Realschule trotz Gymnasialempfehlung?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe RabInnen,

    Meine Tochter kommt in die 5. und kommende Woche sind die Schulanmeldungen. Also, äh, morgen. #angst Sie hat eine Empfehlung fürs Gymnasium.

    Zur Auswahl stehen:

    - Stinknormalen Gymnasium, mit dem Bus ohne Umsteigen zu erreichen.

    - Neu gegründetes Gymnasium mit innovativem, freien Konzept, kaum Frontalunterricht, sehr montessoriorientiert, ich glaube, das wär genau das richtige für sie, doof zu erreichen, man muss umsteigen an ner doofen Stelle, aber wird zu bewältigen sein

    - eine ganz tolle Montessorischule im Nachbarort. Verbindung OK, ohne umsteigen und danach 600 Meter laufen. Aber: Es ist ne Realschule plus.

    Meine Tochter langweilt sich in der Schule, findet starren Frontalunterricht schrecklich, verliert immer mehr die Lust am Lernen, am Neuen, in den letzten vier Jahren ist ihre komplette intrinsische Motivation (die davor bei ihr riesig war!) Hops gegangen.

    Ich wünsche ihr sehr, dass das durch den anstehenden Schulwechsel besser wird - an einem regulären Gymnasium, an dem alles läuft wie bisher, nur mit höherem Arbeitspensum, wird es das aber vermutlich nicht.

    Deswegen tendiere ich zu Monte und neuer Schule. An der Monte darf sie im März drei Tage hospitieren, was ich richtig toll finde. Aber ich bin unschlüssig - macht es Sinn, ein Kind auf die Realschule zu schicken, das eine Gymnasialempfehlung hat?

    Ist es blöd, wenn man nach der 10 dann auf ein G9 Gymmi übertreten will, muss man da super viel nachholen? (Am Gymnasium läuft's ja einfach so mit und man macht halt automatisch immer weiter).

    Als Erstwahl gebe ich also neue Schule an, aber ist Monte Realschule eine Option, wenn wir da nicht genommen werden? Oder wenn sie so begeistert ist nach der Hospitation, dass sie unbedingt hin will?

    Achso, falls es wichtig ist: wir sind in RLP.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Hospitieren ist super und dein Plan auch. Ich kenne mehrere Kinder die (hier in BY) auf eine Realschule gegangen sind, obwohl die Noten auch fürs Gymnasium passend gewesen wären. Zum späteren Wechseln benötigt man bei uns eine zweite Fremdsprache, die man notfalls nachlernen muss oder eben schon geplant auf der Realschule lernt. (Hier nennen sich die Montessori-Schulen gar nicht Realschule, man macht dann externe Prüfungen für die Abschlüsse. Wie wäre das bei euch?)

  • Neu gegründetes Gymnasium mit innovativem, freien Konzept, kaum Frontalunterricht, sehr montessoriorientiert, ich glaube, das wär genau das richtige für sie, doof zu erreichen, man muss umsteigen an ner doofen Stelle, aber wird zu bewältigen sein

    Das wäre vermutlich meine Wahl, auch wenn es schlecht zu erreichen ist. Realschule Plus in RLP ist ja eher wie Hauptschule in anderen Bundesländern. Ich würde mir da jetzt weniger Sorgen wegen eines eventuellen Wechsels zur Oberstufe machen. Bis dahin sind sie alt genug, um zu wissen, was sie möchten und gegebenenfalls etwas nachzuarbeiten. Aber ich hätte Sorge, dass das Kind sich sehr langweilt. Auch wenn bei Montessori eher im eigenen Tempo gelernt wird, fehlen vermutlich einfach Kinder, da auf ähnlichem Niveau lernen können und mit denen gut zusammen gearbeitet werden kann.

  • Bei uns auf die RS gehen immer wieder Kinder, die aufs Gym hätten gehen können, einfach weil die Schule einen guten Ruf hat. Gelangweilt hat sich bis jetzt keiner ;) Gerade bei tollem Konzept sollten doch auch Ideen da sein, wie man Gute fördert, oder?

    Hier wird die Große vermutlich nach der 10 in die Oberstufe wechseln und das ist an ihrer Schule sehr häufig. Also nichts ausgeschlossen, nur weil man auf der RS war. Falls ihr euch dafür entscheidet, dann halt darauf achten, eine zweite Fremdsprache zu wählen, sonst muss man die in der gesamten Oberstufe neu belegen.

  • Was will das Kind denn? Meine Wahl wäre ja die schlecht zu erreichende Schule.

    Und ich würde mir auf alle Fälle die Ausstrahlung der Schüler*innen anschauen, nicht nur das Konzept. Und überlegen, ob ich das für mein Kind möchte, dass es sich in diesem Umfeld bewegt, davon geprägt wird und sich evtl. auch so verhält oder evtl. draußen fühlt.

    Hier ist es so, dass es Vertiefungskurse gibt, wenn man von einer anderen Schulform kommend nach der 10. Klasse ans Gymnasium wechselt.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.

    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

    Whatever you want, it isn't me.

    Other people's ambitions are not my specialty.

    Sometimes I can see from here clear to the ocean.

    Sometimes I'm blind.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Die Kultusministerien begegnen der Unbeliebtheit der Hauptschulen mit unterschiedlichen Mitteln.

    - RLP --> Realschule plus

    - Hessen --> Gesamtschule (an ehemaligen HS-Standorten sind das i. d. R. welche ohne Oberstufe)

    - Ba-Wü --> Gemeinschaftsschule, außerdem müssen neuerdings die Realschulen einen Bildungsgang anbieten, der zur Berufsreife (früher Hauptschulabschluss) führt.

  • N. geht in die IGS. Dort kann sie alles bis zum Abi machen. Wenn sie will. Sonst Realschule, Fachabi.

    Ans Gymnasium hätte sie intellektuell "gemusst", das ADHS aber hätte uns einen Knüppel zwischen die Beine geworfen.

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013

    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Und ich würde mir auf alle Fälle die Ausstrahlung der Schüler*innen anschauen, nicht nur das Konzept.

    Das kann ich unterschreiben.

    Die Jugendlichen an unserer Realschule wirken entspannter und sozialer als an der anderen Realschule, die zur Wahl stand.

    Was sagt denn die Monte-Schule zum Niveau?

    Das liegt ja unter anderem auch noch am Einzugsgebiet.

  • Wir haben uns trotz Gymnasium Empfehlung für eine Realschule entschieden.

    Haben allerdings eine private mit vielen Kindern mit Gymnasium Empfehlung genommen bei der zwischen 86 und 92 danach Abi machen.

    Baden-Württemberg

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • Und ich würde mir auf alle Fälle die Ausstrahlung der Schüler*innen anschauen, nicht nur das Konzept.

    Das kann ich unterschreiben.

    Die Jugendlichen an unserer Realschule wirken entspannter und sozialer als an der anderen Realschule, die zur Wahl stand.

    Was sagt denn die Monte-Schule zum Niveau?

    Das liegt ja unter anderem auch noch am Einzugsgebiet.

    Wie findet man das denn raus, wenn man da niemanden kennt?


    Die Kultusministerien begegnen der Unbeliebtheit der Hauptschulen mit unterschiedlichen Mitteln.

    - RLP --> Realschule plus

    - Hessen --> Gesamtschule (an ehemaligen HS-Standorten sind das i. d. R. welche ohne Oberstufe)

    - Ba-Wü --> Gemeinschaftsschule, außerdem müssen neuerdings die Realschulen einen Bildungsgang anbieten, der zur Berufsreife (früher Hauptschulabschluss) führt.

    Heißt, auf der Realschule sind jetzt alle Hauptschüler und das Niveau eher gesunken?


    Was will das Kind denn? Meine Wahl wäre ja die schlecht zu erreichende Schule.

    Und ich würde mir auf alle Fälle die Ausstrahlung der Schüler*innen anschauen, nicht nur das Konzept. Und überlegen, ob ich das für mein Kind möchte, dass es sich in diesem Umfeld bewegt, davon geprägt wird und sich evtl. auch so verhält oder evtl. draußen fühlt.

    Hier ist es so, dass es Vertiefungskurse gibt, wenn man von einer anderen Schulform kommend nach der 10. Klasse ans Gymnasium wechselt.

    Hmm, das weiß ich halt alles nicht über die Leute dort..

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Gibt es an den Schulen einen Tag der offenen Tür oder Probeunterricht?

    Da bekommt man einen ganz guten Eindruck von den Schülern, finde ich.

    edit: Okay, hat sich erledigt, wenn die Anmeldungen morgen sind.

  • Heißt, auf der Realschule sind jetzt alle Hauptschüler und das Niveau eher gesunken?

    Ach echt, ist das so?

    Ja. Zumindest hier bei uns gibt es viel weniger Realschulen als es früher in der gleichen Gegend Realschulen und Hauptschulen zusammen gibt. Viele, die keine Gymnasialempfehlung bekommen, gehen auf die IGS. Zumindest von unserer Schule gehen nur sehr schwache Schüler*innen auf die Realschule oder welche, die an der IGS keinen Platz bekommen haben. Diese versuchen es aber dann sogar doch oft noch über das Gymnasium.

    Offiziell ist es natürlich so, dass Hauptschule und Realschule zusammengefasst wurden. Aber es gehen hier nur Kinder hin, die früher auf eine Hauptschule gegangen wären, eher sogar weniger. Ich möchte die Schulform nicht schlecht machen, aber ein Kind mit Gymnasialempfehlung würde ICH nicht hinschicken.

  • Heißt, auf der Realschule sind jetzt alle Hauptschüler und das Niveau eher gesunken?

    Ach echt, ist das so?

    Ja. Zumindest hier bei uns gibt es viel weniger Realschulen als es früher in der gleichen Gegend Realschulen und Hauptschulen zusammen gibt. Viele, die keine Gymnasialempfehlung bekommen, gehen auf die IGS. Zumindest von unserer Schule gehen nur sehr schwache Schüler*innen auf die Realschule oder welche, die an der IGS keinen Platz bekommen haben. Diese versuchen es aber dann sogar doch oft noch über das Gymnasium.

    Offiziell ist es natürlich so, dass Hauptschule und Realschule zusammengefasst wurden. Aber es gehen hier nur Kinder hin, die früher auf eine Hauptschule gegangen wären, eher sogar weniger. Ich möchte die Schulform nicht schlecht machen, aber ein Kind mit Gymnasialempfehlung würde ICH nicht hinschicken.

    Ah ok, verstehe. Ist halt die Frage, ob das bei einer privaten Montessorischule auch so ist. Oder ob da die Zielgruppe nicht andere sind. Aber weiß ich halt nicht.

    Gibt es an den Schulen einen Tag der offenen Tür oder Probeunterricht?

    Da bekommt man einen ganz guten Eindruck von den Schülern, finde ich.

    edit: Okay, hat sich erledigt, wenn die Anmeldungen morgen sind.

    Doch doch, gab's, waren wir auch an vielen. Aber ich finde, man hat da nicht so viel mitbekommen bzw wirken einfach alle nett.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Ah ok, verstehe. Ist halt die Frage, ob das bei einer privaten Montessorischule auch so ist. Oder ob da die Zielgruppe nicht andere sind. Aber weiß ich halt nicht.

    Das weiß ich auch nicht. Es kann schon sein, dass das da anders ist. Ist da auch eine Grundschule dabei? Manche Montessorischulen gehen ja von Kl 1-10, ich denke, da bleiben auch viele Kinder einfach auf der Schule und wechseln dann erst zur Oberstufe.

  • Ah ok, verstehe. Ist halt die Frage, ob das bei einer privaten Montessorischule auch so ist. Oder ob da die Zielgruppe nicht andere sind. Aber weiß ich halt nicht.

    Das weiß ich auch nicht. Es kann schon sein, dass das da anders ist. Ist da auch eine Grundschule dabei? Manche Montessorischulen gehen ja von Kl 1-10, ich denke, da bleiben auch viele Kinder einfach auf der Schule und wechseln dann erst zur Oberstufe.

    Ja. Ich schätze, ich werde einfach dort offen fragen, wie das Niveau ist, die Verteilung der Kinder mit den Empfehlungen und wieviele aufs Gymnasium wechseln, und hoffen, dass das nicht zu komisch kommt..

    Und ansonsten auf einen Platz auf dem neuen Gymnasium hoffen und darauf vertrauen, dass meine Tochter den Schulweg schon schaffen wir's.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Wir sind hier in Ba-Wü und da ist das noch etwas verschärft, weil es in unserer Umgebung nur G8 gibt.

    Ich habe ein Kind auf einem Gymnasium und würde das nie wieder machen. Wir haben von Januar bis jetzt wirklich jedes Wochenende mehrere Stunden gelernt, es fallen unglaublich viele Stunden aus, alles muss zuhause nachgeholt werden.

    In den Weihnachtsferien musste mein Kind ein Buch für Deutsch lesen, eins für Englisch, Ein Tag nach den Ferien wurde ein Vokabeltest und zwei Tage danach eine Mathearbeit geschrieben. Und mein Kind ist fit und kommt ganz gut klar. Aber es ist ein unheimlicher Zeitfresser.

    Wenn ich dann seinen Freund auf der Realschule sehe, der wenn überhaupt nur in den Hauptfächern Hausaufgaben hat, die er meistens schon in der Schule so nebenher erledigt, frage ich mich schon, wieso wir uns den ganzen Stress antun.

    Das Familienleben leidet da wirklich sehr darunter.

    Mein zweites Kind steht jetzt vor dem Schulwechsel und sagt schon von sich aus, dass es nicht aufs Gymnasium will trotz Empfehlung.

    Ich kenne mittlerweile einige Kinder, die nach der Realschule auf ein Gymnasium gewechselt sind und sich dann drei Jahre reinhängen, ein gutes Fachabi machen und davor eine gute Kindheit hatten ohne den ganzen Stress.

  • ... Aber es ist ein unheimlicher Zeitfresser.

    ...Wenn ich dann seinen Freund auf der Realschule sehe, der wenn überhaupt nur in den Hauptfächern Hausaufgaben hat, die er meistens schon in der Schule so nebenher erledigt, frage ich mich schon, wieso wir uns den ganzen Stress antun.

    ...Das Familienleben leidet da wirklich sehr darunter.

    ....

    Ich kenne mittlerweile einige Kinder, die nach der Realschule auf ein Gymnasium gewechselt sind und sich dann drei Jahre reinhängen, ein gutes Fachabi machen und davor eine gute Kindheit hatten ohne den ganzen Stress.

    Unser Sohn (jetzt 7. Klasse) hatte eine eingeschränkte Gymnasialempfehlung, aber hier in NRW entscheiden die Eltern.

    Wir haben es nicht gemacht, auch aus dem Grund, dass es uns zu sehr aufs Familienleben gegangen wäre. Er hat jetzt eine entspannte Schulzeit auf der Sekundarschule (ist wie Gesamtschule nur ohne Oberstufe), bringt gemütlich Einsen und Zweien nach Hause, ab und zu mal eine Drei, aber wir haben keinen Stress.

    Und ich hatte auch erst Angst, dass er sich nach unten orientiert, weil er sich auch immer an den etwas jüngeren orientiert hat.

    Und es ist von den Lehrern her das netteste Kollegium, das ich kenne. Die Schule wurde erst vor ein paar Jahren gegründet, der Jahrgang meines Sohnes war der Jahrgang, der die Schule praktisch komplett gemacht hat, so dass ab dem Jahr alle Jahrgänge vorhanden waren.

  • Ich finde, das neu gegründete Gymnasium hört sich super an. Ich war auf dem Infotag und war sehr begeistert.

    Es gibt für mich nur einen Nachteil: dein Kind wird immer das Älteste sein. Sie kann nicht den Schulalltag mit den höheren Stufen erleben. Für mich waren die "Großen" in der Schulzeit sehr wichtig.

    Ansonsten kann ich nur Gutes daran erkennen.

    Wo müsste sie denn umsteigen, dass es so schlimm ist?

    Welches "normale Gymnasium" noch für euch in Frage kommt, konnte ich nicht rauslesen ? aber ein G8 wird es wohl nicht sein, ich glaube, da waren die Anmeldungen schon, oder? Für die IGSen auch?

  • Ich finde, das neu gegründete Gymnasium hört sich super an. Ich war auf dem Infotag und war sehr begeistert.

    Es gibt für mich nur einen Nachteil: dein Kind wird immer das Älteste sein. Sie kann nicht den Schulalltag mit den höheren Stufen erleben. Für mich waren die "Großen" in der Schulzeit sehr wichtig.

    Ansonsten kann ich nur Gutes daran erkennen.

    Wo müsste sie denn umsteigen, dass es so schlimm ist?

    Welches "normale Gymnasium" noch für euch in Frage kommt, konnte ich nicht rauslesen ? aber ein G8 wird es wohl nicht sein, ich glaube, da waren die Anmeldungen schon, oder? Für die IGSen auch?

    Witzig, dann hätten wir uns da ja treffen können ;) Das Gutenberg ist das andere.. ist g9.

    Umsteigen müsste sie am kisselberg, unter die Brücke laufen, da in nen bus in den andern Stadtteil. Und das doofe ist halt, dass diese Verbindung nur alle halbe Stunde so stattfindet, also Bus verpasst bedeutet gleich, halbe Std warten.

    Das mit den älteren ist ja wirklich eine interessante Überlegung, die ich so noch gar nicht hatte

    Das klingt wirklich sehr entspannt und wie eine gute Entscheidung bei euch. Und dass das dann mit Wechsel auf Gymnasium schwer wird, da habt ihr keine bedenken?

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...