Unfall in Kita: Was beachten/ Schmerzensgeld?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo

    Meine afghanische Freundin hat ein Kind in der Kita.

    Dort ist ein Schrank (!!), ich vermute ungesichert, umgestürzt und auf das Bein des Kindes gefallen. Bein ist gebrochen, weitere Aufnahmen folgen.

    Ich bin entsetzt. Ich habe es persönlich im Umfeld mehrfach erlebt, dass kleinere Schränke und Kommoden in Betreuungseinrichtungen auf Kinder stürzen.


    So, nun sind die Eltern gar nicht vertraut mit den deutschen Vorgängen. Und ich ehrlich gesagt auch nur bedingt.

    Dass sie es unbedingt beim Arzt abgeben müssen, dass es in der Einrichtung passiert ist, habe ich ihnen schon gesagt.

    Nun meine Frage: hat das Kind Anspruch auf Schmerzensgeld? Sollte man Ansprüche wegen möglicher Folgeschäden bereits jetzt irgendwie vermerken?

    Würde das Amt (Bürgergeld) das Schmerzensgeld einkassieren, oder könnten sie Eltern es für das Kind anlegen? Es sind sehr verantwortungsbewusste Eltern.

  • Schmerzensgeld gibt es m. W. nicht.

    Wichtig ist aber, dass die Einrichtung den Vorfall schleunigst der Unfallkasse meldet.

    War sie bei einem Durchgangsarzt bzw. im Krankenhaus? Die machen oft von sich aus eine Meldung an die Unfallkasse, weil sie die Leistungen mit ihnen abrechen. Oder nur in einer "normalen" Arztpraxis? Dann unbeding klären, ob der Unfall gemeldet wurde.


    Für eventuelle Folgeschäden ist es wichtig, dass es über die Unfallkasse läuft. Die normale Krankenversicherung darf nur wirtschaftliche Behandlungen finanzieren während der Auftrag der Unfallkasse ist, die vollständige Wiederherstellung der (auch zukünftigen) Arbeitsfähigkeit herzustellen. Das geht über den Auftrag der Krankenkassen hinaus.

  • Schmerzensgeld gibt es m. W. nicht.

    Da wäre ich nicht so sicher. Das Kind ist ja nicht einfach unglücklich hingefallen oder so, sondern da ist ein Schrank auf das Kind gefallen! Da sehe ich schon deutlich schuldhaftes Verhalten bei der Kita.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • ich hatte mal einen Rechtslehrer, er sagte immer" Für entgangene Lebensfreude wegen Einschränkung kannste du immer auf Schmerzensge,d ziehen, wie das amEnde läuft steht auf ei en anderen Blatt"


    Ich mochte ihn sehr

    #blume Nimm dir Zeit und veschwende sie mit tollen Momenten #blume

    Das Schwierige dauert etwas, das Unmögliche etwas länger

    Der Herbst malt meine Seele bunt

    Das Leben ist zu kurz, um den Bauch einzuziehen

    Schnuff 09 & Schlumpl 11 & Augustmädchen 16 #herz #herz #herz

  • unbedingt zum Durchgangsarzt und schauen, dass die Behandlung nicht über die normale Krankenkasse abgewickelt wird. Also nie die KK Karte vorzeigen bei irgendwelchen Arztbesuchen die damit jetzt oder auch später in Verbindung stehen