Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe Raben,

    der 5-Jährige langweilt sich derzeit sehr beim Autofahren. Kennt ihr ein paar lustige Spiele fürs Auto? Derzeit spielen wir immer Mal „Ich sehe was, was du nicht siehst“ oder Tiere raten (jemand denkt sich ein Tier aus, gibt Hinweise und die anderen müssen raten). Das wird aber auch irgendwann langweilig. Ich bin nur Beifahrerin, kann mich also auch aufs Kind konzentrieren.

    Habt ihr Ideen?

  • hier war eine Anlehnung an Stadt-Land-Fluss beliebt. Vorausgesetzt sie interessiert sich schon für Buchstaben und Laute.

    wir haben einen Buchstaben ausgesucht, oder zufällig ermittelt. Und dann versucht so viele Wörter wie möglich mit diesem Buchstaben zu finden. Ohne Punkte oder so was. Reihum, oder wem etwas einfällt. Und wenn uns nichts mehr eingefallen ist, haben wir einen anderen Buchstaben genommen.

    Das selbe kann man auch abwandeln. Also möglichst viele Unterbegriffe zum Thema "Bauernhof", "Auto", " zu Hause", etc.

    Wir hatten oft ein Kuscheltier oder eine Handpuppe dabei

    Wir haben Strassenschilder geübt, bzw. ich habe möglichst alle Strassenschilder, denen wir begegnet sind, benannt. Manche habe ich erklärt, manchmal haben wir uns darüber unterhalten.

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Es gab bei al*di mal ein Auto-Bingo. Das waren pro Thema drei beschichtete Karten und man musste die Sachen ankreuzen, die man unterwegs sieht. Wie bei Bingo waren die Sachen leicht unterschiedlich angeordnet und wer zuerst eine Reihe hat, hat gewonnen.

    Themen waren Automarken, Sachen, die man unterwegs sieht (Brücke, Ampel, Zaun,...) und noch irgendwas. Ich kann mal gucken, ob ich es noch finde, aber ihr braucht sicher neue Stifte, die dürften um sein. (Abwischbare Folienstifte)

  • Meine Kinder spielten eine Weile Autofahr Bingo.

    Ich weiß nicht ganz genau wie es geht, aber sie einigen sich vorher auf eine Reihe von Dingen, die es zu entdecken gilt und tragen diese in eine Tabelle ein. Wer zuerst ein Bingo hat, gewinnt. Ich denke es sind die normalen Bingo Regeln, die ich nicht kenne, die sich vermutlich nachschauen lassen.

    Außerdem haben sie ab und zu Fenstermalstifte mit eingepackt und die Seitenfenster angemalt.

    Tierschlange: jemand beginnt mit einem Tier, der nächste muss ein Tier sagen, das mit dem letzten Buchstaben der Starttieres beginnt: also: Elefant- Tiger- Ratte- Esel….

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Wir spielen öfter ABC-Spiele, zB mit Tieren, Pflanzen, Essen oder Namen etc. Also wir suchen Tiere die mit A anfangen, dann die mit B anfangen etc. Die Kinder dürfen anfangen und für mich ist es dann schwieriger noch etwas zu finden, also ich mache auch gerne mit #super

    Große Kleine 09/10 und ganz Kleine 06/16

  • Wer bin ich: einer überlegt sich eine Person, die anderen müssen mit ja/ nein fragen herausfinden wer man ist


    Wir fahren in den Urlaub und nehmen mit

    A Anorak

    B Ball

    C Creme

    Je nachdem wie schwierig wir es wollen, müssen es Sachen sein die wir wirklich mit haben, oder erfundenes

    Wer zuerst ein Rotes/ gelbes/ blaues Auto sieht

    Dann haben die Kinder Kopfhörer und hören ihre eigenen Hörspiele

    Wir jausnen unglaublich viel.

  • In dem Alter wurden hier die TipToi Stifte und Bücher extrem viel genutzt. Da kann man übrigens auch Kopfhörer anschließen, damit sie einen nicht wahnsinnig machen :D Die waren total super dafür. Hatten in der Mitte dann so eine rutschsichere Kiste, wo die Bücher alle drin waren.

  • vielen Dank für die vielen Tipps!

    Buchstabenspiele gehen noch nicht, aber einfache Rechenspiele sind eine gute Idee, das werden wir noch ausprobieren! Dinge zählen findet er eigentlich auch gut, da fällt mir bestimmt noch was zu ein. Am Montag haben wir „Ich packe meinen Koffer“ gespielt, das hat ihm gut gefallen und danach hat er selbst sich Geräusche raten ausgedacht. Bingo werde ich mal auf der nächsten längeren Fahrt ausprobieren, da gibts bestimmt Vordrucke irgendwo zum runter laden. Normalerweise sind wir gar nicht so lange unterwegs, aber derzeit erscheinen ihm schon die 30 Minuten bis zur Oma wie eine Ewigkeit mit entsprechendem Gemotze…