Dezembergeburtstage gebührend feiern

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hier gibt es doch sicher noch mehr Eltern mit Dezemberkindern oder welche, die selbst jetzt Geburtstag haben. Ich würde mich freuen, wenn ihr mal erzählt, was ihr so macht, damit der Geburtstag nicht im Weihnachtstrubel untergeht.

    Ich muss ehrlich sagen, dass mich das Thema schon beschäftigt, seit ich von der Schwangerschaft erfahren habe. Ich wollte eigentlich auch immer versuchen, kein Dezemberkind zu kriegen, aber das war wohl (zum Glück #zwinker) nichts.

    (Ich muss dazu sagen, dass ich 2 Freunde habe, die im Dezember Geburtstag haben und sehr unglücklich sind).

    Nun wird mein kleines Dezembermädchen am 3. Advent schon ein Jahr #herzen und ich bin gerade am planen und vorbereiten und das Thema kam wieder auf. Dieses Jahr wird es ihr vermutlich noch ziemlich egal sein, aber irgendwann vermutlich nicht mehr. Da würde ich gerne dafür sorgen, dass sie sich gebührend gefeiert fühlt.

    Schon dieses Jahr ist es so, dass einige abgesagt haben wegen adventsterminen und andere mit der Begründung „wir sehen uns ja dann eh zu den Festtagen“, das finde ich halt etwas schade.

    Also her mit euren Tipps! Wie macht ihr das, worauf achtet ihr, was ist bei euch wichtig?

    Wie handhabt ihr das mit Geschenken?

    Feiern mit der Familie? Kindergeburtstag?

    Was ich bisher überlegt habe:

    -bislang haben wir nur einen Adventskranz, sonst keine weihnachtsdeko. Jetzt wird erstmal radikal Geburtstag dekoriert, danach erst Weihnachten (früher hatten wir immer ab dem 6. den Christbaum)

    -Geburtstag ist Geburtstag und keine Adventsfeier

    -unterschiedliche Geschenke, nicht ein großes

    Jetzt ihr

    (Und bitte haltet mich für dieses Thema nicht für bescheuert…)

    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr.

    ———-

    ebura mit S (*04), E (*05) und I (*12/21)

  • Ich finde deine Ideen großartig, vor allem, unterschiedliche Geschenke (sehr wichtig).

    Gegen die Absagen und "Feiermüdigkeit" aller anderen kannst du leider nichts machen, aber es selbst so richtig krachen lassen - auch dekomäßig - finde ich super #laola

  • Mein dritter hat am 28. Geburtstag, das ist einerseits natürlich manchmal schwierig (weil auch Ferien sind und so) andererseits sind zb immer die Großeltern da und andere Verwandte, was bei uns sonst nicht so üblich ist wegen der Entfernung. Auch hat er sich schon öfter mal was größeres von mehreren Leuten zusammen zu beiden Gelegenheiten gewünscht, weil wir ja schon viele Sachen hatten und dann zb mal ein fettes teures Mountainbike drin war.

    Ansonsten bekommt er natürlich eine richtige Torte und keine Reste von Weihnachten oder so, und essen nach Wunsch (dann müssen wir eben alle Reste von den Feiertagen am 27. essen)

    Mit Freunden gefeiert haben wir schon genau ein halbes Jahr später, wenn es ein Sommerfest sein sollte oder auch ganz anders.

    Bei deinen Geburtstagsfähigkeiten bekommst du das bestimmt gut hin ?

    Schöne Feier euch!

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • Ich find es sehr lieb, dass du dir darüber Gedanken machst ^^

    Ich habe in 9 Tagen Geburtstag und ich fand das nie irgendwie schlimm oder schade. Geschenke gabs immer getrennt, weihnachtliche Deko am Geburtstag fand ich nicht problematisch. Das Einzige ist halt, dass es dann wieder ne lange Zeit ist, bis man sich was wünschen kann. Aber wenn man jetzt im November oder Januar Geburtstag hätte, wäre das ja ähnlich.

    Den Kindergeburtstag hab ich einige Zeit lang dann im Sommer nachgefeiert. Dafür gibts, glaub ich, auch relativ viel Verständnis, dass ein Kind auch mal draußen feiern mag.

    Vielleicht stört dein Dezembermädchen das auch nicht. Und wenn doch, finde ich deine Ideen gut :)

    Mit der Großen (2011), dem Mittleren (2014), dem Ministernchen (2015) und der Kleinen (2018)

  • Eine Schulkameradin hat immer Halbgeburtstag gefeiert. Jedenfalls den Kindergeburtstag. Statt am 24.12 am 24.6. Lustig war die "almost teen" party mit 12,5 Jahren.

    Wie das Familienintern gemacht wurde, weiß ich allerdings nicht.

    LG, Kalliope

    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Ich kämpfe jedes Jahr aufs Neue, dass der Geburtstag von meine kleinen Weihnachtselfchen nicht untergeht. Denn meine Mittlere hat nicht nur im Dezember Geburtstag, sondern auch noch am 1. Weihnachtstag. #kreischen

    Kindergeburtstag wird grundsätzlich erst im Januar nachgefeiert. An ihrem Geburtstag kommt die ganze Familie mit Omas, Opa, Onkel, Tante, Cousin und Cousine zu uns.

    Und ich muss die Omas jedes Jahr drum Bitten, darauf zu achten, dass wir in erster Linie Geburtstag feiern und nicht Weihnachten und sie bitte keine kompletten Koffer mit Geschenken für jedes Kind mitbrigen (denn genau das hat eine Oma schonmal gemacht #hammer ).

    Eigentlich wollen wir gerne eine Sommerparty einführen, als Ersatz/ Ergänzung zum Kindergeburtstag. Aber das war die letzten zwei Jahre Dank Corona halt etwas schwierig. Mal schauen, ob wir das dann dieses mal machen.

    Wir versuchen auf jedenfall schon, den Gebrtstag Geburtstag sein zu lassen. Am 24. gibt es Bescherung für alle. Am 25. sollte es dann eigentlich nur noch Geburtstagsgechrnke geben oder maximal Kleinigkeitem für die Geschwister.

    Aber so ganz klappt das nicht.

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love

  • Ich habe am Nikolaustag Geburtstag und finde es toll!

    Klar, ganz dicht an Weihnachten ist sicher etwas schwieriger, aber für mich gehören Weihnachtsstimmung, Adventskranz, Kerzen, Adventskalender,Stollen.. schon immer zu meinem Geburtstag dazu und ich mag das sehr.

    Morgens gab es einen gefüllten Stiefel für alle und im Dämmerlicht eine Geburtstagskerze am Frühstückstisch für mich allein. Nachmittags Geburtstagstisch mit der Familie und am Wochenende Feier mit Freunden.

    Ich hatte in meiner Kindheit und Jugend noch nie Absagen wegen Adventsmüdigkeit, vielleicht aber auch, weil es Anfang Dezember ist. Andererseits lieben Kinder ja Weihnachten und haben vermutlich noch keinen großartigen Stress , sodass sie eine Geburtstagsfeier absagen würde. Auch als Jugendliche wohl eher nicht; da würde ich mir keine Sorgen machen.

    Glaub mir, Dein Dezembermädchen wird ihren Geburtstag genauso toll finden, wie die beiden Großen!

  • Mein Kind hat am 28.12. Geburtstag und wir feiern am dem Tag nur mit erweiterter Kernfamilie. Kinder- bzw. Kumpelgeburtstag seitdem es 7 geworden ist, immer Ende Juni. Erst aus der Not heraus, weil wegenUmzug in Baustelle kein geeigneter Raum fertig war. Aber seitdem freiwillig.

    Geschenke gibt's doppelt an richtigen Geburtstag. Aber im Sommer auch trotzdem das, was es für den Sommer draußen braucht. Inliner, Fahrrad etc.

    Aber bis 7 war es trotzdem toll an den Geburtstagen.

    Ich bin sicher, dass sich bei euch auch ein Weg findet, und sich dein Kind "trotzdem" über seinen Geburtstag freut #blume

  • ui dann hat deine kleine am gleichen Tag Geburtstag wie mein Großer #cool

    Ich finde den Geburtstag noch recjt weit weg von Weihnachten. Seim eigentlicher termin wäre der 26.12 gewesen, das wäre doch schon wesentlich enger.

    Kindergeburtstag feiern wir immer, wegen Advent hat noch kein Kind abgesagt.

    Raus gehen tun wir auch immer. Letztes jahr haben wir komplett draussen gefeiert.

  • Mein Tochterkind hat nächste Woche Geburtstag. Am Wochenende (4. Advent) kommt dann die Familie und es ist eine ganz normale Geburtstagsfeier. Weihnachtsdeko gibt es hier eh nur sehr sparsam - stört daher nicht. Das ein oder andere Plätzchen auf dem Kaffeetisch ist verzeihlich. Gern gesehen wird Erdbeerkuchen mit Gartenerdbeeren. Kindergeburtstag haben wir versucht immer zeitnah zu feiern (was tatsächlich nicht so einfach ist), aber die Tendenz geht inzwischen zu Januar. Muss mal nachfragen, wie sie es dieses Jahr machen möchte.

    Einzige Schwierigkeit für uns: Genügend Geschenkideen aufzutreiben, damit Geburtstag und Weihnachten gut abgedeckt sind. Dieses Jahr sieht es noch recht dünn aus. Ein paar kleine Ideen habe ich, aber es dürfte noch eine größere anklopfen.

    Vielleicht schaffe ich es nächstes Jahr mal konsequenter zu sammeln, wenn mir eine Idee über den Weg läuft.

    An ihrem Geburtstag gibt es morgens Kuchen und Geschenke und nachmittags hat sie Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt. Wir schauen, ob wir da einen netten Tagesabschluss finden.

    Yeza

    My life falling apart

    Over and Done!

  • Mein Mann hat kurz vor Weihnachten Geburtstag. Ich nehme immer die Weihnachtsdeko vom Esstisch runter und der Raum wird "geburtstäglich" dekoriert. Er kriegt genauso viele Geschenke wie wenn er im Sommer Geburtstag hätte. Kein weihnachtliches Geschenkpapier, eine normale Geburtstagskarte, Blumen, Kuchen, sämtliche Geburtstagsrituale die wir in der Familie haben. Dieses Jahr möchte er gern auf einen bestimmten Weihnachtsmarkt gehen, aber das ist in den 18 Jahren, die wir zusammen sind ( #love ), das erste mal dass wir was Weihnachtliches an seinem Geburtstag machen.

    Edit: ich wollte noch sagen, dass ich deine Fotos von Geburtstagen, die du manchmal postest, immer so schön und liebevoll finde. Der Geburtstag eurer Kleinen wird ganz sicher genauso besonders.

  • Bei uns ist es der 2. oder 3. Advent mit der Feier und bisher war alles unproblematisch. Ich lege die Feier immer auf den nächsten Samstag nach dem Geburtstag und wir machen eine längere Feier und starten schon mittags. Die meisten Eltern der eingeladenen Kinder machen in der Zeit letzte Weihnachtsbesorgungen und holen die Kinder am Nachmittag ab.

    Nur die Zahl der Geschenke ist manchmal nervig, so viel fällt uns gar nicht ein. Unterm Jahr fällt immer was an, so dass er dann trotzdem Sachen bekommt, weil geänderte Interessen und Bedürfnisse in dem Alter kein Jahr Zeit haben.

    Mein Advent ist nie ruhig ☺️. Nach dem Geburtstag folgt gleich Weihnachten…

  • Wir haben Ende November zu bieten und ich würde dir raten die weihnachtsdeko trotzdem schon zu machen. Und die geburtagsdeko für ein paar tage quasi bunt dazwischen zu setzen.

    1. advent ist bei uns immer Geburtstag. Am zweiten Advent noch nicht so stimmung. Und so richtig weihnachtlich wird es erst zum 3. Advent. Und eigentlich finde ich das viel zu kurz.

    Wenn ihr jetzt erst am dritten Advent Geburtstag feiert, dann beraubt ihr euch ja jeder Vorweihnachtszeit. Es kann als Kind, so denke ich, sehr schön sein, in der Weihnachtsdekozeit Geburtstag zu haben. Gerade wenn die Kinder noch kleiner sind, unter 8 jahre, und Jahreszeiten und Monate noch nicht intellektuell verstanden haben, sondern es mehr ein Gefühl ist, dann beginnt doch die Vorfreude auf den Geburtstag für ein Dezemberkind mit der ersten weihnachtsdeko oder dem ersten Weihnachtsmarkt. Genauso wie ein Frühlingskind Erdbeeren oder Ostern und ein Sommerkind kurze Hosen und Hitze oder der erste freibadbesuch und ein herbstkind bunte Blätter oder Dunkelheit oder Schal und Mütze als Markierung nimmt, das bald der Geburtstag ansteht.

    Ansonsten kenne ich eine Familie, die die halben Geburtstage im juni dann groß als kindergeburtstag gefeiert haben.

  • Mein großer hat am Sonntag Geburtstag. Tatsächlich war das zu Zeiten als noch mit Eltern gefeiert wurden das manchmal schwierig, weil die Adventswochenenden bei vielen Leuten sehr ausgeplant sind. Der Effekt war aber spätestens ab dem 5. Geburtstag Weg und die Leute bringen uns immer sehr gerne ihre Kinder für ein paar Stunden #ja oder über Nacht #ja außerdem ist quasi nie jemand im urlaub.

    Ansonsten gab es schon manchmal große Geschenke für beides zusammen, aber hier herrscht eh Geschenkeflut, das ist nicht schlimm.

    Tatsächlich ist glaub ich gefühlt für mich das Problem größer - ich komme nämlich immer erst so richtig gedanklich in der Weihnachtsvorbereitungszeit an wenn der Geburtstag vorbei ist. Und dann ist die Zeit so kurz #haare

    Und der zweite hat dann in der ersten Januarwoche Geburtstag...

  • Ich selbst habe auch im Dezember Geburtstag und habe das als Kind nie negativ erlebt. Es gab immer eine "normale" Geburtstagsfeier und es gab immer explizit Geburtstagsgeschenke.

    Der einzige Nachteil für mich als Kind war, dass ich immer knapp ein Jahr warten musste, bis es wieder Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenke gab :) Auch "passten" die Geschenke halt nicht immer zur Jahreszeit, aber das kennen ja viele Menschen die im Winter Geburtstag haben.

  • Wir haben mehrere Familienmitglieder und Freunde die in der Weihnachtswoche Geburtstag haben. Meine Töchter in den ersten Januartagen. Erwachsene und große Kinder bekommen oft einen Geburtstagsbrunch, das finde ich immer sehr schön und passend.

    Bei uns kommt der Weihnachtsschmuck erst frühestens am 20.12 und geht in den ersten3 Silvestertagen damit die Geburtstage auch nicht unter dem Weihnachtsfest leiden. Wenn der Weihnachtsschmuck gegangen ist kommen bei die schöne Geburtstagsspirale, Lichter, Blumen( Primeln) und schöne Fensterdeko dran.

    Den Kindergeburtstag gab es immer genau 6 Monate später im Juli wenn gewünscht. Meine Große wird 17 und fand das immer eine gute Lösung. Um den Geburtstag gab es immer einen Ausflug mit 2 Freundinnen, die beste Freundin hat 2 Tage vorher Geburtstag, damit passt es immer gut mit dem Ausflug.