Schaden an Infrastruktur

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Dass es Klimaaktivisten waren, würde ich ausschließen:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich hab‘s nicht nachgerechnet, aber das Gas da drin war wohl schon ordentlich viel wert:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Da weiß ich auch nicht, wie gut informiert der ist, aber es ist immerhin ein freundliches Dankeschön aus Polen:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • „Sicher ist nur, wem sie am meisten nützen – und zwar Russland.

    Was dem gelernten Geheimdienstmann Wladimir Putin hilft, ist die Nachricht von ihrer Zerstörung – denn sie schafft Unsicherheit und Angst. Sie führt uns Europäerinnen und Europäern vor Augen, wie verwundbar unsere Energieversorgung ist. Was, wenn es beim nächsten Mal einen großen Offshore-Windpark trifft?“

    #hammer


    Nein, abwegig und völlig irrational. Auch wenn es verhetzte deutsche Journalisten so framen wollen, nein, das nutzt Russland gar nichts.


    Angst und Schrecken - unter vernünftigen Leuten - verbreitet Putin schon alleine dadurch, dass er Atomwaffen besitzt und den Krieg in der Ukraine nicht verlieren will und dass die Nato auf der anderen Seite mit der gleichen Haltung steht.


    Und dann schlägt das Zitat als nächste Eskalationsstufe einen offshore-Windpark vor?


    Ja, offshore-Windparks sind super, aber sie sind verglichen mit Nordstream 1 und 2 doch eher bescheidene Energielieferanten.


    Wenn die nächste Pipeline in der Ostsee hoch geht, DANN könnte es Russland gewesen sein. Aus Rache.


    Übrigens ist bekannt, dass die Amerikaner die nötige Technik dafür haben: https://seapowermagazine.org/b…d-resting-new-technology/

  • Wenn ich kein Gas liefern möchte, obwohl vertraglich vereinbart, dann würde ich unerkannt sprengen, um Vertragsstrafen zu umgehen. Das Rohr wird dadurch nicht unumgänglich unbrauchbar, sondern ich kann mit der Reparatur weitere Zeit schinden. Möglicherweise fließen zusätzlich noch Versicherungsgelder.

    Das Wissen von heute ist der Irrtum von morgen.

  • Allerdings: es könnte einfach jeder (naja, mit genug Geld oder Verbindungen) gewesen sein. Wieso nicht die Saudis? Oder Trump, weil seine Stimme im Kopf ihm das eingeredet hat? Dem traue ich tatsächlich alles zu. Oder russische Hardliner. Oder, oder, oder.

    Weil sich niemand dort in der Ostsee mit einem U-Boot/Militaertauchern bewegen kann, ohne dass die Nato (also nicht unbedingt die Bundeswehr...) das mitbekaeme? Gerade jetzt?


    Wenn die nächste Pipeline in der Ostsee hoch geht, DANN könnte es Russland gewesen sein. Aus Rache.

    Ich mag mich taeuschen, aber ich glaube nicht, dass noch eine hochgeht aus oben genanntem Grund. DAS waere dann vielleicht eine False-Flag Aktion.

  • Wir befinden uns in einem Wirtschaftskrieg, ich halte das für plausibel.


    Dass das nicht in deine Weltsicht passt, ist mir schon klar und damit bin ich hier raus, denn ja, auch wenn Gegenrede wichtig ist, packe ich das im Moment nicht.


    Viel Spaß noch!

  • Wenn ich kein Gas liefern möchte, obwohl vertraglich vereinbart, dann würde ich unerkannt sprengen, um Vertragsstrafen zu umgehen. Das Rohr wird dadurch nicht unumgänglich unbrauchbar, sondern ich kann mit der Reparatur weitere Zeit schinden.

    Wenn ich Gas liefern moechte und mein Vertragspartner zieht aus fadenscheinigen Gruenden aufgrund hohen politischen Drucks die Bewilligung fuer eine teure Investition zurueck? Bin ich dann verpfichtet, meinen Teil zu erfuellen, obwohl mein Vertragspartner lauthals verkeundigt, dass er den Vertrag seinerseits nicht einhalten will?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Es scheint ja Sabotage zu sein, aber unklar, wer es war.

    Die Ostsee ist ein intensiv überwachtes Meer, zur Zeit wahrscheinlich das bestüberwachte. Es ist davon auszugehen, dass sowohl die NATO als auch Russland wissen, wer die Pipelines zerstört hat, auch wenn wir es wahrscheinlich nie erfahren werden.

  • Wenn ich kein Gas liefern möchte, obwohl vertraglich vereinbart, dann würde ich unerkannt sprengen, um Vertragsstrafen zu umgehen. Das Rohr wird dadurch nicht unumgänglich unbrauchbar, sondern ich kann mit der Reparatur weitere Zeit schinden.

    Wenn ich Gas liefern moechte und mein Vertragspartner zieht aus fadenscheinigen Gruenden aufgrund hohen politischen Drucks die Bewilligung fuer eine teure Investition zurueck? Bin ich dann verpfichtet, meinen Teil zu erfuellen, obwohl mein Vertragspartner lauthals verkeundigt, dass er den Vertrag seinerseits nicht einhalten will?

    Welche Bewilligung? Nord Stream 1 läuft seit 11 Jahren. Und Nord Stream 2 würde ich mitsprengen, um abzulenken.

    Das Wissen von heute ist der Irrtum von morgen.

  • Die Ostsee ist ein intensiv überwachtes Meer, zur Zeit wahrscheinlich das bestüberwachte. Es ist davon auszugehen, dass sowohl die NATO als auch Russland wissen, wer die Pipelines zerstört hat, auch wenn wir es wahrscheinlich nie erfahren werden.

    Du meinst, dass in der Naehe von Bornholm, tief im Nato-Gebiet :) z.Z. russische Aufklaerer unterwegs sind? Teile der Nato wissen mit Sicherheit, was da passiert ist. So langsam kommen wir uns naeher.

  • Du meinst, dass in der Naehe von Bornholm, tief im Nato-Gebiet :) z.Z. russische Aufklaerer unterwegs sind? Teile der Nato wissen mit Sicherheit, was da passiert ist. So langsam kommen wir uns naeher.

    Ich muss sagen das ich die Art zu diskutieren hier im Thread wirklich sehr unangenehm finde.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Was dem gelernten Geheimdienstmann Wladimir Putin hilft, ist die Nachricht von ihrer Zerstörung – denn sie schafft Unsicherheit und Angst. Sie führt uns Europäerinnen und Europäern vor Augen, wie verwundbar unsere Energieversorgung ist. Was, wenn es beim nächsten Mal einen großen Offshore-Windpark trifft? Oder die in der aktuellen Krise so wichtige Nordseepipeline von Norwegen nach Deutschland?

    Dass unsere Energieversorgung verwundbar / unsicher ist, an den Gedanken haben sich in D doch nun schon alle gewöhnt. Dafür braucht es keine Pipelinesprengung mehr.


    Es gibt ganz andere Sachen, mit denen Putin uns viel besser drohen kann.

    #post*#post*#post*#post*#post*#post*#post *8 * 9 * #post * 11 * #post * 13 * 14 * 15 * 16 * 17 * 18 * #post * 20 * #post * 22 * 23 * 24

  • Die Ostsee ist ein intensiv überwachtes Meer, zur Zeit wahrscheinlich das bestüberwachte. Es ist davon auszugehen, dass sowohl die NATO als auch Russland wissen, wer die Pipelines zerstört hat, auch wenn wir es wahrscheinlich nie erfahren werden.

    Du meinst, dass in der Naehe von Bornholm, tief im Nato-Gebiet :) z.Z. russische Aufklaerer unterwegs sind? Teile der Nato wissen mit Sicherheit, was da passiert ist. So langsam kommen wir uns naeher.

    Russische Marine in Ostsee und Atlantik:


    "Kaack warnte zugleich vor russischen Angriffen unter Wasser. "Sie dürfen nicht nur auf das Wasser gucken. Auch unter Wasser hat Russland erhebliche Kapazitäten aufgebaut", sagte der Vize-Admiral.

    "Auf dem Grund der Ostsee, aber auch im Atlantik gibt es einiges an kritischer Infrastruktur wie Pipelines oder Unterseekabel für IT", warnt er und betont:


    Da können sie Ländern wie Estland schnell das Licht ausschalten, und es gibt Gefährdungen der globalen Kommunikationsstrukturen, auf die man besonders achten muss.


    Nach Kaacks Worten haben sich russische Unter- oder Überwassereinheiten zuletzt über längere Zeit im Bereich dieser Kabel aufgehalten."


    Der Artikel ist vom Sonntag - einen Tag bevor Explosionen aufgezeichnet und die Lecks entdeckt wurden.

    Das Wissen von heute ist der Irrtum von morgen.

  • DIe Begründung: Russland kann es nicht gewesen sein, die haben ja keinen Grund dafür finde ich ja schon reichlich naiv. Zum einen ist Russland in den letzten Monaten nicht unbedingt mit durchdachten Entscheidungen aufgefallen, zum anderen könnte es ja sein, dass es Dinge gibt, von den die Allgemeinheit keine Kenntnisse hat.


    Viel verlieren tun sie durch die Explosion jetzt jedenfalls auch nicht.

  • Das Rohr ist ja nicht nur einfach ein Rohr.


    Da geht es um Geld, Macht, Politik, Recht haben, Macht, Geld und Intrigen.


    Da ist jedes Szenario vorstellbar.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Danke für den Twitterlink. Wenn man den öffnet, kommen unten noch mehr interessante Infos - auch ein Video vom Februar, wo Bidden klar stellt:

    Pres. Biden: "If Russia invades...then there will be no longer a Nord Stream 2. We will bring an end to it."

    Reporter: "But how will you do that, exactly, since...the project is in Germany's control?"

    Biden: "I promise you, we will be able to do that."

    #post*#post*#post*#post*#post*#post*#post *8 * 9 * #post * 11 * #post * 13 * 14 * 15 * 16 * 17 * 18 * #post * 20 * #post * 22 * 23 * 24

  • Die Ostsee ist ein intensiv überwachtes Meer, zur Zeit wahrscheinlich das bestüberwachte. Es ist davon auszugehen, dass sowohl die NATO als auch Russland wissen, wer die Pipelines zerstört hat, auch wenn wir es wahrscheinlich nie erfahren werden.

    Du meinst, dass in der Naehe von Bornholm, tief im Nato-Gebiet :) z.Z. russische Aufklaerer unterwegs sind? Teile der Nato wissen mit Sicherheit, was da passiert ist. So langsam kommen wir uns naeher.

    In der Nähe von Bornholm nicht, aber Unterwasseraufklärung ist auch aus größerer Entfernung möglich.

  • DIe Begründung: Russland kann es nicht gewesen sein, die haben ja keinen Grund dafür finde ich ja schon reichlich naiv. Zum einen ist Russland in den letzten Monaten nicht unbedingt mit durchdachten Entscheidungen aufgefallen, zum anderen könnte es ja sein, dass es Dinge gibt, von den die Allgemeinheit keine Kenntnisse hat.


    Viel verlieren tun sie durch die Explosion jetzt jedenfalls auch nicht.

    Gewinnen aber auch nichts.

    #post*#post*#post*#post*#post*#post*#post *8 * 9 * #post * 11 * #post * 13 * 14 * 15 * 16 * 17 * 18 * #post * 20 * #post * 22 * 23 * 24

  • Und wenn geglaubt wird, dass Russland das gemacht hat, dann könnten sie ja genauso auch Anschläge auf die Pipeline aus Norwegen verüben. Dann hätten wir nämlich ein echtes Problem, von dem Russland ziemlich stark profitieren würde.

  • Du meinst, dass in der Naehe von Bornholm, tief im Nato-Gebiet :) z.Z. russische Aufklaerer unterwegs sind?

    Ja, sicher sind sie das. Es gibt reichlich russische Frachtschiffe und Fischerei auf den Schiffahrtsrouten der Ostsee, es ist eine Seegrenze zur Nato: selbstverständlich werden nicht nur Untiefen und Fischschwärme mit Sonar lokalisiert, sondern auch alle weiteren Daten geloggt - sicherlich wechselseitig.


    Bloß - wenn von deutscher oder russischer Seite diese Rohre gesprengt werden sollten, dann wäre gar kein Schiff nötig. Einen Molch mit Sprengstoff dorthin zu schicken wäre viel unauffälliger.

    Weitermachen. Nicht nur denken, sondern tun.