Wieder fit werden nach Streptokokken Angina

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Meine Tochter hat jetzt zum zweiten in kurzer Folge eine Streptokokken Angina und nimmt nun das zweite Antibiotikum #hmpf


    Ich würde gerne vermeiden, dass sie sich danach gleich wieder ansteckt.

    Was können wir denn zu Ihrer Stärkung tun?

    Vitamin C fällt mir ein.

    Darmflora aufbauen?

    Hat irgendjemand noch gute Ideen?


    Es geht ihr richtig schlecht, der armen Maus :(

  • Vitamin C usw. bringt bei häufig Streptokokken nicht nennenswert.

    Ganz oft ist die Ursache nämlich, dass Bakterien überdauert haben in irgend ner Schleimhatfalte o.ä. und sich wieder vermehrt haben.


    Was da nur hilft, ist den HNO draufschauen lassen, Abstrich im "gesunden " (also symptomfreien) Zustand machen lassen

    - und natürlich wenn da nix ist Ansteckungsquelle finden und ausschalten.

    Manchmal steckt man sich schlicht und ergreifend ständig gegenseitig wieder an. Grade in Familien und Kitas hat man das öfter mal, dass es über zig Wochen Ping-pong geht

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich glaube, die Person hat die zermahlene Tablette mit etwas heißem Wasser oder direkt in das Nutella gerührt, das übertüncht wohl alles. Und dann das Nutella essen (nicht schlucken) würde ich denken.

  • Ich glaube, die Person hat die zermahlene Tablette mit etwas heißem Wasser oder direkt in das Nutella gerührt, das übertüncht wohl alles. Und dann das Nutella essen (nicht schlucken) würde ich denken.

    Ah, danke.

    Ja, das probiere ich mal.

    Wir müssen 1,5 Tabletten schaffen zweimal am Tag und zermahlen war das vorhin mega viel Pulver.

  • Ich denke, dann würde ich es in etwas heißem Wasser auflösen und dann in Nutella rühren. Einen Versuch wäre es zumindest wert.

    Was verstehst du den unter heißem Wasser? Also von der Temperatur? Heiß ist bei mir alles ab 60 Grad aufwärts und da wäre ich mir nicht sicher ob das Medikament es überlebt?

  • Ich denke, dann würde ich es in etwas heißem Wasser auflösen und dann in Nutella rühren. Einen Versuch wäre es zumindest wert.

    Was verstehst du den unter heißem Wasser? Also von der Temperatur? Heiß ist bei mir alles ab 60 Grad aufwärts und da wäre ich mir nicht sicher ob das Medikament es überlebt?

    Heiß hätte ich mich auch nicht getraut.


    jascha , dieses gibt es wohl gerade nur als Tabletten. Das letzte war ein Saft. Mein Mann war mit ihr bei der Ärztin, der hat nicht auf dem Schirm gehabt, das zu hinterfragen.

  • Naja, warm. Also bei diesen Ratschlägen gehe ich davon aus, dass nichts gegen das Zerkleinern der Tablette spricht und so etwas bedacht wird (wurde es ja auch). Vielleicht löst es sich sogar in kaltem Wasser.

  • Ich würde wohl tatsächlich nochmal nach Saft fragen. Und wenn es den in der einen Apotheke nicht gibt, andere Apotheken durchtelefonieren. Erstaunlicherweise ist das sehr unterschiedlich, was die Apotheken so da haben oder nicht da haben. Wir haben jetzt vor kurzem 2x so ein angeblich nicht lieferbares AB bekommen.


    Ana Ich würde wohl versuchen, was für die Darmflora zu tun, z.B. jeden Tag ein gutes Naturjoghurt, evtl. mit ein paar Leinsamen, Haferflocken... Viel Obst und Gemüse, so sie das denn gern isst, schadet sicher auch nicht. Außerdem schauen, dass sie genug schläft.

    Und vielleicht was pflegendes für die Nasenschleimhäute (Hysan Pflegespray z.B.), wobei ich nicht weiß, ob das hilft. Ich merke aber bei mir, dass ich anfälliger für alles Mögliche bin, wenn ich meine Nase nicht gut pflege.

    Und dann habe ich im Winter mal eine Zeitlang so Hals-Abwehr-Tabletten gelutscht, weiß nicht mehr wie die hießen, aber ich hatte den Eindruck, dass ich mir damit im Kindergarten nicht ganz so schnell was eingefangen habe.


    Alles Gute für deine Tochter!

    Mein Großer hatte jetzt seit Ostern 3x Mandelentzündung, davon 2x Streptokokken... #hmpf Vorher noch nie...

  • Ich denke, dann würde ich es in etwas heißem Wasser auflösen und dann in Nutella rühren. Einen Versuch wäre es zumindest wert.

    Was verstehst du den unter heißem Wasser? Also von der Temperatur? Heiß ist bei mir alles ab 60 Grad aufwärts und da wäre ich mir nicht sicher ob das Medikament es überlebt?

    Heiß hätte ich mich auch nicht getraut.


    jascha , dieses gibt es wohl gerade nur als Tabletten. Das letzte war ein Saft. Mein Mann war mit ihr bei der Ärztin, der hat nicht auf dem Schirm gehabt, das zu hinterfragen.

    Nie heiss. Ist aber auch nicht nötig.

    Alles was man zermörsern darf löst sich meiner Erfahrung nach auch in kaltem oder maximal körperwarmem Wasser.

    Macht man für die Sondenpatienten auch so.


    Nur beim Nutella-Tipp würd ich auf Wasser verzichten, das wird eklig weil das bittere Tablettenwasser trotzdem im Mund rausläuft.


    Besser:

    Teelöffel voll Nutella, tiefe Delle reindrücken, Pulver rein, Nutella drüber schieben und dann in Mund und so essen, wie man zu weich gewordene Schokolade isst. Also nicht geniesserisch lutschen sondern "normal essen".

    Dann kommt überall erstmal der süsse Schoko-Fettfilm hin und deckt die Geschmacksknospen ab.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • wenn sie ein weiteres Mal spucken muss würde ich den Arzt anrufen und um ein anderes Medikament bitten bzw. fragen wie man sich verhalten soll.


    Hab ich bei meiner Mittleren gehabt, die hat auf das Streptokokken -Medikament gleich bei der 1. Gabe (damals Saft) spucken müssen. Der Kinderarzt hat was anderes verordnet und uns auch darauf hingewiesen dass sie dieses Medikament erstmal einige Zeit meiden soll.


    Meine Jüngste hat im letzten Kiga - Herbst auch Streptokokken - Ping - Pong gespielt. Ich glaube es waren 5 oder 6 Infektionen, die Kinderärztin hat schon zum HNO geschickt um die Mandeln ggf. entfernen zu lassen. Sie hatte den Verdacht wie Solid Ground dass das Kind Taschen in den Mandeln hat, wo Bakterien dringeblieben sind. Ich hatte einen anderen Verdacht: Endgültig weg war es, als ich ihr verboten habe nachmittags mit dem Kiga auf dem Spielplatz aus Bechern zu trinken und sie ihre eigene Trinkflasche mitbekam.

    Die Kinder haben sich Wasser eingeschenkt, nicht ausgetrunken, sich "gemerkt" :wacko: wo ihr Becher stand und dann später weitergetrunken..... Noch Fragen? #zwinker

    (Vorher hatten wir das Problem nicht weil sie vormittags nie auf diesem Spielplatz waren und die Kleine erst im letzten Jahr Ganztagskind wurde.)

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Es soll doch mit dem Nutella verrührt werden..

    Warum?

    Dann hat man Pulverkrümelchen aussen drauf , macht keinen Sinn. #weissnicht


    Und Nutella ist Fett, das vermischt sich mit Wasser eher schlecht. Gibt nur ne fiese Schlabberkombi

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich probier das bei Gelegenheit mal. Was die Userin damals schrieb, funktionierte es sehr gut - das hätte sie bestimmt nicht geschrieben, wenn nicht ;)

  • Und falls jemand Tipps hat, wie das Kind die Tabletten schlucken kann...

    Vorhin haben wir sie zerstampft. Eine Stunde später hat sie gebrochen #crying

    Moment, das hab ich vorhin überlesen.

    1 Stunde liegt nicht mehr am Geschmack.


    Entweder zu wenig gegessen vorher oder Medikament nicht vertragen oder einfach von der Krankheit (Streptokokken machen auch gern Übelkeit).


    Nach 30 min. etwa sind ganze Tabletten durch den Magen, Pulver und Saft schon früher. Mit Wirkstoffmenge braucht man sich keine Sorgen machen zumindest, der wurde aufgenommen.


    Trotzdem: sollte es öfter in dem Abstand zum Medikament sein und sonst nicht, nach nem anderen fragen. Dann verträgt sies evtl. nicht

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Nach einer Stunde war die Tablette aber vielleicht schon durch.


    Ich würde gucken wie es nach der nächsten Gabe ist, vielleicht war das Ebrechen Zufall.


    Genügend Trinken kann sie aber? Kann sie schlucken und die Flüssigkeit in sich halten?