Sommerurlaub ohne Auto

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Die Jugendherberge in Rügen ist interessant. Direkt am Meer und im (noch) längsten Haus der Welt. Drumherum ist einiges zu erleben und mit der Bahn kommt man auch überall hin.

    Die jh binz ist schöner als prora. Direkt am strand und mitten in der kleinstadt. Proras Strand ist nicht so schön und man braucht fahrrad um wo hinzukommen.

  • Wir haben kein eigenes Auto und daher viele Sommerurlaube ohne Auto gemacht.

    Deutsche Nord- und Ostseeküste funktionierte gut, mehrmaliges Umsteigen bei An- und Abreise unbegriffen. An der Nordsee waren wir immer auf einer autofreien Insel, an der Ostsee am Darß, in Rerik und in Boltenhagen. Wir hatten immer Ferienwohnungen, in Boltenhagen damals ein Häuschen auf einem Campingplatz, das war wirklich schön. Fahrräder immer vor Ort ausgeliehen und zwei große Gepäckstücke vorgeschickt. Zumindest als die Kinder klein waren, sobald wir in der "Jede(r)-ein-Rollkoffer"-Phase angelangt waren eher nicht mehr.

    Wie macht ihr das mit den Kindersitzen? Das ist das, was mich an "das letzte Stück mit dem Taxi" immer etwas schreckt.

    Ganz ehrlich: in der doch sehr kurzen Zeit, als das relevant war, haben wir die Kinder für ein "letztes Stück Taxi" auf das gesetzt, was eben da war. Das ist aber eine Weile her, und ich denke, dass man heutzutage bei der Taxi-Buchung angibt, dass der Fahrer einen Kindersitz, der mehr ist als eine Sitzerhöhung ist, mitbringt. Also mit ein bisschen Vorlauf sollte das machbar sein.

    Frankreich finde ich jenseits der großen Städet ohne Auto schwierig. Da haben wir unser Carsharing genutzt. Allerdings waren wir da auch immer zelten - denn zumindest an der Atlantikküste ist es während der Sommerferien eigentlich illusiorisch / schweineteuer eine feste Unterkunft auf einem Campingplatz oder eine Ferienwohnung zu buchen. Also einigermaßen in Strandnähe.

    Letzten Sommer waren wir in Italien. Mit Zug und Bus. Und das war wirklich gut! Pünktliche Züge, Anschlüsse, die funktionieren! Ein Traum.

    Falls es dir weiter südlich zu warm ist, würde ich nach Südtirol bzw. in die Dolomiten fahren. Von Süddeutschland aus problemlose Anreise mit dem Zug, und, soweit ich das jetzt gesehen habe, vor Ort ein wirklich gutes Bussnetz. Meine Kinder haben die Verbindungen immer mit Google gesucht und zuverlässig gefunden. Musste ich leider zugeben.

    OpenStreetMap zeigt auch die Bushaltestellen und man kann dann konkret suchen, welche Busverbindungen es vor Ort bzw. in der Nähe einer Ferienwohnung tatsächlich gibt. So mache ich das immer.

  • Wie alt sind denn Deine Kinder?

    Im Sommer 2,5 und 7. Der Kleine kann natürlich noch nicht mit entscheiden wo es hingehen soll.

    D.h. mit Leihfahrrädern vor Ort für die gesamte Familie ist es ehet schwierig. #gruebel

    Bisher hat das meist gut geklappt. Meist gibt es ja für Kinder Sitze oder Anhänger. Letztes Jahr hatten wir dann das erste Mal ein Kinderrad geliehen. Da ist eher das Problem, dass der Große zwar schon gut fährt, aber wenn er nicht in Stimmung ist, wird jeder Kilometer zur Qual. #rolleyes

    Autofreie Nordseeinseln schau ich nochmal. Quasi das Problem zur Lösung machen. Gefällt mir #ja

  • Im Sommer 2,5 und 7. Der Kleine kann natürlich noch nicht mit entscheiden wo es hingehen soll.

    D.h. mit Leihfahrrädern vor Ort für die gesamte Familie ist es ehet schwierig. #gruebel

    Bisher hat das meist gut geklappt. Meist gibt es ja für Kinder Sitze oder Anhänger. Letztes Jahr hatten wir dann das erste Mal ein Kinderrad geliehen. Da ist eher das Problem, dass der Große zwar schon gut fährt, aber wenn er nicht in Stimmung ist, wird jeder Kilometer zur Qual. #rolleyes

    Autofreie Nordseeinseln schau ich nochmal. Quasi das Problem zur Lösung machen. Gefällt mir #ja

    Wir haben ja auch öfters Nordseeinselurlaub gemacht und immer schöne Alternativlösungen gefunden beim Fahrradverleih, z.B. Eltern- Kind- Tandems.

  • Die Ile de Ré ist super schön und extrem fahrradfreundlich.

    Umsteigen müsstet ihr sicher, aber nicht in Paris, ich vermute eher in Angoulême (das ist der Zug nach Bordeaux). Ich könnte Dir das raussuchen, wenn es Dich interessiert

    Darf ich das nochmal hochholen? Das sieht so schön aus und die Anreise scheint wirklich machbar und die Infrastruktur ziemlich gut für Autofeinde ;)

    Nur wird mir immer der Umstieg in Paris angezeigt. Immerhin, zwei Stunden Umstiegszeit, aber wenn es ohne ginge, wäre natürlich super. Wir kommen aus Richtung Offenburg/Karlsruhe.

  • Probier mal mittwochs, da fährt mittags ein TGV von Strasbourg nach Poitiers (über Marne-La Valée, also am Rand von Paris vorbei), dort kann man dann nach La Rochelle umsteigen.

    Ja, den meine ich. Ich finde ihn auf der französischen Seite (SNCF) auch an anderen Tagen , hab aber jetzt nur mal auf gut Glück irgendwas eingegeben ... (und es gibt auch einen Zug mit Umstieg in der Nähe von Tours.)

    Kuekenmama schreib mir gern die genauen Daten und ich suche nach einem Zug. Es geht ganz sicher ohne Umstieg in Paris, ich habe die Schwiegerfamilie nicht weit von dort und bin das schon öfter gefahren ;)

    Doubt kills more dreams than failure ever will #sonne

  • Probier mal mittwochs, da fährt mittags ein TGV von Strasbourg nach Poitiers (über Marne-La Valée, also am Rand von Paris vorbei), dort kann man dann nach La Rochelle umsteigen.

    Ja, den meine ich. Ich finde ihn auf der französischen Seite (SNCF) auch an anderen Tagen , hab aber jetzt nur mal auf gut Glück irgendwas eingegeben ... (und es gibt auch einen Zug mit Umstieg in der Nähe von Tours.)

    Kuekenmama schreib mir gern die genauen Daten und ich suche nach einem Zug. Es geht ganz sicher ohne Umstieg in Paris, ich habe die Schwiegerfamilie nicht weit von dort und bin das schon öfter gefahren ;)

    Also, wir haben ja noch nicht genauer geplant, aber irgendwie so Mitte/Ende August wäre gut. Gerne Samstags, z.B. der 12. August ab Offenburg. Und dann halt so, dass man nicht zu spät in La Rochelle ist, weil man ja auch noch auf die Insel fahren muss.

    Ich freunde mich eigentlich gerade schon mit Paris-Montparnasse an, aber jetzt interessiert es mich doch.

    (Aber bitte kein Stress. Nur wenn du Zeit und Lust hast).

  • Am Bahnhof Montparnasse muss man richtig lange unterirdische Gänge gehen (10 Minuten ca.) und es gibt teils keine Rolltreppen, sondern man muss das Gepäck wuchten. Wir haben deshalb ein Taxi genommen, um direkt hinzukommen - wussten allerdings nicht, dass wegen der Tour de France der Bahnhof abgesperrt war. Ich würde das, auch wenn es eine Ausnahmesituation war, nicht mit kleinen Kindern machen, sondern eine Verbindung über Marne La Vallée buchen. Dort sind wir auf der Rückfahrt umgestiegen und es war eine völlig andere Sache, ganz unproblematisch.

  • Kuekenmama kein Problem, ich habe gerade schon geschaut nur leider zeigt es mir auch keine Verbindung an? #gruebel Ob das Datum zu weit in der Zukunft liegt? Oder ist mein Hirn zu müde? Ich versuche es die Tage gern noch einmal, ob ich es morgen schaffe, weiß ich noch nicht. Aber ich bin mir sicher, dass es die Verbindungen gibt, und irgendwo muss man sie ja buchen können :)

    Doubt kills more dreams than failure ever will #sonne

  • Kuekenmama kein Problem, ich habe gerade schon geschaut nur leider zeigt es mir auch keine Verbindung an? #gruebel Ob das Datum zu weit in der Zukunft liegt? Oder ist mein Hirn zu müde? Ich versuche es die Tage gern noch einmal, ob ich es morgen schaffe, weiß ich noch nicht. Aber ich bin mir sicher, dass es die Verbindungen gibt, und irgendwo muss man sie ja buchen können :)

    Alles gut. Ich bin ehrlich gesagt erleichtert, dass ich nicht einfach zu doof bin das zu finden. Vielleicht liegt es wirklich am Datum.

  • Kuekenmama schau mal, worüber ich gerade gestolpert bin - vielleicht wäre das was für Euch.

    Der Atlantik dort ist traumhaft.

    https://bnn.de/karlsruhe/von-…g-nach-bordeaux

    Ja, im anderen Urlaubsthread wurde es auch schon verlinkt. Die Verbindung ist echt super, schade, dass sie so spät zurück geht.

    Aber Frankreich ist definitiv wieder im Rennen. Einen Unterkunftstipps hast du da in der Gegend nicht zufällig? :)