Seit Tagen hohes Fieber

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo liebe Raben,


    Ich frage für eine liebe Freundin, weil ich mir Sorgen mache.

    Sie hat seit Montag durchgängig hohes Fieber 39-40 Grad, also den 6. Tag mittlerweile. Dazu Husten und Kopfschmerzen. Fiebersenker helfen kaum.

    Ihr geht es schlecht, sie ist zu nichts in der Lage. Sie war zwei Mal beim Arzt, der nichts feststellen konnte, eine beginnende Lungenentzündung konnte er aber nicht ausschließen. Sie hat ein Antibiotikum bekommen, bisher schlägt es nicht an (sie nimmt es seit zwei Tagen).

    Kein anderer in ihrer Familie ist krank, mir kommt das merkwürdig vor und ich mache mir Sorgen. Hat das jemand schon Mal erlebt?

    Ich denke sie wird noch Mal zum Arzt gehen heute, weil es keinerlei Aufwärtstrend gibt.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Oh das tut mir leid und kling für mich gar nicht gut.

    Vermutlich ist sie auch kein Mensch der häufig hoch fiebert bzw. wohl noch nie länger als 2-3 Tage. Ich würde da direkt ins Krankenhaus mit gehen, das ist echt belastend für ihren Kreislauf.

    Gute Besserung ihr!

  • Oh das tut mir leid und kling für mich gar nicht gut.

    Vermutlich ist sie auch kein Mensch der häufig hoch fiebert bzw. wohl noch nie länger als 2-3 Tage. Ich würde da direkt ins Krankenhaus mit gehen, das ist echt belastend für ihren Kreislauf.

    Gute Besserung ihr!

    Ja ich denke auch, dass sie schon ab und zu Fieber hat aber nie so hoch und so lang. Wir haben nur geschrieben aber ich glaube es ging ihr noch nie schlechter.

    Coronatest war negativ.

    Ich habe ihr auch geraten heute noch Mal zum Notdienst oder ins Krankenhaus zu gehen, wenn es ihr nicht etwas besser geht.

    Vielleicht ist es doch eine Lungenentzündung und das Antibiotikum ist nicht das richtige?

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Klar, eine Lungenentzündung wurde ja nicht ausgeschlossen. Es kann aber auch etwas anderes sein, und das sollte schnell abgeklärt werden. Der Körper kämpft ja schon seit sechs Tagen mit aller Kraft.


    Wenn sie vom Kreislauf her sich zu schwach fühlt selbst die Anfahrt zum Krankenhaus zu bewältigen würde ich auch einen Rettungswagen rufen.


    (Grundsätzlich kann man eine Lungenentzündung auch ohne Fieber haben.)

  • Das kann alles Mögliche sein. Inkl. einer Virus-Lungenentzündung (dann helfen Antibiotika auch nicht).


    Ich würd da auch raten, ins Krankenhaus zu fahren.

    Erwachsener so viele Tage hintereinander so hohes Fieber ist auf jeden Fall nicht normal und ein Grund zum gründlich Abklären.


    Prinzipiell könnte es zwar auch "einfach nur" (also weil was Häufiges, nicht weil harmlos) Influenza sein, dann müsste aber jemand aus der Familie zumindest auch bisschen Symptome haben, zumindest "erkältet ".

    Dass sich gar keiner ansteckt bei ner Inkubationszeit von 2 Tagen wär doch sehr ungewöhnlich


    Theoretisch könnte es natürlich auch Corona sein. Die Tests sind ja bei Geimpften und grade bei den Omikron-Varianten oft nur ganz spät und ganz kurz positiv. Wenn man den Zeitpunkt nicht grade zufällig erwischt hat man nen falsch negativen Test. Aber das ändert letztlich in der Behandlung nix.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Danke euch! Sie wird wohl tatsächlich heute noch ins Krankenhaus gehen.

    Ich denke eben auch dass es zumindest sehr ungewöhnlich durchgängig so hohes Fieber ohne Besserung zu haben.

    Dazu noch die Temperaturen draußen #hmpf

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Fieber kannte ich früher auch nur im Zusammenhang mit Erkältung oder Magen-Darm. Vor einigen Jahren bekam ich einmal aber hohes Fieber und generelle Schlappheit ohne erkennbare Ursache, zum Glück testete der Arzt dann auf Borreliose - das wars. Ich bekam somit noch rechtzeitig Antibiotika, bevor es chronisch wurde.

    Ein Zeckenbiss kann auch unbemerkt erfolgt sein, daher würde ich an Stelle deiner Freundin auf jeden Fall darauf testen lassen.

  • An Borreliose oder FSME habe ich auch schon gedacht, Zeckenbiss hat sie zumindest nicht bemerkt. Ich hoffe ja dass sie genauer angeschaut wird, ob der Hoffnung dass irgendwas richtungsweisend ist. Sie hat glaube ich gar keine Kraft selber auf irgendwas hinzuweisen.

    Wir haben hier eine große Uniklinik, da hoffe ich jetzt einfach Mal dass sie sich der Sache annehmen.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Ja, genau so hatte ich mal (eine bakterielle ) Lungenentzündung. Wurde auch zweimal vom Arzt mit AB (das nicht gewirkt hat) nach Hause geschickt (wollte aber selbst gar nicht ins KH) und musste dann 10 Tage stationär. Wäre ich mal früher gegangen #rolleyes (Hätte vielleicht auch nichts genutzt).

    Um Lungenentzündung auszuschließen muß Röntgen gemacht werden, soweit ich weiß.


    Das kam aus heiterem Himmel und weder meine Familie noch besuchende Freundinnen sind krank geworden. Ich hatte da lange was davon #rolleyes#rolleyes#rolleyes#hmpf

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Sie wurde wieder heim geschickt mit dem Hinweis dass das Antibiotikum noch Zeit brauchen würde und sie daher abwarten soll. Ich weiß aber noch nicht was genau untersucht wurde.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Aber zumindest hat nochmal ein Arzt drauf geschaut, zumindest auf Lunge und Allgemeinzustand. Das ist wichtig. Und offenbar schauts soweit noch ok aus. Immerhin schon was.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Aber zumindest hat nochmal ein Arzt drauf geschaut, zumindest auf Lunge und Allgemeinzustand. Das ist wichtig. Und offenbar schauts soweit noch ok aus. Immerhin schon was.

    Ja genau, es scheint tatsächlich die Lunge zu sein, dafür bekommt sie bereits das Antibiotikum. Wenn es bis morgen Abend nicht anschlägt, soll sie am Montag wieder zum Arzt.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Ich hatte viele Tage sehr hohes Fieber bei der Influenza. Hat sie schonmal darauf getestet?

    Nein, die Ärzte haben glaube ich gar nichts getestet.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Leider geht es meiner Freundin nicht besser. Sie war nun wieder beim Arzt und die Lunge wird nun geröntgt, weil der Verdacht auf einen Erguss besteht. Die Sauerstoffsättigung ist etwas zu niedrig (93%) und sie ist dementsprechend kurzatmig.

    Ich hoffe dass es bald bergauf geht #hmpf

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Deiner Freundin alles Gute und hoffentlich bald eine Diagnose . Gut, dass geröntgt wird.

    Mein Vater hatte mal ähnliche Symptome, hat sich als Pilz in der Lunge herausgestellt. Geholt hatte er sich den in so einem geschlossenen Komposter. Das hatte auch länger niemand auf dem Schirm. Mit entsprechender Behandlung ging es ihm dann aber bald wieder gut.

  • Das ist jetzt langsam echt etwas zu lang. Das Antibiotikum - so es das richtige war - müsste eigentlich schon lange wirken.

    Viren sind eigentlich recht wenige, die so lange so hohes Fieber machen würden. Da würden Antibiotika natürlich nicht helfen, aber wenns nciht grade Influenza ist (was ich unwahrscheinlcih find wenn keiner weiter Symptome hat) fällt mir auf die Schnelle tatsächlich nix ein was es sonst virales sein könnte. Hohes längeres Fieber ist schon häufiger bakteriell.

    Wenn beim Röntgen nix rauskommt soll sie mal fragen ob der Arzt ne Blutkultur mit Antibiogramm ins Labor schicken kann. Da wird gezielt nach Bakterien im Blut geschaut und wenns Bakterien sind auch gleich getestet welches Antibiotikum dagegen hilft. Sollte bei Erwachsenen mit dermaßen langem hohen Fieber schon gemacht werden. (Also wird zumindest in Kliniken bei stationären Patienten gemacht, gehen sollte es ambulant aber auch. Nur die Frage ob der ARzt sich die Mühe macht/abrechnen kann außer im lebensbedrohlichen Notfall. weiß man heute ja nie mit den neuen Abrechnungskriterien)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Das Fieber ist nach wie vor so hoch, mittlerweile den 8. Tag ohne Besserung, eher im Gegenteil.


    Im Röntgen wurde eine Lungenentzündung mit einem kleinen Erguss bestätigt. Da das Antibiotikum ja nicht gewirkt hat, wurde sie nun auf ein anderes umgestellt.

    Ich hoffe dass das nun schnell anschlägt. Sie ist schwach und ich glaube ihr ist mittlerweile jedes Mittel recht, damit es ihr endlich besser geht. Ins Krankenhaus muss sie erst Mal noch nicht, ich hoffe dass sie sich nun bald erholt.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)