Schmerzen in der Wade

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich hab seit einigen Tagen Schmerzen in dervrechten Wade beim laufen. Das ist mein Bein mit dem operiertem Knie was auch immer noch weh tut und welches ich nicht ganz durchstrecken kann. Es fing in meinem 4. Dienst, 6 Stunden laufen und stehen, an und geht nicht mehr weg. Was könnte das sein? Überlastet, Thrombose?

  • ich würde damit zum Arzt. Das kann durchaus in Richtung Thrombose gehen, v.a. in dem von dir genannten Kontext. Better safe than sorry.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Achso: bei muskulärer Überlastung gehen die Schmerzen eigentlich deutlich zurück, wenn das Bein ruht.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Merkst Du einen Unterschied, wenn Du das Bein hochlagerst, sprich, wird es dann besser?

    Ist es geschwollen, verhärtet, berührungsempfindlicher, rot, dicker als sonst?

    FAlls ja, würd ich zum Phlebologen für einen Duplex/Ultraschall und das eher früher als später.

    Wie lange ist die OP her? Hast Du Heparin gespritzt zur Thromboseprophylaxe?

    Falls nein, s.o. ;) zum Doc.


    Meine magische Kristallkugel sagt, es könnte auch ganz einfach eine muskuläre Verspannung sein. Hilfreich fand ich im Liegen, die Zehen zum Körper hinzuziehen, diese Spannung 10sek lang halten und dann wieder zu lösen. Einige Wiederholungen und das ein paar Mal am Tag. Aktiviert die Venenpumpe.


    Viele Grüße und schnelle Klarheit oder Besserung!

  • Die Op war im März und ich hab einige Tage Heparin gespritzt. Das Bein fühlt sich normal an, nicht heiß oder geschwollen. Ist halt nur beim laufen

    Das fing auch während des Laufens an.

  • So aus Laiensicht finde ich das klingt nach Verspannungen, evtl läufst Du wegen des operierten Knies etwas unrund oder anders belastend als sonst. Hast Du eine Ostheopathin oder gute Physio? Das wäre wohl mein erster Weg.

    Alles Gute Dir!

  • Wegen des Knies muss ich mir nochmal nen Termin beim Orthopäden holen.

    Ich werde wohl mit der Wade bis Montag warten und schonen. Wenn’s nicht besser wird geh ich direkt zum Arzt

  • Hilfreich fand ich im Liegen, die Zehen zum Körper hinzuziehen, diese Spannung 10sek lang halten und dann wieder zu lösen. Einige Wiederholungen und das ein paar Mal am Tag. Aktiviert die Vene

    Sowas never ever machen solange ne Thrombose nicht sicher ausgeschlossen ist.Sobst pumpt man sich im blödesten Fall ein Gerinnsel los und in Herz oder Hirn.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • . Das Bein fühlt sich normal an, nicht heiß oder geschwollen. Ist halt nur beim laufen

    Das fing auch während des Laufens an.

    Klingt nach Muskel, auch wegen der Fehlhaltung.

    Ich würd sehr gut beobachten, sicherheitshalber keine Sachen die bei Thrombose riskant wären (Venenpumpe, Sauna, warmes Bad,...) machen. Wenn sichs verbessert ok, wenn schlimmer oder irgendwie anders direkt zum Arzt.


    Alternative Hausarzt, die haben in der Regel nen mini-Doppler wo sie zumindest ne starke Thrombose ausschließen können

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Mach ich. Spätestens Montag sitz ich beim Arzt

    Wenn es stärker wird, oder sich verändert in Richtung dass das Bein wärmer wird, sich die Farbe ändert, eine Schwellung dazu kommt oder der Schmerz heftiger wird, geh bitte sofort zu einem Arzt. Auch wenn Wochenende ist.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Alternative Hausarzt, die haben in der Regel nen mini-Doppler wo sie zumindest ne starke Thrombose ausschließen können

    In meiner Welt leider nicht, nur die, die auch Internisten sind.


    Danke für den Hinweis zur Venenpumpe, darf ich da gleich noch eine Frage loswerden? Bei meiner Thrombose hieß es schonen sei out, viel laufen, damit Umgehungsvenen gebildet werden. Da wird doch die Venenpumpe auch ganz ordentlich betätigt?


    Den Magnesium-Hinweis find ich auch wertvoll.

  • Zur Venenpumpe erstmal:

    Da wurde vorher ne Diagnose gestellt und dabei sicher geschaut, wo genau und wie fest das Gerinnsel sitzt und ob da was sich lösen könnte oder nicht. Das ist tatsächlich inzwischen die neue und auch bessere Therapie, aber eben nicht in jedem Fall. Es gibt auch heute noch Fälle wo das Gerinnsel so ungünstig oder wackelig sitzt, dass paar Tage Bettruhe und Spezialtherapie nötig sind.


    Und zum Hausarzt: Dachte ich auch nicht, aber als ich vor zwei Jahren mit Schmerzen in der Wade beim Hausarzt (Dorfarzt) war, hat die Ärztin ganz selbstverständlich den kleinen Doppler draufgehalten (macht nur Töne, sieht man nix. Heißt irgendwie anders, ich hab nur den Namen vergessen), dann mit dem richtigen Ultraschall auch kurz mal draufgeschaut und ne Thrombose "zu 99 Prozent" ausgeschlossen. Wäre es nicht besser geworden oder noch weitere Symptome dazugekommen hätte ich zum Phlebologen gemusst, war dann aber weg gegeangen, war nur Fehlbelastung

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich lag mal im Krankenhaus ohne Thromboseprophylaxe 🤦‍♀️ und hatte Schmerzen in der Wade, wenn ich die Zehen Richtung Schienbein zog. Dort wurde mit diesem kleinen "Doppler" der piepst geguckt und nichts gefunden.

    Als ich aus dem Krankenhaus raus war, bin ich mit den Schmerzrn zum Hausarzt, der mir direkt sicherheitshalber Heparin spritzte und mich an nächsten Tag in eine Fachambulanz schickte, die sich das genauer anguckte: Ergebnis Thrombose und 6 Monate Heparin spritzen.

    Mein Bein hatte keine Verfärbung, War nicht geschwollen und nicht heiß.


    Deshalb hier noch eine Stimme für den Arztbesuch.

  • Bei meinem Bruder waren fiese Wadenschmerzen eine Arthrose. Wir haben auch schon Thrombose befürchtet. Bei ihm war es so heftig, dass er das Bein nicht mehr belasten konnte.

  • Ich danke euch allen. Ich nehm gleich mal Magnesium und beim kleinsten Anzeichen das es schlimmer wird, fahr ich zum Arzt oder Klinik. Sollte ich Montag noch Schmerzen haben, fahre ich auch zum Arzt. Falls ich da was gezerrt habe, sollte es ja besser werden mit etwas Schonung.