um für eine Prüfung gut zu funktionieren.

  • Ihr habt so tolle Vorschläge. Ich finde die alle super interessant. Nur schreibe ich die Arbeit ja nicht.

    Er hat sich jetzt für die extr. und intr. Lernmotivation entschieden und schreibt die Lehrerin gleich an.

    Mal sehen, ob sein Thema genommen wird.


    Cupcake Ich werde darauf achten, dass wir das System nicht kritisieren. Immerhin muss er es noch 3 Jahre nutzen.

  • Ihr habt so tolle Vorschläge. Ich finde die alle super interessant. Nur schreibe ich die Arbeit ja nicht.

    Er hat sich jetzt für die extr. und intr. Lernmotivation entschieden und schreibt die Lehrerin gleich an.

    Mal sehen, ob sein Thema genommen wird.


    Cupcake Ich werde darauf achten, dass wir das System nicht kritisieren. Immerhin muss er es noch 3 Jahre nutzen.

    Das klingt doch gut ^^

  • zum Thema intr. und extr. hat Dr. Leon Windscheid mit Atze Schröder im Podcast Betreutes Fühlen eine Folge, mit dem indirekt versteckten Fazit (okay, sie haben es laut gesagt und stehen dazu) dass Schule und Belohnungssysteme so nicht optimal sind