Leben ohne Schilddrüse

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo ihr lieben,

    Im Februar muss ich mich von meiner Schilddrüse verabschieden. Sie besteht nur noch aus Zysten und drückt jetzt auf die Luftröhre. Zudem kann man nicht 100% ausschließen, das sich in einem knoten der da auch noch hängt, evtl. Krebs befindet.

    Tja #hmpf

    Wie lebt es sich denn so ohne Schilddrüse?

    Wie ging es euch nach der OP?

    Das wird meine erste Vollnarkose und meine erste größere OP, ein wenig nervös bin ich jetzt schon #pfeif

    Liebe Grüße,

    Ani

  • Ich kenne das nur aus dem Bekannten-/Familienkreis. Das ist bei allen problemlos gelaufen. Es braucht nach der OP Geduld bis die richtige Dosis Thyroxin gefunden wird, dass kann einige Monate dauern (meine Schwiegermutter war nach einem Jahr erst soweit, dass sie sich wieder wohl gefühlt hat).

    Hier im Forum gibt es mehrere, die melden sich bestimmt noch.

  • Hallo Ani,

    Ich habe zwar nur eine "halbe" gelassen, aber ich fand es befreiend, dass es aufmal nicht mehr gedrückt hat. Ich kann dieses Jahr wieder Rollkragenshirts anziehen ohne dass es mich würgt. Sehr schön #super

    Bei mir war die OP recht unkompliziert, nur mir wars ziemlich über von der Narkose. <X Ich bekam schnell Vomex Infusion und noch irgendwas anderes, das war gut.

    Die Wartezeit im KH war weng zermürbend (erst auf OP, dann auf Histologie Befund), aber auch das ist umgegangen.

    Hinterher war ich schon sehr platt und habe viele Stunden im Garten im Liegestuhl verbracht...

    Alles Gute dir!

    kleiner Chinesischkurs: grosse Schwester - jie jie; kleine Schwester - mei mei

  • Wenn es richtig eingestellt ist, ist es besser als vorher. Man hat kein Druckgefühl mehr, man bekommt besser Luft, man kann auch den Hals besser bewegen. Und es sieht besser aus. Die Narbe verblasst mit der Zeit, man sieht sie kaum noch.

    Wichtig ist, für die Zeit danach erstmal langsamer zu machen. Ich hatte keine Reha oder so, das war falsch. Man ist durch den Hormonabsturz und nur langsames Wiederauffüllen mit Hormonen (die bei mir nicht wirkten, aber das ist selten!) doch erstmal sehr platt.

    Alles Gute. Ich fand die OP wesentlich angenehmer als z. B. die Kaiserschnitte. Man hat nicht soviele Schmerzen, man ist nicht so eingeschränkt.

    Falls bei dir auch Krebs drin ist wie bei mir, ist das meistens abgekapselt mit freien Rändern und da muss danach dann nichts mehr gemacht werden.

  • War bei mir 2016 genau wie bei dir.

    OP ist ne unangenehme Vorstellung, so am Hals rumschnibbeln, wenn man da überstreckt in Vollnarkose liegt. So fühlt man sich danach auch. Meine gesamte SD musste raus. (SD-Krebs ist suuuuuuper unwahrscheinlich und selbst wenn, SD raus, Krebs raus, fertig.)

    Aber: Nach 24h tat mir nix mehr weh, fand ich die Wunddrainage nur noch lästig. Nach 48h bin ich mit erstmal gepeilter Thyroxin-Dosis-Verschreibung nach Hause, nach 2 Wochen wieder arbeiten. An der Thyroxineinstellung haben wir noch ein Weilchen schrauben müssen, aber seither ist das stabil und immer gleich. Narbe tut längst nicht mehr weh (die war im 1. Sommer noch etwas empfindlich), man sieht sie kaum.

    Ich hatte ja schon öfter das Vergnügen, wegen was Ernsthaftem im KH zu landen und die SD-Resektion war von allem echt das kleinste Problem.

    Keep cool und freu dich, dass dir die Wechseljahrsundwasauchimmerschilddrüsenschwankungen fortan am Ar*** vorbeigehen können.

  • Oh man, ihr glaubt gar nicht, wie froh mich eure Beiträge machen!

    Genau so erträume ich es mir auch - endlich wieder normal schlucken können, kein geräusper mehr, seit langer, langer Zeit mal wieder eine Kette tragen können 8o

    Depressionen habe ich seitdem ich denken kann, vielleicht ändert sich da ja auch was…ich bin so gespannt.


    Tausend Dank für eure Beiträge, die beruhigen mich so dermaßen #love