Was hilft euch bei Erkältung?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Was mir gerade noch einfällt: bei Halsweh mag ich total gern saure Gurken essen, irgendwie lindert der Essig sehr gut. Ich weiß nicht, ob das auch andere machen, aber ich empfinde das als sehr wohltuend und mag das lieber als immer die süßen Halsbonbons.

  • Bei Halsweh ist mein Patentrezept heißer Ingwer (ordentlich viel kleingeschnittener frischer Ingwer, und dann heißes Wasser drüber, wie Tee, mehrere Kannen pro Tag), also viel trinken, dazu Zwiebelsaft mehrmals am Tag löffelweise, und ganz viel Ruhe bzw schlafen. Und wenig bis gar nicht reden. Und ab und zu ein Löffel Honig.

    Wenn die Nase dazu noch dicht ist, dann Nasenspray (ich nehm immer das für Kinder), damit das nicht noch auf die Ohren geht, denn Ohrenschmerzen find ich echt grausam.

    Wenn du eine Badewanne hast, dann noch ein heißes Erkältungsbad (völlig egal, mit welchem Badezusatz, Hauptsache irgendwas ätherisches, gibt's in jeder Drogerie) und dann ab ins Bett mit Wärmflasche.

    Wichtig ist, immer schön warmhalten, und eben viel trinken.

    Halsschmerzen find ich bei Erkältungen echt immer unangenehm, am schlimmsten ist noch Husten dazu.

    Isla Moos zum Lutschen find ich noch hilfreich. Oder Neo Angin.

    Und ein Schal oder Halstuch.

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

  • Ja das dachte ich auch mal, weiß aber schon länger, dass es nicht stimmt - und ich persönlich finde es sogar angenehm, wenn es im Hals durch die Milch und den Honig ein bisschen "verschleimt", das ist genau das, was lindert ;)

  • Bei mir hat übrigens jetzt alles nicht wirklich geholfen, also abseits von ein wenig (eingebildeter) Linderung - hab quasi keine Stimme mehr, eigentlich wie immer nach einer gewissen Zeit bei solchen Infekten :wacko:

    Dabei hatte ich sogar Rachenspray und Gurgellösung am Start :(

    Sehr ätzend finde ich auch, dass ich durch das viele Rumliegen und Hochlagern zuverlässig nach ein paar Tagen Rücken habe #rolleyes

  • Ich bin auch seit fast drei Wochen erkältet und huste mir seit ein paar Tagen die Lunge aus dem Hals wie in schlimmsten Coronazeiten, aber die Tests sind negativ.

    Ich trinke literweise Tee und Brühe und mache Nasenspülungen, lutsche Halsbonbons, aber irgendwie wird es nicht besser :(.

  • Ich wurde auch grad von meinen Kolleginnen wieder heimgeschickt, weil ich von einer fiesen Hustenattacke überrannt wurde und kaum noch sprechen konnte...

    Hab jetzt erstmal Silomat genommen und teste jetzt einfach mal eure Tipps.

    Ich glaub, ich fang mit Schlafen an! :sleeping:

  • Ich habe jetzt sechsunddreißig Stunden fast durchgehend im Bett gelegen - nur unterbrochen von Klo. Gegessen habe ich in der Zeit nur eine Brotscheibe (ohne echten Hunger). Fieber mit Schüttelfrost und Schweißausbrüchen hatte ich zusätzlich. Fieber scheint momentan überstanden zu sein. Ich bin natürlich immer noch vom Energielevel her auf Null. Und brummenden Kopf und Husten ist auch noch da. Bisher war das Schlafen eher ein Aushalten (was anderes ging nicht). Ich hoffe bald auf wirklich erholsamen Schlaf. Habe das alles wohl etwas verschleppt, weil der Husten auch vorher schon da war. Irgendwann musste dann wohl der Hammer kommen...

  • Die Bronchien haben sich letzte Nacht, die auch nicht soo ganz entspannt war, im Bett durch leichtes rasseln beim Atmen bemerkbar gemacht. Also wohl wirklich keine ganz normale Erkältung, zumindest mit Begeleiterscheinung. Dadurch dann Hustenreiz. Und daher vielleicht auch das Fieber vorab, weil Virus und entzündlich. Nase ist eher nur zäh im Gange, einige Male Nasenputzen in der Nacht. Kopf immer noch spürbar, aber besser als die Vortage. Heute morgen kein rasseln mehr, vielleicht nur abends? Oder es klingt jetzt doch mal ab, das wäre toll.

  • Die Bronchien haben sich letzte Nacht, die auch nicht soo ganz entspannt war, im Bett durch leichtes rasseln beim Atmen bemerkbar gemacht. Also wohl wirklich keine ganz normale Erkältung, zumindest mit Begeleiterscheinung.

    Ich hab das mit den Bronchien immer, bei jeder schlimmeren Erkältung.

    Dafür hab ich nie Fieber und hätte ich das, wäre es ziemlich sicher eine echte Influenza oder so.

  • Bei Halsschmerzen hat meine Oma schon immer Zwiebelsaft gemacht und ich hab die Routine geliebt. Führe ich ebenfalls so weiter. Ingwer würde ich persönlich die Finger von lassen bei Halsschmerzen, weil das schon sehr 'aggressiv' ist. Beim Ingwertee trinken auch drauf achten, dass es nicht zu viel ist: Sonst gibt's schnell mal Herzrasen und Durchfall. Aus meiner Erfahrung hilft nur Ruhe, Schlafen, viel trinken. Arztbesuch. Wenn's bei mir losgeht kann ich es eigentlich nicht mehr aufhalten. Deshalb achte ich eher darauf, dass mein Immunsystem schön gepusht wird, vor allem momentan. Mache Ölspülungen (!!!), benutze die Nasendusche und nehme OPC, das hilft gegen Infektanfälligkeit super! Ist sogar zur Heilpflanze des Jahres 2024 gekürt worden ;) Die Traube

    Ölziehen entgiftet, Nasendusche hält die Scheimhäute sauber und feucht. Die Kids machen beim Ölziehen sogar mit, weil sie das immer so lustig finden.