Prag Ende Oktober - wer kennt sich aus?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch fĂŒr das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche GrĂŒĂŸe
das Team von Rabeneltern.org
  • Nur ich und mein Mann đŸ˜đŸ„° 28.10. bis 30.10. Quasi als EntschĂ€digung gĂŒr den etwas abrupt beendeten Frankreichurlaub dank Corona...

    Wo ĂŒbernachten wir gĂŒnstig, aber nett? Am liebsten mit FrĂŒhstĂŒck und nicht zu weit weg vom Zentrum. Und was macht man alles in Prag? Habt ihr Geheimtipps?

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Ist bei mir schon etwas her. Daher kann ich auch nicht mit UnterkĂŒnften dienen


    Wenn das Wetter passt: einfach durch die Altstadt schlendern - das könnte ich in Prag tagelang tun

    gut essen (möglichst ein ganz klein bischen raus aus der allerdicksten Tourizone)

    KarlsbrĂŒcke

    Hradschin (Burg) wenn die Schlangen nicht zu lang sind und genug Zeit da ist

    jĂŒdisches Viertel mit Museum und Friedhof

    irgendwo gibt es so eine Art Mini-Eifelturm - das Gebiet habe ich als schön in Erinnerung. Ich glaube, da gab es eine Art Bergbahn hoch

  • Wart ihr schon mal in Prag?

    Nein, noch nie :)

    Aber ich wollte schon lange mal hin, was nie geklappt hat. Und jetzt bin ich ĂŒberfordert ob all der Optionen #rolleyes

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Prag hat nen tollen Zoo und nen wunderschönen botanischen Garten. DafĂŒr gibt es ein Kombiticket zusammen mit dem Schloss im Stadtteil Troja, alles direkt nebeneinander gelegen.


    Der Mini-Eiffelturm steht auf dem Petƙín.

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hĂ€tte Jesus sicherlich vor ĂŒber zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • Prag hat schöne Hostels. Das Czech Inn und das Sir Tobys sind toll, da kann man auch FrĂŒhstĂŒck bekommen und es gibt 2er Zimmer.

    Mit einer Tram kann man schön durch die Alttadt rumpeln; ich meine, dass das die 22 ist. Die fÀhrt auch zur Kleinseite und zur Burg.

    Puppenspiel hat in Prag eine lange Tradition und es gibt Schwarzlichttheater.

    In vielen Restaurants etwas abseits des Touristenzentrums finden sich traditionelle Gerichte mit Kraut, KlĂ¶ĂŸen und Fleisch, wenn ihr das mögt und es gibt, ich glaube mehrere, Brauereien.

  • Sir Toby hieß mein erster Seelenhund #love ist das etwa ein Zeichen?

    vielen Dank fĂŒr euren Input!

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Besonders der Bahnhof ist toll, denn muss man sich in Ruhe ansehen.

    Der Vysherad nebst Friedhof ist sehenswert, auf dem Fernsehturm hat man eine schöne Aussicht und das riesige Metronom fanden wir toll.

    Das Kloster (Petrin?) lohnt es sich zu besichtigen.

    Auf den Hradschin am besten frĂŒh morgens, es ist einfach ĂŒberall unglaublich voll.

    Straßen-und U-Bahnen sind super und gĂŒnstig.

  • Taxen vermeiden #rolleyes . Besonders am Bahnhof. Wenn Taxi, dann am Besten eins im Hotel ordern lassen oder am Flughafen zu einem der Schalter von Taxiunternehmen gehen und sich dort eins ordern. Sonst bezahlt man Mondpreise oder hat ewig lange Diskussionen mit dem Fahrer. Der ÖPNV ist in Prag ganz phantastisch und sehr gĂŒnstig. Man kommt auch spĂ€t Abends noch gut ĂŒberall hin. Durchsagen sind immer auch auf Englisch, sogar bei Umleitung/Ersatzverkehr.


    Ich bin Anfang Oktober in Tschechien und hab einen halben Tag in Prag zu ĂŒberbrĂŒcken, bis ich mit einer Kollegin weiter fahre. Ich werde mich in der Innenstadt rumtreiben :D .


    Viel Spaß wĂŒnsche ich euch.

  • Sehr guter Hinweis, Schlumpii - wir haben vor Jahren ein Taxi vom Bahnhof genommen und sind sofort all unser frisch umgetauschtes Geld los gewesen ... SpĂ€ter haben wir uns dann ausgerechnet, wie viel das eigentlich war, und ich habe es aktiv verdrĂ€ngen mĂŒssen :D


    Ich fand die ganze Gegend um das Kloster Strahov sehr schön, und auch wenn die Bibliothek nur besichtigt werden kann (also nur gucken, nicht anfassen), hat sie einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

    Auch das Kafka-Museum war etwas Besonderes (vor allem mit einem FĂŒnfjĂ€hrigen dabei, der sehr sensibel fĂŒr AtmosphĂ€ren ist).


    Zum Einfach-Rumlaufen fand ich die ganze Kleinseite (Malå Strana) wunderschön, mit einem kleinen Abstecher auf die winzige, dicht bebaute Moldau-Insel Kampa, wo eine ganz seltsam ruhige Abgeschiedenheit mitten im Altstadttrubel herrscht (oder herrschte - ist schon zehn Jahre her bei mir).


    Es gibt ĂŒbrigens in Prag ein kleines Literaturhaus fĂŒr deutschsprachige Literatur, die veranstalten manchmal auch Lesungen und laden tolle Autor:innen ein.


    Gruß,

    F


    P.S. Ich war ĂŒbrigens dort im Oktober und November, und das Wetter war einfach nur herrlich - goldenes Licht, ganz unglaublich schön.

    Mal geht es dir schlecht. Dann geht's dir wieder gut. Ich jedenfalls trag jetzt immer einen Hut.

  • Ich hab vor paar Jahren im Dezember in Prag auf einem Schiff ĂŒbernachtet, das war nicht sehr komfortabel aber irgendwie was besonderes. ich schau mal, ob ich das noch finde.

    Vysherad wĂŒrd ich auch empfehlen , und die Burg ist ja eh ein muss

    Meine Kulinarischen Entdeckungen damals: Knödel in allen Variationen, Trdelnik und BeTon (Becherovka mit Tonic)



    Edit: Ich war auf Botel Vodnik, es gibt noch das Botel Admiral, das ist etwas schicker

    We will rage with the forcefield of a woman! Polly Scattergood

  • P.S. Ich war ĂŒbrigens dort im Oktober und November, und das Wetter war einfach nur herrlich - goldenes Licht, ganz unglaublich schön.

    !!! tschechische stÀdte (und wÀlder) im herbstlicht sind wahnsinnig schön.


    ansonsten habe ich den obigen tipps wenig hinzuzufĂŒgen. ich war im sommer 2021 mit kindern/teens da, da war das programm auch auf sie angepasst – und die stadt coronabedingt unfassbar leer, aber damit ist leider nun nicht mehr zu rechnen.


    auf dem petƙín waren wir beim eindunkeln und dann den hĂŒgel runterspaziert zurĂŒck in die stadt. bei schönem wetter ist das toll, mit blick auf die beleuchtete burg und so.


    mit den trams durch die altstadt zur rumpeln fand ich auch toll.


    bezĂŒglich restaurants kann ich nicht mehr rekonstruieren, wo wir waren. aber mit tripadvisor und "tschechische kĂŒche" und blick auf die preise haben wir tourifallen vermieden und ausnahmslos gut und reichlich gegessen.


    unterkunft habe ich leider keinen tipp.


    viel spass beim planen und dann in prag!

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)